Indonesien

Bali - Flores - Komodo: Inselwelten

Erlebnisreise | Inselkombination mit Wanderungen | 20 Tage

Ausgangspunkt dieser Reise ist die Trauminsel Bali. Mit ihrer sehr guten Infrastruktur hat die Insel auch heute noch viele vom Touristenstrom fast nicht berührte Geheimtipps zu bieten. Auf verschiedenen Wanderungen erleben Sie die facettenreiche Schönheit dieser faszinierenden Insel mit ihrer traditionellen Hindukultur. Immer wieder trifft man auf farbenfrohe Opferprozessionen zu den lokalen Tempeln und Heiligtümern. Die Insel Flores ist eine touristisch noch unentdeckte Perle im indonesischen Insel-Archipel. Flores besticht durch seine Ursprünglichkeit, die landschaftliche Schönheit und freundlichen Menschen, die mehrheitlich den katholischen Glauben praktizieren. Die Insel hat Naturwunder wie den mystischen Vulkan Kelimutu, undurchdringlichen Dschungel, wunderschöne Reisfelder, unberührte Sandstrände sowie ursprüngliche Megalitdörfer mit einer faszinierenden Kultur zu bieten

Die Besonderheiten der Reise

  • Das Künstlerdorf Ubud inmitten üppig wachsender Wälder
  • Begegnung mit einem balinesischen Hindu-Priester
  • Wanderung zum Sonnenaufgang auf dem Mount Batur Vulkan
  • Durch Kakao-, Kaffee- und Nelkenplantagen wandern Sie zu den Munduk Wasserfällen
  • Spaziergang in den malerischen Reisterassen von Sidemen
  • Schnorcheln bei der Insel Menjangan und Wanderung im West Bali NP
  • Uralte Traditionen und lebendige Ahnenkulte auf Flores
  • Der Kelimutu Vulkan mit seinen farbigen Kraterseen auf Flores
  • Tolles Fotomotiv: Die Spinnennetz-Reisfelder bei Ruteng
  • Beobachtung der urtümlichen Komodowarane und schnorcheln auf Rinca Island

Programm

1. Tag: Linienflug nach Bali (-)

2.Tag: Denpasar – Ubud (-)

Ankunft vormittags in Denpasar auf Bali. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer nach Ubud. Nachmittag zur freien Verfügung. Übernachtung in Ubud.
(Fahrt: 1½ Std.)

3. Tag: Ubud – Begegnung mit einem balinesischem Hindu Prister (F/M/-)

Nach dem Frühstück besuchen Sie einen Hindupriester in seinem Dorf. Er ist dort sehr angesehen und setzt sich ein für die Erhaltung der balinesischen Kultur und der Keliki Malkunst, worin er die Kinder der Gemeinde unterrichtet.
Sie spazieren mit ihm durch sein Dorf und durch die Reisfelder der Umgebung, kommen durch einige Nachbardörfer, Gewürzplantagen und einen tropischen Wald. Er wird Ihnen den Reisanbau sowie das Bewässerungssystem der Terrassen erklären. Er ist auch ein Kenner der Kräuterheilkunde. Nach der Wanderung serviert er Ihnen ein Picknick bei seinem Haus. Vor dem Abschied werden Sie auf balinesische Art gesegnet.
Danach besuchen Sie die Elefantengrotte Goa Gajah in Bedulu. Der Höhlentempel aus dem 11. Jahrhundert. Nach einem wunderbaren Spaziergang durch einen kleinen Wald und traditionelle Dörfer erreichen Sie das 25 m lange und 2 m hohe Steinrelieffries von Yeh Pulu. Übernachtung in Ubud.

4. Tag: Sonnenaufgang am Mount Batur - Downhill Fahrt mit dem Bike (F/M/A)

Die Wanderung zum Gipfel dauert etwas 3 Stunden. Nach 1.5 Stunden Aufstieg werden Sie am Kraterrand ankommen und ein kleines Frühstück (noch im dunklen) einnehmen. Weiter geht es ca. noch eine Stunde bis zum Gipfel und um 6 Uhr werden Sie dort den Sonnenaufgang und bei schönem Wetter die fantastische Aussicht geniessen. Die Tour geht weiter mit dem Bike ca. 2½ Stunden mit Fotostopps in den Dörfern entlang von Gemüsegärten, Tempeln und Kaffee Plantagen.

Alternative Abstieg zu Fuss: Der Abstieg dauert dann ca. 2 Stunden und danach lädt eine heisse Quelle zum wohltuenden Bad nach den Strapazen ein.

