Indien

Auf den Spuren des Tigers

Erlebnisreise | Tierbeobachtungen - Natur und Kultur | 15 Tage

Auf dieser Reise fokussieren sich die Gäste in erster Linie auf die Begegnung mit dem Königstiger sowie auf ihre Besuche der schönsten Nationalparks Indiens. Nebst dem Tiger können Sie mit etwas Glück weitere Raubkatzen sowie grosse Pflanzenfresser wie Hirsche und Antilopen und unzählige Vogelarten beobachten. Während des Besuchs der Stadt Jaipur sowie Ihrer Aufenthalte beim Taj Mahal und bei den berühmten Tempelanlagen von Orchha und Khajuraho bekommen Sie ausserdem einen wunderbaren Einblick in die alte Kultur Indiens. Eine Reise voller Kontraste.

Die Besonderheiten der Reise

  • Stadtführung in Delhi mit vielen Sehenswürdigkeiten: z.B. das Red Fort und Jama Masjid, die grösste Moschee Indiens
  • Besichtigung aussergewöhnlicher Bauwerke wie dem Hawa Mahal, dem City Palace und dem Amber Fort sowie der historischen Sternwarte in Jaipur
  • Besuch von Agra mit dem weltbekannten Taj Mahal und dem Red Fort
  • Tiger Tracking und Tierbeobachtungen auf Safaris in den Nationalparks von Ranthambore, Bandhavgarh und Kanha
  • Führung durch die kleine Stadt Orchha mit seinen imposanten Tempelanlagen
  • Entdeckung der zum UNESCO Welterbe gehörenden Hindu- und Jain-Tempel von Khajuraho

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich – Delhi

Direktflug von Zürich nach Delhi. Nach Ankunft Transfer ins Hotel. Übernachtung in Delhi.

2. Tag: Delhi

Nach einem gemütlichen Morgenessen geht es hinaus in die pulsierende Hauptstadt Indiens. Auf dem Programm steht die Besichtigung von Alt und Neu Delhi mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten. Bestimmt darf an diesem Tag der Besuch der drittgrössten Moschee der Welt, Jama Masjid, sowie dem bekannten Red Fort nicht fehlen. Den genauen Ablauf des Tages können Sie mit Ihrem Fahrer/Guide besprechen. Übernachtung in Delhi.

3. Tag: Delhi – Jaipur

Frühmorgens fahren Sie von Delhi nach Jaipur (ca. 5 Stunden). Nach Ankunft können Sie sich im Hotel kurz entspannen, bevor es auf die Erkundung der Hauptstadt von Rajasthan geht. Zu entdecken gibt es die aussergewöhnlichen Bauwerke wie dem Hawa Mahal (Palast der Winde), dem City Palace sowie der historischen Sternwarte Jantar Manter. Übernachtung in Jaipur.

4. Tag: Jaipur – Ranthambore Nationalpark

Bevor die Reise weitergeht, besuchen Sie das Amber Fort, welches über Jaipur thront. Anschliessend führt Sie eine längere Autofahrt (ca. 6 Stunden) zum Ranthambore Nationalpark. Nach kurzer Erholung im Hotel, geht es am Nachmittag auf die erste Safari im Nationalpark. Mit etwas Glück, bekommen Sie bereits heute den ersten Tiger und andere Wildtiere zu sehen. Übernachtung in Ranthambore.

5. Tag: Ranthambore Nationalpark

Heute widmen Sie sich voll und ganz dem Wildlife des Nationalparks. Auf Safaris am Morgen und am Nachmittag durchstreifen Sie in einem Jeep die Wälder und die steppenähnliche Landschaft auf der Suche nach Tigern und anderen Wildtieren. Übernachtung in Ranthambore.

6. Tag: Ranthambore – Agra

Eine lange Reise nach Agra steht bevor. Auf der ca. 8-stündigen Fahrt wird es Ihnen aber bestimmt nicht langweilig. Immer wieder fahren Sie an kleinen Dörfern vorbei und können das indische Leben beobachten oder auch einfach die Eindrücke der letzten Tage verarbeiten. Falls die Zeit ausreicht, besuchen Sie unterwegs Fategpur Sikri, die ehemalige Hauptstadt des Mogulreichs mit seinen Baudenkmälern, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Übernachtung in Agra.

