Auskunft und Beratung

Zuständig für diese Reise sind Sylvie Heimlicher und Stefan Cotting

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.

Informationsstand: Juli 2017

Zahlungsbedingungen

Anzahlung 30% vom Reisepreis
Restzahlung 21 Tage vor Reisebeginn

Bildergalerie

Namibia

Zu den Höhepunkten Namibias

Individualreisen mit freier Terminwahl

Entdeckerreise | Mietwagenrundreise mit Übernachtungen in Lodges und auf Gästefarmen | 21 Tage

Eine Selbstfahrer-Safari, die Sie zu den faszinierendsten Orten Namibias führt. Erleben Sie die unendliche Weite der roten Kalahari Wüste, den legendären Fish River Canyon, der zweitgrösste Canyon der Welt, besuchen Sie Lüderitz und die Geisterstadt Kolmanskop und beobachten Sie die wilden Wüstenpferde in der Namib. Lassen Sie sich faszinieren von den spektakulären Dünen von Sossusvlei, nehmen Sie teil an einer Katamaran-Fahrt auf dem Atlantik in Walvis Bay und erklimmen Sie bei einer Wanderung Granitfelsen des Erongogebirges. Besuchen Sie das Weltkulturerbe Twyfelfontein mit seinen eindrucksvollen Felsmalereien. Entdecken Sie auf spannenden Pirschfahrten den berühmten Etosha Nationalpark – Heimat einer unermesslichen Tiervielfalt: Elefanten, Löwen, Nashörner, Giraffen, Geparden und Leoparden sowie unzählige Antilopenarten.

» zu den Reisedaten und Reisepreisen

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Lernen Sie auf authentischen Gästefarmen die typische namibische Lebensart kennen
  • Erleben Sie die Schönheit der Kalahari Wüste
  • Besuchen Sie den zweitgrössten Canyon der Welt, den Fish River Canyon
  • Besuch der Dünen von Sossusvlei
  • Entdecken Sie das malerische Küstenstädtchen Swakopmund am atlantischen Ozean
  • Besuch des UNESCO Weltkulturerbes Twyfelfontein, mit seinen berühmten Felsgravuren
  • Spannende eigene Wildbeobachtungsfahrten im Etosha National Park
  • Wanderung auf das Waterberg Plateau und Einblicke in den grossen Artenreichtum von Fauna und Flora des Waterberg Naturparks
  • Spektakulärer Besuch bei den “Big Cats” – Leopard und Geparden hautnah erleben

Programm

1. Tag: Schweiz – Namibia

Abflug am Abend und Flug nach Windhoek über Johannesburg mit Swiss.

2. Tag: Ankunft Windhoek (A)

Ankunft und Transfer zur Gästefarm. Mitten im afrikanischen Busch können Sie Sich im Garten und am Pool ausruhen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wildbeobachtungsfahrt, wo Sie bestimmt die ersten wilden Tiere sehen werden.
Übernachtung: Guesthouse Voigtland in der Nähe des Flughafens
(Fahrt: ½ Std.)

3. Tag: Fahrt an den Rand der Kalahari Halbwüste (F/M/A)

Transfer nach Windhoek und Übernahme des Mietwagens. Anschliessend Fahrt via Rehoboth und Kalkrand in die Kalahari Halbwüste. Am Nachmittag Wildbeobachtungsfahrt mit Sundowner Drink in dieser wunderschönen Landschaft.
Übernachtung: Kalahari Red Dunes Lodge in den roten Dünen der Kalahari
(Fahrt: 240 km / 3 Std.)

4. Tag: Fahrt über Keetmanshoop zum Fish River Canyon (F/-/A)

Fahrt nach Keetmanshoop, wo Sie den Köcherbaumwald besichtigen können. In dieser ariden Gegend wachsen hauptsächlich Sukkulenten wie die Köcherbäume, deren abgestorbene Äste die Buschmänner als Köcher für ihre Pfeile brauchten. Anschliessend Weiterfahrt zum Fish River Canyon.
Übernachtung: Canyon Lodge beim Fish River Canyon
(Fahrt: 410 km / 5 Std.)

