Auskunft und Beratung

Zuständig für diese Reise sind Stefan Cotting und Andrea Fuhrer

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.

Informationsstand: August 2017

Zahlungsbedingungen

Anzahlung 30% vom Reisepreis
Restzahlung 21 Tage vor Reisebeginn

Bildergalerie

Usbekistan / Kirgistan

Von der Wüste in die Steppe

Individualreisen mit freier Terminwahl

Kulturreise mit Wanderungen in Usbekistan und Kirgistan | 16 Tage

Die zentralasiatischen Länder Usbekistan und Kirgistan, an der alten Handelsroute der Seidenstrasse liegend, sind recht unterschiedlich. Gerade aus diesem Grund verspricht unsere Entdeckerreise sicherlich viel Abwechslung. Usbekistan hat gegenüber Kirgistan eine sehr viel längere Tradition sesshafter Kulturen. Ab dem 6. Jahrhundert besiedelten die turksprachigen Usbeken die Region in der trockenen Kysylkum-Wüste. Die Islamisierung durch die Araber begann bereits im frühen 8. Jahrhundert, und seine bedeutendste Zeit erlebte das Land unter den Timuriden durch das Aufblühen des Handels an der Seidenstrasse. Sie bereisen die Städte Buchara, Samarkand, und Taschkent und wandern in den Nurata Bergen. Kirgistan, mit seiner freundlichen, noch immer vom Nomadentum geprägten Bevölkerung, wartet vor allem mit Naturschönheiten auf. Das Land ist geprägt vom Tien Shan- und vom Pamir Gebirge mit Gipfeln bis über 7100 Meter Höhe. In Kirgistan geniessen Sie fern ab von Hektik das einfache Leben der Nomaden in schöner Natur.

» zu den Reisedaten und Reisepreisen

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Die historischen Städte Buchara und Shahrisabz
  • Einfache Wanderungen in verschiedenen Gegenden
  • Samarkand, die Perle der Seidenstrasse
  • Weite Steppen Kirgistans und Jurtenübernachtungen
  • Der zweitgrösste Bergsee der Welt, Issyk Kul

Programm

1. Tag: Schweiz – Taschkent

Abflug am Nachmittag von der Schweiz. Flug über Istanbul mit Turkish Airlines mit Ankunft nach Mitternacht oder in den sehr frühen Morgenstunden, je nach Saison und Flug.

2. Tag: Taschkent (F/M/A)

Ankunft nach Mitternacht oder in den frühen Morgenstunden in Taschkent und Transfer zum Hotel. Nach dem Frühstück erkunden Sie die Baudenkmäler und Märkte der Hauptstadt Usbekistans zu Fuss und mit dem Auto. Ein Besuch beim berühmten Keramiker Akbar Rachimov gehört ebenfalls ins Programm. Nach den ersten Eindrücken und dem Mittagessen geniessen Sie einen freien Nachmittag. Ausruhen im Hotel oder ein weiterer Bummel durch die Stadt oder durch den Markt.

3. Tag: Taschkent – Buchara (F/M/A)

Zugfahrt am frühen Morgen von Taschkent nach Buchara wo Sie am Nachmittag ankommen. Transfer ins Hotel und der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung für erste Erkundungen in der schönen Wüstenstadt.
(Zugfahrt: 6 ½ Std.)

4. Tag: Buchara (F/M/A)

Stadtbesichtigung: Samaniden Mausoleum, PoiKalon Ensemble – religiöses Herz des alten Bucharas, aktive Koranschule Miri-Arab , Handelskuppeln von Bucharas Basaren, Kukeldasch Koranschule – die grösste Medresse Zentralasiens. Am Nachmittag Besuch der mächtigen Ark Zitadelle. Der lokale Basar lässt Sie nicht unberührt: prall gefüllte Stände mit aromatischen Gewürzen, traditionellem Schmuck und einzigartigen Teppichen und vieles mehr.

5. Tag: Buchara – Nurata Berge (F/M/A)

Fahrt in die landschaftlich eindrücklichen Nurata Berge, wo Sie am Nachmittag die Möglichkeit haben, leichte Wanderungen zu unternehmen. Übernachtung im einfachen Gästehaus mit Gemeinschaftsdusche/WC.
(Fahrt: 200 km / 3 Std.)

6.Tag: Nurata Berge – Samarkand (F/M/A)

Am Morgen haben Sie weitere Wandermöglichkeiten oder geniessen ganz einfach die Ruhe der Natur. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Samarkand und Transfer in Ihr Hotel wo Sie die nächsten 3 Tage übernachten werden.
(Fahrt: 120 km / 2 Std.)