Rückkehr ins Hotel und Nachmittag zur freien Verfügung. Übernachtung in Ubud.
(Wanderung: 3 Std. Aufstieg, Abstieg 2 Std oder mit Bike Downhill mit Zwischenstopps)

5. Tag: Ubud – Munduk (F/M/-)

Sie fahren nach Jatiluih am Fusse des Vukans Batukau. Sie spazieren durch die unvergleichliche Reisterrassenlandschaft, einer “wahrlich wunderbaren” Gegend, wie der Name Jatiluih schon sagt.
Sie fahren weiter und erreichen bald den Bratansee. In diesem auf 700 bis 900 Metern gelegen Hochland, eingebettet zwischen 2000 Meter hohen Berggipfeln, herrscht meistens eine sehr angenehme Temperatur. Teils auf einer Landzunge, teils auf zwei kleinen Inseln im See liegt der Tempel Pur Ulun Danu, der Göttin der Seen und Wasser gewidmet. Am Tamblingansee beginnt Ihre etwa 2-stündige Dschungelwanderung durch den dichten Urwald. Vom anderen Ende des Sees setzen Sie in einer Piroge über zum Ausgangspunkt.
Im zauberhaften balinesischen Bergdorf Munduk übernachten Sie heute. Geniessen Sie das angenehm kühle Klima inmitten von Kaffee-, Nelken-, Vanille- und Kakaoplantagen. Übernachtung in Munduk

6. Tag: Munduk – Pemuteran (F/M/-)

Durch verschiedene Plantagen wandern Sie etwa 3 Stunden zu den Wasserfällen in der Nähe. Über 3 Stufen ergiesst sich der Bach. Hinter der zweiten Stufe befindet sich eine Höhle voller Fledermäuse, beim dritten Fall, dem höchsten Wasserfall Balis, haben Sie die Möglichkeit, sich bei einem Bad abzukühlen.
Sie fahren nun an die Nordküste. Unterwegs halten Sie in Banjar, wo sich ein Buddhistisches Kloster befindet. Geniessen Sie die Aussicht vom höchsten Punkt aus, mit einem Gebäude ähnlich wie in Borobudur, bis hinaus aufs Meer. Im Dorf gibt es auch eine Thermalquelle mit heilender Wirkung. Entlang der Küste fahren Sie in etwa einer Stunde nach Pemuteran, einem lieblichen Ort im Nordwesten Balis. In diesem Fischerdorf suchen besonders viele in Bali lebende Ausländer an ihren freien Tagen Ruhe und Erholung. Fast ist es noch ein Geheimtipp und hier ist auch eine ideale Ausgangsbasis für Ausflüge in die Umgebung. Übernachtung in Pemuteran

7. Tag: Menjangan Insel und Wanderung im West Bali Nationalpark (F/M/-)

Mit einem Boot fahren Sie auf die kleine unbewohnte Insel. Hier befindet sich eines der spektakulärsten Korallenriffs Balis. Das Wasser ist klar und es gibt nur wenige Wellen, so dass Sie ideale Schnorchel Bedingungen vorfinden werden. Sie entdecken schöne Riffs mit Fächerkorallen und eine reiche Fischwelt. Auf der Insel leben auch die seltenen Hirsche, die sich bei einer jährlichen Migration schwimmend auf die Hauptinsel Bali verschieben. Am Mittag geniessen Sie ein Pick-Nick am Strand.

8. Tag: Sekumpul Wasserfall – Tirta Gangga – Candi Dasa (F/M/-)

Heute fahren Sie nach Ostbali. Unterwegs führt Sie ein kurzer Spaziergang zum Sekumpul Wasserfall, einem grossen und spektakulären Doppelwasserfall in einem ruhigen unberührten Wald tief in einer friedlichen Schlucht.
Nach einem kühlenden Bad, fahren Sie etwa zwei Stunden zum Tirta Gangga Wasserpalast in Karangasem, erbaut 1946 vom letzten Raja auf Bali. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter zum Strand von Candi Dasa wo Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung haben. Übernachtung in Candi Dasa.

9. Tag: Sidemen Reisterassen Spaziergang – Dorf Tenganan (F/M/-)

Die Entdeckungsreise durch Ostbali führt Sie zum Dorf Sidemen am Fusse des Mount Agung. Von hier wandern Sie 2 Stunden durch die malerischen Reisterrassen. Ziel der Wanderung ist der Tempel von Bukit Tegeh, ein kleiner Dorftempel oben auf dem Hügel. Geniessen Sie die perfekte Aussicht über die grünen Reisfelder. Danach besuchen Sie das Dorf Tenganan, eines der ältesten Dörfer auf Bali. Hier wohnen die Bali Aga, Nachfahren der balinesischen Urbevölkerung. Übernachtung in Candi Dasa.

