Auskunft und Beratung

Zuständig für diese Reise sind Barbara Forster und Stefan Cotting

Buchung

Wenn Sie diese Reise buchen wollen, bitten wir Sie, die Vertragsbedingungen zur Kenntnis zu nehmen und ggf. auszudrucken. Bitte benutzen Sie für Ihre Buchung das online Anmeldeformular beim Reisedatum.

Informationsstand: August 2016

Zahlungsbedingungen

Anzahlung: 30% vom Reisepreis
Restzahlung. 21 Tage vor Reisebeginn

Bildergalerie

Kolumbien

Highlights von Kolumbien

Gruppenreisen mit fixen Abreisedaten

Erlebnisreise | Natur und Kultur - Land und Leute | 15 Tage

Für den Südamerikakenner gehört Kolumbien schon längst zu den faszinierendsten Reiseländern des Kontinents. Der landschaftliche Reichtum ist kaum zu übertreffen: spektakuläre Andenwelten, üppig-grüne Kaffeeplantagen, zauberhafter Kolonialstil. Die kulturell vielschichtige Bevölkerung ist aussergewöhnlich gastfreundlich und strahlt eine Offenheit und Fröhlichkeit aus, wie sie in Südamerika ihresgleichen sucht. Eingerahmt zwischen Pazifik und Karibik ist Kolumbien mit seiner unermesslichen Vielfalt bei Weltenbummlern als das schönste Land Lateinamerikas bekannt. Diese Reise ist so facettenreich wie das Land selbst und eignet sich für Naturliebhaber und kulturinteressierte Gäste, die die verschiedenen Reize Kolumbiens erleben und erkunden möchten.

» zu den Reisedaten und Reisepreisen

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Die unterirdische Salzkathedrale in Zipaquirá
  • Villa da Leyva, malerische Kolonialstadt mit der eindrücklichen Plaza Mayor
  • Die Hauptstadt Bogotá mit ihrem historischen Zentrum sowie dem Goldmuseum
  • Zauberhafte Landschaften in der Kaffeezone
  • Die „weisse Stadt“ Popayan und der Indianermarkt in Silvia
  • San Agustin – archäologische Fundstätte und Mysterium
  • Tairona Nationalpark mit seiner einmaligen Flora und Fauna
  • Cartagena, eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas
  • Diese Reise ist auch als Individualreise ab 2 Personen buchbar. Details finden Sie hier Kolumbien – Individualreise

Programm

1. Tag: Bogotá

Individuelle Anreise nach Bogotá. Nach Ankunft Begrüssung des Guides und Transfer in das historische Stadtzentrum.
Übernachtung im Hotel Casa Deco

2. Tag: Bogotá (F/-/-)

Sie lernen das historische Zentrum La Candelaria kennen. Koloniale, in Pastellfarben gestrichene Häuser mit Stahlfenstern, massiven Holztüren und kleinen Parkanlagen in den Innenhöfen schmücken diesen Stadtteil. Der spanische Einfluss ist sehr gut zu sehen. Ebenfalls befindet sich in der Altstadt die Plaza Bolivar mit der Statue des Freiheitskämpfers Simon Bolivar, die Kathedrale, die Kapelle del Sagrario, das Kapitol und weitere geschichtsträchtige Bauten. Anschliessend besuchen Sie das Goldmuseum. Es beherbergt mit 38000 Exponaten die weltweit wichtigste Sammlung präkolumbianischer Goldkunstwerke. Am Nachmittag besuchen Sie Monserrate, auf 3‘200 m ü. M. mit einem beeindruckenden Rundblick auf die ganze Stadt.
Übernachtung im Hotel Casa Deco

3. Tag Zipaquirá, Villa de Leyva (F/-/-)

Am Morgen besuchen Sie Zipaquirá, das ehemalige Zentrum der Salzgewinnung der Muisca Indianer. Die Hauptattraktion ist die Catedral del Sal, eine Kathedrale in der Salzmine zu Ehren der Schutzpatronin der Minenarbeiter. Danach Weiterfahrt ins malerische Villa de Leyva. Das Städtchen bezaubert mit seinen liebevoll restaurierten und strahlend weiss getünchten Kolonialhäusern und der grössten Plaza Mayor Kolumbiens.
Übernachtung im Hotel Mesopotamia
Fahrzeit: 4 – 5 Std., 170 km