7. Tag: Samarkand (F/M/A)

Stadttour: Das Herz Samarkands ist der beeindruckende Registan Platz mit den 3 berühmten Medressen Scherdor, Ulugbek und Tilla Kori. Ebenso stehen dort die grandiose Moschee Bibi-Chanum, das einzigartige Mausoleum Gur Emir, wo Tamerlan und seine Nachkommen begraben sind. Am Nachmittag sehen Sie das Observatorium vom Ulugbek (1420) – dem Enkel Tamerlans. Ulugbek war ein berühmter Herrscher, Wissenschaftler und Astronom. Später besichtigen Sie die Nekropole Schachi-Sinda – hier wurden Herrscher und Aristokraten von Samarkand begraben. Der Komplex besteht aus wunderschön verzierten Mausoleen. Ebenfalls besuchen Sie den orientalischen Basar Samarkands.

8. Tag: Tagesausflug nach Shahrisabz (F/M/A)

2-stündige Fahrt nach Shahrisabz, wo Sie folgendes besichtigen: Ruinen des Ak Sarai Palastes, das Doruttiljawat Ensemble, das Amir Temur Denkmal, die Kok Gumbas Moschee, die Dzhami Moschee, das Dzhahongir Mausoleum sowie die Handelskuppel Tschorsu. Am Nachmittag Rückfahrt nach Samarkand.
(Fahrt: 200 km / 4 Std.)

9. Tag: Samarkand – Taschkent – Bischkek (F/M/A)

Der Morgen steht zu Ihrer freien Verfügung. Geniessen Sie ein letztes Mal den Blick auf den wundervollen Registan Platz oder schlendern Sie ein letztes Mal durch das geschäftige Treiben des Marktes. Kurz vor Mittag Abfahrt Richtung Taschkent und Mittagessen unterwegs. Im Verlaufe des Mittags Ankunft in Taschkent und Transfer direkt an den Flughafen. Im Verlaufe des Abends Abflug nach Bischkek. Nach den Einreiseformalitäten für Kirgistan werden Sie in das Hotel gefahren.
(Fahrt: 300 km / 4 Std.)

10. Tag: Bischkek – Tshon Kemin Tal (F/M/A)

Auf der Fahrt in das Tschon Kemin Tal halten Sie beim Burana Turm, einem im 11. Jahrhundert erbauten Minarett, sowie beim Freilichtmuseum der Balbals (Steinkrieger). Weiter geht die Fahrt durch grüne Landschaften ins Tshon Kemin Tal. Hier wird Ihnen von einer Nomadenfamilie ein traditionelles und leckeres Mittagessen serviert. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit während drei Stunden auf einem Pferderücken die Weite der Steppe geniessen zu können. Abendessen und Übernachtung bei einer kirgisischen Gastfamilie.
(Fahrt: 120 km / 2 Std.)

11.Tag: Tshon Kemin Tal – Jeti Oguz (F/M/A)

Am Morgen fahren Sie zum Issyk Kul See, nach dem Titicacasee in Südamerika der zweitgrösste Bergsee der Welt, welcher auf 1’600 Metern liegt. Der See wird auch “die Perle Zentralasiens” genannt und weist beeindruckende Masse auf: Er ist 182 Kilometer lang und 60 Kilometer breit und gefriert in den Wintermonaten trotz Lufttemperaturen weit unter Null nie. Sie fahren entlang des nördlichen Ufers und machen Halt bei den Petroglyphen. Weiter geht die Fahrt über die Stadt Karakol (russisch-orthodoxe Kirche und Moschee) bis nach Jeti Oguz, bekannt für die roten Gesteinsformationen, wo Sie in einer traditionellen Jurte zu Abend essen und übernachten werden.
(Fahrt: 400 km / 6 Std.)

12.Tag: Jeti Oguz (F/M/A)

Am heutigen Tag werden Sie eine gemütliche Tageswanderung unternehmen. Auf der Wanderung haben Sie fantastische Blicke auf die schneebedeckten Gipfel und die Weiten der Steppe. Gegen Abend kommen Sie wieder zurück in das Jurtendorf wo Sie ein weiteres Mal übernachten werden.