5. Tag: Besichtigung des Fish River Canyon (F/-/A)

Eigene Besichtigung des Fish River Canyons. Es ist der zweitgrösste Canyon der Welt. Vom Aussichtspunkt haben Sie einen atemberaubenden Blick in den 550 Meter tiefen Canyon. Viele Wandermöglichkeiten.
Übernachtung: Canyon Lodge beim Fish River Canyon

6. Tag: Fahrt nach Lüderitz (F/-/A)

Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter über Aus an die Atlantikküste nach Lüderitz. Lüderitz ist eine Hafenstadt für die Fischindustrie und beliebt bei Weltseglern. Interessant ist eine Fahrt zur Grossen Bucht und zum Diaz Point. In Lüderitz stehen einige historische Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit wie die Felsenkirche und das Goerke Haus.
Übernachtung: Nest Hotel Lüderitz
(Fahrt: 350 km / 4 Std.)

7. Tag: Kolmanskuppe und Wilde Pferde (F/-/A)

Auf dem Weg zurück nach Aus können Sie morgens die Geisterstadt Kolmanskuppe besichtigen. Anschliessend fahren Sie zu Ihrer Lodge, die am Fusse der Ausberge liegt. Die Sicht über die unendlichen Flächen der Wüste ist unbeschreiblich schön. Unterwegs können Sie einen Abstecher zu den Wilden Pferden machen (fakultativ).
Übernachtung: Klein-Aus Vista bei Aus
(Fahrt: 130 km / 1 ½ Std.)

8. Tag: Fahrt nach Sesriem/Sossusvlei (F/-/A)

Sie fahren nordwärts dem Namibwüstenrand entlang, eine der fotogensten Landschaften Namibias. Von der Lodge aus haben Sie Aussicht auf das riesige Sandmeer. Nachmittags können Sie am Pool relaxen oder vor Ort einen Sundowner-Drive buchen (fakultativ).
Übernachtung: Sossusvlei Lodge in der Nähe des Parkeingangs
(Fahrt: 380 km / 5 Std.)

9. Tag: Sossusvlei (F/-/A)

Eigene Fahrt zu den Dünen von Sossusvlei, Besichtigung der Dead Vlei, der mit Namibsand-Dünen umschlossenen Ton-Pfanne, mit seinen abgestorbenen Kameldornbäumen. Hier haben Sie Gelegenheit, die höchste Düne der Welt zu besteigen. Auf dem Rückweg Besuch des Sesriem Canyons.
Übernachtung: Sossusvlei Lodge in der Nähe des Parkeingangs

10. Tag: Über den Gaub-/Kuisebpass nach Swakopmund (F/-/-)

Via Walvis Bay gelangen Sie zur Küstenstadt Swakopmund. Nachmittags haben Sie Zeit, das kleine Städtchen bummelnd zu entdecken. Tischreservation in Restaurant mit Blick aufs Meer (fakultativ).
Übernachtung: Swakopmund Luxury Suites
(Fahrt: 350 km / 5 Std.)

11. Tag: Swakopmund (F/-/-)

Heute unternehmen Sie eine sehr interessante Bootsfahrt (Robben, Delfine, Flamingos, Pelikane). Am Nachmittag haben Sie Zeit, in einem der deutschen Cafés einen Kuchen zu probieren, das Museum, den Schlangenpark oder die Kristallgalerie zu besuchen, oder Sie können einen Ausflug mit dem Quadbike buchen (fakultativ).
Übernachtung: Swakopmund Luxury Suites

12. Tag: Fahrt in die Erongoberge (F/-/A)

Sie verlassen die Küste und fahren in die Erongoberge. Unterwegs können Sie die Spitzkoppe besichtigen – ein Inselberg, der seine Umgebung 700 Meter überragt. Die Lodge liegt eingebettet zwischen bizarren Felsformationen.
Übernachtung: Hohenstein Lodge in den Erongobergen
(Fahrt: 140 km / 2 Std.)

13. Tag: Fahrt über Uis nach Twyfelfontein (F/-/A)

Weiterfahrt am Brandberg vorbei bis nach Twyfelfontein (im Jahr 2007 zum Weltkulturerbe ernannt). Eigene Besichtigung der weltberühmten Buschmanngravuren, des Verbrannten Bergs und der Orgelpfeifen (fakultativ).
Übernachtung: Twyfelfontein Country Lodge bei Twyfelfontein
(Fahrt: 140 km / 2 Std.)