4. Tag: Villa da Leyva – Bogotá – Kaffeezone (F/-/-)

Nach dem Frühstück Rückfahrt zum Flughafen Bogotá und Flug in die Kaffeezone. Die nährstoffreichen Vulkanböden in der hügeligen Landschaft sind bedeckt mit Kaffeeplantagen, deren Felder einem Teppichmuster ähneln. Je nach Erntezeit blühen die Felder weiss oder sind mit einer Vielzahl rotleuchtender Kaffeebohnen bestückt. Am Nachmittag besuchen Sie eine typische Kaffeefarm. Sie lernen die Voraussetzungen für den Anbau hochklassischen Kaffees kennen und erhalten einen Einblick in den Prozess der Kaffeetrocknung und -röstung. Zum Abschluss geniessen Sie eine Tasse frischen Kaffee.
Übernachtung in der Hacienda Combia oder Bosque del Saman
Fahrzeit: 4 Std., 160 km

5. Tag: Valle Cocora und Salento (F/-/-)

Nach dem Frühstück fahren Sie durch die zauberhafte Landschaft der Kaffeezone in das Cocora-Tal. Dieses Gebiet ist berühmt für die Wachspalme, der Nationalbaum Kolumbiens. Diese ragen bis zu 60 Meter in die Höhe. Anschliessend besuchen Sie Salento, ein idyllisches Dorf mit einer grossen Plaza und typischer Kolonialarchitektur.
Übernachtung in der Hacienda Combia oder Bosque del Saman
Fahrzeit: 1,5 Std., 42 km pro Weg
Wanderzeit: 4 Std. – optional

6. Tag: Kaffeezone – Popayan (F/-/-)

Früh morgens fahren Sie in südlicher Richtung nach Popayan. Die “weisse Stadt” – so benannt, da viele öffentliche und private Bauten traditionell weiss angestrichen sind – zeigt heute noch den spanischen Einfluss vergangener Zeiten. Auf der 7-stündigen Fahrt passieren Sie Cali, die Stadt des Salsa.
Übernachtung im Hotel Plazuela
Fahrzeit 6 – 7 Std., 450 km

7. Tag: Silvia, Popayan (F/-/-)

Vormittags unternehmen Sie einen Ausflug nach Silvia. Dort besuchen Sie den berühmten Indianermarkt. Jeden Dienstag, wenn sich die Guambiano-Indianer in ihren traditionellen Trachten, Anacos genannt, dort treffen, leuchtet das kleine Dorf in prachtvollen Farben. Nachmittags bleibt Zeit zur freien Verfügung, um das historische Zentrum von Popayan zu erkunden.
Übernachtung im Hotel Plazuela
Fahrzeit: 2 × 1,5 Std., ca. 120 km

8. Tag: Popayan – San Agustin (F/-/-)

Sie Fahren über die Andenkette von Popayan nach San Agustin. Die archäologische Fundstätte San Agustin ist bis heute noch ein mysteriöses und unerforschtes Phänomen aus der Zeit zwischen 500 vor und 1000 nach Christus. Mehr als 300 Figuren schmücken die Wälder und Felsen um San Agustin.
Übernachtung im Hotel Akawanka oder Anacaona
Fahrzeit: 5 – 6 Std., 135 km

9. Tag: San Agustin (F/-/-)

Vormittags besuchen Sie den archäologischen Park San Agustin, der von der UNESCO 1995 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Sie besichtigen die Mesitas A, B, C und D, den Lavapatas Brunnen, die Waldstatuen und das archäologische Museum. Am Nachmittag fahren Sie nach Isnos und besuchen den archäologischen Park Alto de los Idolos, der ebenfalls von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Eine Vielzahl von Steinsarkophagen bewachen die Eingänge der aufgeschütteten Grabhügel.
Übernachtung im Hotel Akawanka oder Anacaona

10. Tag: San Agustin – Santa Marta (F/-/-)

Sie fahren ca. 45 Minuten von San Agustin nach Pitalito. Von dort aus fliegen Sie via Bogotá nach Santa Marta. Die Stadt liegt am Ufer der Bucht von Santa Marta am karibischen Meer in den Ausläufern der Sierra Nevada. Die Hauptstadt des Departements Magdalena wurde 1525 gegründet und ist eine der ältesten Städte Südamerikas.
Übernachtung im Hotel Santa Marta Real
Fahrzeit: 1,5 Std., 50 km
Flugzeit: 2,5 – 3 Std.