10. Tag: Lembpuyang Tempel – Taman Ujung Wasser Palast (F/M/-)

Sie wandern frühmorgens zum Lempuyang Tempel. Die Wanderung auf den Tempelhügel gut 300 m ü.M. dauert etwa 2 Stunden. Von hier haben Sie eine unvergessliche Aussicht auf den Mount Agung und das Meer.
Anschliessend fahren Sie nach Ujung, wo sich der grosse Wasserpalast befindet. Der Komplex, eine Mischung aus balinesischer und europäischer Architektur, verbunden mit langen eleganten Brücken und schönen Wegen, ist inmitten seiner schönen Umgebung zwischen Bergen und Meer ein beliebter Ort für Fotografen oder Hochzeitsgesellschaften. Übernachtung in Candi Dasa

11. Tag: Goa Lawah Tempel – Markt von Denpasar – Sanur (F/M/-)

Unterwegs besichtigen Sie die Fledermaushöhle Goa Lawah, deren Wände von tausenden Tieren bedeckt sind. Die Höhle ist heilig und am Eingang befindet sich ein Tempel. In Klungkung besuchen Sie Kertagosa, das alte balinesische Gericht. Das Gebäude aus dem 18. Jahrhundert ist bemalt mit Szenen aus der Mythologie.
In Denpasar, welches Sie dann nach etwa einer Stunde erreichen, halten Sie beim traditionellen Markt. Der belebteste Markt Balis ist rund um die Uhr 7 Tage die Woche geöffnet und befindet sich in einem 3-stöckigen Gebäude. Erleben Sie das bunte Treiben und Feilschen der Einheimischen. Sie finden ein unerschöpfliches Angebot an tropischen Früchten, Gewürzen, Fisch und Fleisch, balinesischer und javanischer Bekleidung, traditionellen hölzernen Küchenutensilien und schliesslich vielen Grundstoffen für die Herstellung von Batiktextilien. Weiterfahrt und Übernachtung am Strand von Sanur.

12. Tag: Flug nach Ende / Flores – Fahrt nach Moni (F/M/A)

Transfer zum Flughafen und Flug nach Ende, einer kleinen sympathischen Stadt auf Flores. Auf der Insel leben viele Katholiken und so können fast täglich religiöse Zeremonien beobachtet werden. Sie fahren 2 Stunden nach Moni, einer kleinen Siedlung am Fusse des Mount Kelimutu, wo Sie in einer einfachen Lodge übernachten.

13. Tag: Kraterseen – Tanggo Beach – Bajawa (F/M/A)

Um 03:30 Uhr werden Sie geweckt und es geht zuerst mit dem Auto den Berg hinauf. Sie steigen 127 Stufen hoch zum Gipfel, wo es langsam hell wird, wenn die Sonne den östlichen Himmel zu färben beginnt. Besonders schön sind die verschiedenen Farben der Kraterseen, verursacht von den sich lösenden Mineralien.
Später flanieren Sie durch die Altstadt von Ende, bevor Sie am Strand von Tanggo ein Pick-Nick geniessen. Vergessen Sie nicht, die eiförmigen Vulkansteine zu fotografieren, die den Strand übersäen. Geniessen Sie ein würziges Abendessen im Lucas Restaurant. Ubernachtung in Bajawa im einzigen Hotel in Bajawa, dem Happy Happy Hotel.

14. Tag: Belaraghi Dorf – Mbalata Strand – Ruteng (F/M/A)

Bajawa ist eine Kleinstadt mit etwa 15’000 Einwohnern. Die einheimischen Ngada pflegen ihr reiches kulturelles Erbe. Hinter dem christlich geprägten Alltag findet man uralte Traditionen aus der Megalithkultur und lebendige Ahnenkulte in den Hügeln um den Inerie Vulkan. Sie besuchen Dörfer, wo die Traditionen und Glaubenssysteme in die Architektur der Gebäude direkt eingeflossen sind. Auf einer gemütlichen 1 ½-stündigen Wanderung durch Savanne und grüne Hügel erreichen Sie das Dorf Belaraghi, weitab aller touristischen Pfade. Bei der Ankunft werden Sie mit frischer Kokosnuss empfangen. Es ist genug Zeit um sich mit den Dorfbewohnern auszutauschen, bevor Sie einer Tanzdarbietung beiwohnen dürfen. Am Mittag wandern Sie weiter bergabwärts und fahren dann zum Mbalata Strand für ein Pick-Nick und ein erfrischendes Bad. Gegen 15 Uhr starten Sie zur 3-stündigen Fahrt nach Ruteng. Übernachtung in Ruteng.