14. Tag: Fahrt durchs Damaraland (F/-/A)

Auf der Fahrt zu Ihrer nächsten Unterkunft können Sie unterwegs den „Versteinerten Wald“ besichtigen. Danach geht es zur Gelukspoort Gästefarm, in den Fransfontein Bergen gelegen. Hier ist der ideale Ort zum Wohlfühlen und Entspannen. Auf der 5000 Hektar grosen Gästefarm gibt es eine enorme Vielfalt an selten Laubbäumen, Sträuchern, Pflanzen und Gräsern.
Übernachtung: Gelukspoort Gästefarm
(Fahrt: 220 km / 3-4 Std.)

15. Tag: Fahrt zum Etoscha Nationalpark (F/-/-)

Fahrt ins Reich der Tierwelt. Eigene Pirschfahrten im Park. Nachts Beobachtung von wilden Tieren am beleuchteten Wasserloch.
Übernachtung: Camp in Okaukuejo am Wasserloch
(Fahrt: 140 km / 2 Std.)

16. Tag: Etoscha Nationalpark (F/-/-)

Pirschfahrten zu den verschiedenen Wasserlöchern. Sie sehen Herden von Zebras, Giraffen und Antilopen, vielleicht auch Löwen und Elefanten.
Übernachtung: Camp in Okaukuejo am Wasserloch

17. Tag: Fahrt durch den östlichen Etoscha Nationalpark (F/-/A)

Noch einmal geniessen Sie den Tierreichtum des Parks. Nachmittags verlassen Sie den Park durch das Von Lindequist Gate. Auf der Lodge lassen Sie Sich verwöhnen.
Übernachtung: Mushara Bush Camp am östlichen Parkeingang
(Fahrt: 150 km / 3-5 Std.)

18. Tag: Fahrt über Tsumeb/Otavi zum Waterberg (F/-/A)

Vor Tsumeb können Sie den Otjikotosee aufsuchen, wo die Deutschen 1915 ihre Kanonen versenkten. Unsere Gästefarm liegt in der Nähe des Waterberg Plateau Parks. Der Waterberg ist ein Naturparadies, wo fast alle Bäume und Sträucher Namibias vorkommen.
Übernachtung: Waterberg Guestfarm nahe Windhoek
(Fahrt: 330 km / 4-5 Std.)

19. Tag: Fahrt in Richtung Windhoek (F/-/A)

Via Okahandja, wo Sie an einem Holzschnitzereimarkt stoppen können, fahren Sie bis kurz vor Windhoek. Auf dieser Gästefarm erleben Sie Leoparden und Geparden hautnah.
Übernachtung: Düsternbrook Guestfarm nahe Windhoek
(Fahrt: 310 km / 3-4 Std.)

20. Tag: Abflug Windhoek (F/-/-)

Fahrt nach Windhoek und Rückgabe des Mietwagens. Transfer zum Flughafen und Abflug.

21. Tag: Ankunft in der Schweiz

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Saisonzeiten - Reisepreise

Richtpreise pro Person ab/bis Zürich. Reisetermin ganzjährig frei wählbar.

bei 2 Personen  
CHF 5’990.-  
bei 4 Personen  
CHF 5’250.-  

Im Preis inbegriffen

  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Billett 2. Klasse Wohnort – Flughafen retour
  • Übernachtungen in Lodges und Gästefarmen gemäss Reiseprogramm
  • Alle Transfers und Mahlzeiten gemäss Reiseprogramm
  • Mietwagen Toyota Hilux 2.5TD 4×4, double cab, versichert mit Selbstbehalt NAD 1500 (ca. CHF 110.-)
  • Bücher-Gutschein im Wert von CHF 30.- für Reiseliteratur Ihrer Wahl

Nicht inbegriffen: Flugaufpreis falls die kalkulierte Tarifklasse nicht mehr verfügbar ist, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Eintritte, Benzin/Diesel, Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben.

Hinweise und Anforderungen

Die Mietwagenrundreise kann Ihren individuellen Wünschen angepasst werden. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot. In Namibia herrscht Linksverkehr, stellt aber auf Grund des geringen Verkehrsaufkommens kein Problem dar.

Mindestalter: 23 Jahre

Kreditkarte: Der Hauptfahrer muss im Besitze einer Kreditkarte sein (Mastercard oder VISA).

Visum/Pass: Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über das Reisedatum hinaus gültig sein und über mindestens 2 freie Seiten verfügen. Schweizer Bürger benötigen für Namibia kein Visum.

Ideale Reisezeit: Ganzjährig bereisbar, jedoch ideal von März bis Oktober. Angenehme Temperaturen.

zum Seitenanfang