Madagaskar

Marojejy Nationalpark

Verlängerung | Naturreise in den Marojey Nationalpark | 4 Tage

Dieses Verlängerungsprogramm eignet sich für botanisch und ornithologisch interessierte Reisende. Von schön gelegenen, aber einfachen Camps aus erkunden Sie den Marojejy Nationalpark. Auf Ihren Ausflügen in die faszinierende Fauna und Flora entdecken Sie Lemuren, Eisvögel, Ruderfrösche und viele andere interessante Tierarten sowie unglaublich farbige und faszinierende Pflanzen.

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Durchführung ab 1 Person mit freier Terminwahl
  • Vanilleplantagen, Nelken, Reisfelder, Bambuswälder, lokale Märkte, Dörfer mit Pfahlhäusern und üppige Vegetation
  • Die Strecke von Sambava nach Andapa führt Sie auf der berühmten Vanilleroute und durchs wunderschöne Andapatal mit seinen Wasserfällen
  • Der schönste Abschnitt folgt im Marojejy Nationalpark mit majestätischen Bergen und einer begeisternden Fauna und Flora. Hier können Sie Lemuren, Vögel, Reptilien, Frösche und vieles mehr entdecken

Programm

1. Tag: Antananarivo – Sambava – Marojejy (F/M/A)

Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen nach Sambava. Hier treffen Sie auf Ihren lokalen englisch- oder französischsprachigen Guide. Fahrt zum Marojejy Nationalpark. Beim Visitor Center des Marojejy Nationalpark beginnt die Wanderung bis zum Parkeingang und zur Lodge im Mantella Camp (ca. 1½ Std.). Abendessen und Übernachtung in einer einfachen Lodge im Camp Mantela im Marojejy Nationalpark. Im Jahre 1998 wurde das Reservat zum Nationalpark erklärt und für den Tourismus geöffnet. Es ist das regenreichste Gebiet ganz Madagaskars. Der Park liegt auf einer Höhe zwischen 60-2’132 m. Über 100 Gattungen mit mehr als 2'000 Arten endemischer Pflanzen leben auf engem Raum und stellen eines der artenreichsten Biotope der Welt dar. Der Park ist auch die Heimat zahlreicher Vogelarten. 

2. Tag: Marojejy NP (F/M/A)

Heute unternehmen Sie in Begleitung der spezialisierten Guides diverse naturkundliche Wanderungen im Park, unter anderem zum schönen Humbert Wasserfall. Lassen Sie sich von der Natur dieses wundervollen Nationalparks begeistern.

3. Tag: Marojejy – Sambava (F/M/A)

Nach dem Frühstück haben Sie nochmals die Möglichkeit, diesen artenreichen und wunderschönen Park zu besichtigen und verschiedenen Lemurenarten zu begegnen. Nach dem Mittagessen Wanderung zurück zum Parkeingang und anschliessend Fahrt nach Sambava.

4. Tag: Sambava – Antananarivo (F/-/A)

Inlandflug nach Antananarivo, wo Sie der Reiseleiter erwartet und zu Ihrem Hotel bringt. Anschlussprogramm oder Heimflug.

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. 

Richtpreise pro Person ab/bis Antananarivo.
Reisetermine ganzjährig frei wählbar.

Bei 1 Person Bei 2 Personen
CHF 2’490.-
CHF 1’780.-
Zusatzleistungen
Einzelzimmerzuschlag: CHF 60.-
  • Trägerservice an den Flughäfen
  • Alle Transfers im 4×4 mit französisch- oder englischsprachigem Fahrer
  • Inlandflüge
  • Unterkunft in Mittelklassehotels und komplett ausgerüsteten Camps
  • Geführte Wanderungen im Marojejy Nationalpark
  • Mahlzeiten gemäss Ausschreibung
  • Gebühren und spezialisierte lokale Guides in den Nationalparks und privaten Reservaten
  • Alle aufgeführten Besichtigungen
  • Französisch- oder englischsprachige lokale Reiseleitung

Im Preis nicht inbegriffen: Flugaufpreis falls die kalkulierte Tarifklasse nicht mehr verfügbar ist, Visum, nicht erwähnte Mahlzeiten, Getränke, alle im Reiseprogramm als fakultativ aufgeführten Leistungen, Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben. Deutschsprachige Reiseleitung auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich, günstigere Hotelkategorie auf Anfrage und gegen Preiserlass möglich.