11. Tag: Tairona Nationalpark (F/-/-)

Fahrt in den Tairona Nationalpark. Dieser gehört zu den bekanntesten und schönsten Nationalparks ganz Südamerikas. Neben seiner einmaligen Flora und Fauna besticht er durch herausragend schöne, palmengesäumte Traumstrände.
Übernachtung in den Cabañas von Arrecife
Fahrzeit: 1 Std., 50 km
Wanderung: ca. 1 Std.

12. Tag: Tairona – Cartagena (F/-/-)

Sie fahren heute nach Cartagena, der wohl schönsten Kolonialstadt an der Karibikküste. Sie zählt zu den prächtigsten Städten Südamerikas. Die Stadt ist elegant, international, überschaubar und zugleich ein Juwel aus historischer Ferne. Das historische Zentrum imponiert mit kolonialen Herrenhäusern, die mit hölzernen Balkonen geschmückt sind. Am Nachmittag unternehmen Sie eine ausführliche Stadtrundfahrt.
Übernachtung Hotel 3 Banderas oder Hotel Monterrey
Fahrzeit: 5 Std., 250 km
Wanderung: ca. 1 Std.

13. Tag: Cartagena (F/-/-)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die kleinen Gässchen der Altstadt und lassen Sie sich von ihrem Zauber verwöhnen. Optional bieten wir auch hier verschiedene, optionale Touren an.
Z.B. Besuch Islas Rosario, Vulkan Totumo, Fischen in der Boquilla. . .
Übernachtung im Hotel 3 Banderas oder Hotel Monterrey

14. Tag: Cartagena – Bogotá (F/-/-)

Transfer zum Flughafen und Flug nach Bogotá bzw. Beginn einer möglichen Verlängerung.
Abends Rückflug ab Bogotá zurück in die Schweiz.

15. Tag: Ankunft in der Schweiz


Hinweis:
Diese Reise kann auch als Individualreise ab 2 Personen mit freier Terminwahl gebucht werden

Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Verlängerung

Die meisten unserer Reisen lassen sich vor- oder nachverlängern. Fragen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. Optionale Verlängerungen sind beispielsweise eine 5-tägige Wanderung zur Ciudad perdida oder ein Ausflug zum Caño Cristales, dem Fluss der fünf Farben.

Termine - Preise - pro Person in CHF
04.10.17 - 18.10.17 CHF 4'850.- Reise buchen
15.11.17 - 29.11.17 CHF 4'850.- Reise buchen
Zuschläge
Einzelzimmerzuschlag CHF590.-

Im Preis inbegriffen

  • Linienflug in der Economyklasse nach Bogotá und zurück
  • Inlandflüge Bogotá – Armenia, Pitalito – Bogotá – Santa Marta, Cartagena – Bogotá
  • Flughafen-, Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Billett 2. Klasse Wohnort – Flughafen und retour
  • Bücher-Gutschein im Wert von CHF 30.- für Reiseliteratur Ihrer Wahl
  • Privattransport in einem Van und Transfers gemäss Programm
  • 13 Übernachtungen in Mittelklassehotels mit täglichem Frühstück
  • Alle Aktivitäten, Gebühren und Exkursionen gemäss Reiseverlauf
  • Nationalparkgebühren und Eintritte
  • Lokale, durchgängige, deutschsprachige Reiseleitung

Nicht inbegriffen: Flugzuschlag je nach Verfügbarkeit, persönliche Ausgaben, nicht inkludierte Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder, optionale Ausflüge

Teilnehmerzahl

Mindestens 4, maximal 12 Gäste

Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann der Reiseveranstalter bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Hinweise und Anforderungen

Die Reise stellt keine besonderen körperlichen Anforderungen. Sie müssen jedoch gesund sein, da Sie auf der Tour Temperaturen von 15°C bis 35°C ausgesetzt und in Höhenlagen von 100 bis 3000 Meter unterwegs sind.

Dies ist unsere eigene Reise.

Kolumbien liegt im norden Südamerikas. Aufgrund seiner Lage nahe des Äquators kennt Kolumbien keine vier Jahreszeiten. Die Temperaturen schwanken nur wenig innerhalb des Jahres. Stattdessen hängen die Klimaverhältnisse direkt mit der Höhe zusammen. Generell gilt die Faustregel ”je höher, desto kälter”.

Impfbestimmungen: Keine Vorschriften; Hepatitis A und Gelbfieber empfohlen.

Visum/Pass: keine Visumpflicht; Reisepass mind. 6 Monate gültig.

Ideale Reisezeit: ganzjährig gut bereisbar, mit leichten Vorteilen von Dezember bis April und im Juli/August.

zum Seitenanfang