13. Tag: Jeti Oguz – Koschkor (F/M/A)

Heute fahren Sie entlang des Südufers des Issyk Kul Sees Richtung Koschkor. Im Dorf Bokonbaevo haben Sie die Gelegenheit, einen lokalen Jäger zu beobachten, der auf traditionelle Art mit Hilfe eines Adlers Füchse und Hasen jagt. In Koschkor können Sie den Einheimischen bei der Wollfilz-Teppichherstellung zusehen. In Koschkor übernachten Sie bei einer Gastfamilie.
(Fahrt: 250 km / 4 Std.)

14. Tag: Koschkor – Son Kul See (F/M/A)

Es geht weiter zum zweitgrössten See Kirgistans, dem Son Kul. Es handelt sich um einen alpinen See auf 3’000 Metern über Meer. Die Gegend wird im Sommer von kirgisischen Nomaden, die auf der Suche nach Ruhe und Entspannung sind, bevölkert. Die Hirten der Naryn-Region benutzen die Weideflächen für ihre Pferde und Schafe. Nach der Ankunft am See entdecken Sie die Umgebung auf einem Spaziergang und geniessen die wohltuende Ruhe in dieser schier endlos scheinenden Umgebung. Sie übernachten in einer traditionellen Jurte auf 3’000 Metern.
(Fahrt: 100 km / 2 Std.)

15. Tag: Son Kul See – Bischkek (F/M/A)

Über einen 3’200 Meter hohen Pass geht es auf einer der schönsten Panoramastrassen Kirgistans zurück in die Hauptstadt Bischkek. Transfer ins Hotel für die letzte Übernachtung vor der Heimreise.
(Fahrt: 300 km / 6 Std.)

16. Tag: Bischkek – Schweiz (F/-/-)

Transfer an den Flughafen und Rückflug in die Schweiz.


Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen.

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Saisonzeiten - Reisepreise

Preise pro Person ab/bis Schweiz (Basel/Genf/Zürich).
Reisetermin ganzjährig frei wählbar jeweils jeden Montag ab 2 Personen.

bei 2 Personen  
CHF 4’480.-  
bei 4 Personen  
CHF 3’750.-  

Es ist möglich das Programm Ihren persönlichen Wünschen anzupassen. Bessere Hotelkategorie möglich in Chiwa, Buchara, Samarkand, Taschkent und Bischkek. Preis auf Anfrage.

Zuschläge
Einzelzimmer CHF315.-

Im Preis inbegriffen

  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen
  • Flug Taschkent – Bischkek
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Billett 2. Klasse Wohnort – Flughafen retour
  • 9 Übernachtungen in einfachen bis guten Mittelklassehotels
  • 3 Übernachtungen in einfachen Unterkünften mit Gemeinschaftsbad
  • 3 Übernachtungen in traditionellen Jurten mit Gemeinschaftsbad
  • Vollpension während der ganzen Reise
  • Alle Transfers gemäss Programm
  • Alle beschriebenen Exkursionen, Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Reiseleitung durch lokale deutschsprachige Reiseleitung
  • Büchergutschein im Wert von CHF 30.- für Reiseliteratur Ihrer Wahl

Nicht inbegriffen: Flugaufpreis falls die kalkulierte Tarifklasse nicht mehr verfügbar ist, Visum für Usbekistan, optionale Ausflüge und Aktivitäten, allfällige Foto- und Videogebühren (ca. USD 60.- pro Person in Usbekistan), Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben.

Hinweise und Anforderungen

Impfbestimmungen: Keine Vorschriften, Hepatitis A empfohlen.

Visum/Pass: Bürger/innen der Schweiz benötigen zur Einreise nach Usbekistan ein Visum welches bei der usbekischen Botschaft in Berlin, Deutschland, eingeholt werden muss. Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Visaservice. Alle wichtigen Informationen zur Visaeinholung werden Ihnen bei der Buchung von uns angegeben.
Bürger/innen der Schweiz benötigen zur Einreise nach Kirgistan kein Visum. Der Reisepass muss mindestens noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein.

Wanderungen: Die auf dieser Reise vorgesehenen Wanderungen und Spaziergänge sind einfach. Da keine mehrtägigen Wanderungen stattfinden, können Sie in der Regel selbst bestimmen, wie viel Sie an den entsprechenden Tagen laufen wollen.

Ideale Reisezeit: Juni und August, wobei es zu dieser Zeit in Usbekistan noch sehr heiss sein kann. In Kirgistan werden ausserhalbe den Monaten Juni, Juli und August in Höhenlagen wie beim 3’000 Metern hoch gelegenen Son Kul See Nachttemperaturen unter dem Gefrierpunkt gemessen.

zum Seitenanfang