7. Tag: Agra

Im Zentrum steht heute der Besuch des sagenumworbenen Taj Mahal. Das einmalige Bauwerk mit seiner grossen Parkanlage wird Sie begeistern. Am anderen Ende der Stadt gibt es noch die Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser, das Red Fort, zu entdecken. Übernachtung in Agra.

8. Tag: Agra – Orchha – Khajuraho

Nach einem kurzen Frühstück, besteigen Sie am frühmorgens den Bhopal Shtabadi Express Zug, welcher Sie in einer knapp 3-stündigen Fahrt nach Jhansi bringt. Von hier fahren Sie die kurze Strecke nach Orchha mit dem Auto. Diese kleine Stadt ist der Sitz des gleichnamigen ehemaligen Fürstentums aus Zentral-Indien und liegt abseits der ausgetretenen und hektischen Pfade des Massentourismus. Entdecken Sie die vielen Paläste und Tempel der Bundela-Herrscher aus dem 16. und 17. Jahrhundert, welche noch heute in ihrer ursprünglichen Vollkommenheit erscheinen. Anschliessend Weiterfahrt nach Khajuraho, wo Sie übernachten werden.

9. Tag: Khajuraho

Heute wartet ein weiteres Highlight der indischen Geschichte auf Sie. Der Tempelbezirk von Khajuraho besteht aus imposanten Bauten mit erotischen Darstellungen aus dem 10. bis 12. Jahrhundert, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Die frühen Tempel Khajurahos sind zwar aus Stein errichtet, haben aber ? wie die Lehmhäuser am Ortsrand ? glatte und ungegliederte Außenwände, nur einen Eingang und keine Fenster. Diese einfachen Tempel der Frühzeit entwickelten sich im Laufe von Jahrhunderten zu immer komplexeren Strukturen mit hohen Shikhara-Türmen. Übernachtung in Khajuraho.

10. Tag: Khajuraho – Bandhavgarh Nationalpark

Am frühen Morgen nehmen Sie die Fahrt zum Bandhavgarh Nationalpark in Angriff. Nach ca. 6 Stunden erreichen Sie Ihr Ziel und können sich erstmal entspannen und das Mittagessen geniessen. Am Nachmittag unternehmen Sie die erste Jeep-Safari. Dieser Nationalpark gilt als einer der verlässlichsten Orte, um wildlebende Tiger zu beobachten. Mit etwas Glück gibt es auch weitere Raubtierarten wie Leoparde, Lippenbären, Goldschakale oder indische Mungos und grosse Pflanzenfresser wie Sambarhirsche, indische Muntjaks und verschiedene Antilopenarten zu sehen. Wie die meisten Parks in Indien, beherbergt auch der Bandhavgarh Nationalpark eine riesige Anzahl an Vogelarten. Übernachtung im Wildlife Resort.

11. Tag: Bandhavgarh Nationalpark

Noch vor dem Frühstück geht es wieder auf eine Jeep-Safari. Nach der Rückkehr haben Sie genügend Zeit zu frühstücken, sich zu entspannen und die Eindrücke zu verarbeiten. Frisch gestärkt, geht es am Nachmittag auf eine weitere Safari, um noch einmal die Welt der Tiger und anderer Tiere zu entdecken. Übernachtung im Wildlife Resort.

12. Tag: Bandhavgarh Nationalpark – Kanha Nationalpark

Noch einmal können Sie den Nationalpark auf einer Jeep-Safari geniessen. Sie werden sehen, davon kann man fast nicht genug kriegen. Zurück im Wildlife Resort geniessen Sie ein ausgiebiges Frühstück und fahren anschliessend weiter in den Kanha Nationalpark (ca. 7 Stunden). Übernachtung im Wildlife Resort.

13. Tag: Kanha Nationalpark

Heute Morgen und am Nachmittag geht es auf Jeep-Safaris im Kanha Nationalpark. Der Park ist vor allem bekannt für seine grossen Säugetiere. Auch hier stehen die Chancen sehr gut, Tiger zu begegnen und mit etwas Glück einen Leoparden, einen Rothund oder einen Lippenbären zu sehen. In diesem Nationalpark haben Sie ausserdem die Möglichkeit, die letzten noch wildlebenden Hochlandbarasinghas zu beobachten. Diese Unterart des Barasinghahirsches ist vom Aussterben bedroht und lebt nur noch in dieser Region.
Natürlich beheimatet diese Region weitere grosse Säugetiere. Übernachtung im Wildlife Resort.