Klima: Die beste Reisezeit auf Madagaskar ist regional sehr unterschiedlich und hängt von den Kundenwünschen ab. Madagaskar kann ganzjährig besucht werden. Während den Sommermonaten, der Regenzeit, November – April ist es vor allem auf dem Hochland am interessantesten, die Reptilien, Chamäleons, Schlangen und Frösche haben den Winterschlaf hinter sich, die Lemuren ziehen ihren Nachwuchs gross und die Menschen sind mit dem Reisanbau und der Ernte beschäftigt. Alles ist grün und voller Lebensfreude. Der Winter Mai – Oktober ist die Zeit der Abenteuer-Reisen, denn nur während der Trockenzeit sind Fahrten in entlegene Gebiete, die nur auf Pisten erreichbar sind, möglich. Die Reisfelder liegen brach, auf dem Hochland werden mit der lehmhaltigen Erde Ziegelsteine für den Häuserbau gebrannt. Die Sommermonate sind schwül und heiss mit Temperaturen um die 20–30 °C spätnachmittags und nachts muss mit Gewittern gerechnet werden. Die Wintermonate vor allem auf dem Hochland sind tagsüber mit Temperaturen zwischen 15–20 °C angenehm, sinken jedoch nachts bis auf 7–10 °C.

Impfbestimmungen: Für viele Länder sind Impfungen empfohlen, in einigen Fällen sogar zwingend vorgeschrieben, damit die Einreise gewährt wird. Für die Einhaltung der Impfvorschriften sowie für die Beschaffung von Informationen zu lokalen Gesundheitsrisiken (z.B. Malaria, Dengue-Fieber, Zika-Virus etc.) sind die Reisenden in jedem Fall selber verantwortlich. Hinweise zu Impfungen und Gesundheitsrisiken finden Sie unter safetravel.ch oder kontaktieren Sie Ihren Haus-/Tropenarzt.

Individualreise: Die vorgeschlagene Reise kann Ihren individuellen Wünschen angepasst werden. Ebenso können wir Ihnen zusätzlich ein Vor- und/oder Nachprogramm offerieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Barbara Forster

Barbara Forster

Bereits als Teenager startete Barbara auf ihre erste Reise per Interrail quer durch Europa. Ihr Reisevirus war damit entflammt. Es folgten ein Auslandjahr in den USA und mehrere Reisen nach Südamerika, Asien und Australien.

Sportlich unterwegs ist sie allemal. Ihre Outdooraktivitäten und Naturerlebnisse teilt Barbara am liebsten mit anderen, denn Kontakte und Begegnungen machen für sie den eigentlichen Reiz des Reisens aus.

Bevor sie zu Nature Team kam, arbeitete sie mehrere Jahre bei Globetrotter als Reiseberaterin. Zuvor leitete die ausgebildete Ernährungsberaterin während etlichen Jahren Trekking-, Bike- und Abenteuerreisen und engagierte sich im Projekt „Feel the World – Meet the People“; Tätigkeiten, die der dynamischen Menschenfreundin genauso auf den Leib geschneidert sind wie das leidenschaftliche Beraten von Reisenden. Hauptsache, Barbara bleibt in Bewegung und ist mit Menschen in Kontakt.

Bereiste Länder

Ägypten, Albanien, Argentinien, Äthiopien, Australien, Bolivien, Brasilien, Chile, China, Costa Rica, Ecuador, Georgien, Griechenland, Guatemala, Hong Kong, Indien, Indonesien, Iran, Irland, Island, Jordanien, Kambodscha, Kap Verde, Kenia, Kolumbien, Kongo (dem. Republik), Kroatien, Kuba, Laos, Libyen, Madagaskar, Malaysia, Marokko, Mazedonien, Moldawien, Mongolei, Montenegro, Myanmar/Burma, Namibia, Nepal, Neuseeland, Nicaragua, Oman, Peru, Ruanda, Russland, Singapur, Südafrika, Tansania, Thailand, Uganda, USA, Vietnam, Westjordanland/Palästina, Zypern

Stefan Cotting

Stefan Cotting

Stefan Cotting ist seit seinem fünfundzwanzigsten Lebensjahr im Tourismus tätig und sammelte dabei seine ersten Erfahrungen als Reiseleiter für Abenteuerreisen in Nordamerika. Während seinen 10 Jahren als Reiseberater bei Globetrotter leitete er auch zahlreiche Gruppenreisen für Globotrek und war dazwischen auch mal kurz weg – 2 Jahre Weltreise einmal rund um den Globus mit seiner Lebenspartnerin. Es folgten 3½ Jahre als Geschäftsreisespezialist in der Bundesreisezentrale Bern, wo er Reisen für Bundesangestellte und Bundesräte organisierte. Als Mitglied des Katastropheneinsatzpools des EDA unterstützte er während der Nuklearkatastrophe von Fukushima die Schweizer Botschaft in Tokio. Von 2012 bis 2016 war Stefan als freischaffender Reiseleiter im In- sowie im Ausland tätig. Er nutzte die zusätzliche Freizeit um seinem grossen persönlichen Ziel, dem Besuch aller 195 Länder der Welt, näher zu kommen. Im September 2016 erfüllte er sich nach dem Besuch von Kasachstan diesen Traum.

Bereiste Länder

Alle Länder der Welt.

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.