14. Tag: Kanha Nationalpark – Mumbai

Nach dem Frühstück werden Sie an den Flughafen von Nagpur gebracht, um den Flieger nach Mumbai zu besteigen. Einmal in Mumbai angekommen, werden Sie in Ihr Hotel gebracht, wo Sie bis am Abend ein Zimmer zur Verfügung haben. So können Sie sich vor der Heimreise erfrischen, in Ruhe packen und ev. sogar noch kurz die Stadt besichtigen. Am Abend werden Sie an den Flughafen gebracht, um kurz nach Mitternacht den Heimflug nach Zürich anzutreten.

15. Tag: Ankunft am Morgen in Zürich

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Preise in CHF pro Person im Doppelzimmer ab/bis Zürich

Saison 2018 bei 2 Personen bei 3 – 4 Personen
  CHF 6’120.- CHF 4’400.-
Einzelzimmerzuschlag CHF 820.-
  • Linienflug mit Swiss nach Delhi und retour in der Economyklasse
  • Inlandflug von Nagpur nach Mumbai
  • Flughafen-, Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Bücher-Gutschein im Wert von CHF 30.- für Reiseliteratur Ihrer Wahl
  • Gutschein für SBB-Billett 2. Klasse Wohnort – Flughafen und retour
  • Transfers und Rundreise im Privatwagen
  • Übernachtung in Mittelklassehotels und Wildlife Resorts im Doppelzimmer
  • Halbpension / in den Wildlife Resorts 4 Nächte mit Vollpension
  • Lokaler englischsprachiger Fahrer und lokale englischsprachige Guides bei allen Sehenswürdigkeiten und bei den Safaris

Nicht inbegriffen: Flugzuschlag für höhere Buchungsklassen, zusätzliche Mahlzeiten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder und Visum für Indien.

Diese Reise ist für jeden gesunden Gast mit durchschnittlicher Kondition geeignet. Zwischen den verschiedenen Destinationen sind einige längere Autofahrten nötig. Das Programm und die Reisedauer können Ihren Wünschen angepasst werden.

Impfbestimmungen: Keine Impfvorschriften.

Visum/Pass: Das Visum für Indien muss vor der Reise bei der Indischen Botschaft eingeholt werden. Der Reisepass muss zwei freie Seiten haben und noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein.

Klima/Beste Reisezeit: Von Anfang Juli bis Mitte Oktober bleiben die Nationalparks wegen des Monsuns geschlossen. Möglich sind also Reisen vom November bis Mitte Juni.

Für die Tierbeobachtungen sind die Monate Februar und März ideal, wegen des einsetzenden Laubfalls und der dadurch besseren Sicht. Auch sind die Tiere durch die einkehrende Trockenheit vermehrt an den wenigen Wasserstellen anzutreffen. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 25 und 35°C, wobei es nachts sehr kalt werden kann. Von April bis Mitte Juni kann es bis zu 45°C heiss werden.

Wichtig: Reiseroute und Reisedauer können Ihren Wünschen angepasst werden.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Daniel Bill

Daniel Bill

In jungen Jahren führte die erste längere Reise Daniel Bill nach Indonesien. Ab diesem Moment war er mit dem Reisevirus infiziert. Fremde Kulturen und Landschaften faszinierten Ihn so sehr, dass er sich meist nur kurz in der Schweiz aufhielt und auf längeren Reisen Neuseeland sowie Teile Asiens und Afrikas entdeckte. 2003 entschied er sich, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen und stieg bei Team Reisen ein. Im Verlauf seiner Tätigkeit hat er alle Abteilungen des Hauses durchlaufen und sich ein breites Wissen in allen Belangen der Touristik angeeignet. In den letzten Jahren führten ihn die meisten Reisen nach Südamerika. Die Faszination für diesen Kontinent wird den passionierten Surfer wohl nicht so schnell wieder loslassen.

Im November 2013 wurde Daniel Bill, als Nachfolger von Christian Burkhardt, vom Verwaltungsrat zum CEO gewählt. Seither leitet er Team Reisen mit viel Freude und Engagement.

Bereiste Länder

Ägypten, Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Frankreich, Indien, Indonesien, Italien, Kroatien, Marokko, Mauritius, Neuseeland, Nicaragua, Paraguay, Peru, Portugal, Singapur, Spanien, Sri Lanka, Tunesien, Uruguay

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.

Bildergalerie