15. Tag: Tengku Lese Wasserfall und Liang Bua – Hobbit Höhle (F/M/A)

Ruteng liegt auf rund 1000 m inmitten eines Gebirges und hat somit ein sehr angenehmes Klima. Nach dem Frühstück fahren Sie zum Tengku Lese Wasserfall. Ein kurzer Spaziergang durch die Felder bringt Sie zum Fuss der Fälle, wo Sie ein erfrischendes Bad nehmen können.
Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Liang Bua durch eine wunderschöne Landschaft mit Reisterrassen und kommen dann ins Racang Tal. In der Kalksteinhöhle von Liang Bua wurden einige der wichtigsten Funde der modernen Anthropologie gemacht. Die Überreste von zwei “Hobbits”, wie die Menschen von den Medien genannt wurden, entdeckte der Australier Mike Norwood hier erst 2003. Er wies nach, dass diese vor 12`000 Jahren hier lebten. Während die Nachbarinseln schon seit mehreren tausenden Jahren vom modernen Menschen (Homo sapiens) besiedelt waren, lebte auf Flores demnach noch eine zweite Homo-Art. Dieser kleinwüchsige Homo floresiensis besass wie der Homo sapiens die Fertigkeit, Feuer zu machen und ging auch gemeinschaftlich auf die Jagd. Übernachtung und Abendessen in Ruteng.

16. Tag: Ruteng – Spinnenweben Reisfelder – Labuan Bajo (F/-/-)

Der Tag beginnt mit einem Besuch der eindrücklichen “Spinnennetz-Reisfeldern”, einem spannenden Fotomotiv. Im Melo Dorf erleben Sie eine Vorführung des Caci, einem rituellen Peitschenkampf zweier Männer. Nach dem Kampf geniessen Sie ein authentisches Mittagessen der lokalen Bewohner. Am Abend erreichen Sie Labuan Bajo und checken in Ihr Hotel ein.

17. Tag: Komodo (F/M/-)

Sie besuchen den Komodo Nationalpark, bestehend aus 80 kleinen Inseln. Sie beobachten die berühmten “Drachen”, die Komodo Warane, aber auf der Insel leben auch Hirsche, Büffel, Affen, Wildpferde, Seeadler, Kakadus und Flughunde.
Eine 45-minütige Bootsfahrt bringt Sie nach Rinca, wo Sie eine zweistündige Wanderung mit einem lokalen Ranger unternehmen. Diese endet am Strand des Meeresparks mit der Möglichkeit zum Schnorcheln.
Rückfahrt nach Labuan Bajo und Übernachtung.

18. Tag: : Labuan Bajo – Denpasar – Jimbaran Strand (F/-/-)

Inlandflug nach Denpasar und Transfer ins Hotel. Verlängerungstage am Strand oder letzte Nacht vor dem Rückflug.

19. Tag: Rückflug (F)

Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Die meisten Flüge sind gegen Abend. Transfer zum Flughafen und Abreise ab Bali.

20. Tag: Ankunft in der Schweiz (-)

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Richtpreise pro Person ab/bis Schweiz im Doppelzimmer.
Reisetermine ganzjährig frei wählbar.




CHF 6’680.-
Hotelkategorie 3*


CHF 6’980.- Hotelkategorie 4*
  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen
  • Inlandflüge
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Bahnbillett 2. Klasse Wohnort – Flughafen retour
  • Hotelübernachtungen nach Wahl 3* oder 4* Sterne Hotels
  • Mahlzeiten gemäss Programm
  • Rundreise, Aktivitäten, Eintrittsgelder und Aktivitäten gemäss Programm
  • Lokale englischsprachige Reiseleitung (pro Insel wechselnd)
  • Boot für den Ausflug nach Komodo und Rinca
  • Bücher-Gutschein im Wert von CHF 30.- für Reiseliteratur Ihrer Wahl

Nicht inbegriffen: Flugaufpreis falls die kalkulierte Tarifklasse nicht mehr verfügbar ist, nicht erwähnte Mahlzeiten, Getränke, alle im Reiseprogramm als fakultativ aufgeführten Leistungen, Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben.

 

Generell: Für die Wanderungen benötigen Sie eine durchschnittliche Kondition. Sie können auf Bali zwischen 3- und 4-Sterne-Hotelkategorien wählen, auf Flores sind die Hotels und Pensionen vom Standard her meistens einfach.

Klima: April bis Oktober. Nur geringe Niederschläge. Trockenzeit in Bali von April bis September östlich von Bali von Juli bis September. Am meisten Regenfälle Dezember und Januar. 

Impfbestimmungen: Für viele Länder sind Impfungen empfohlen, in einigen Fällen sogar zwingend vorgeschrieben, damit die Einreise gewährt wird. Für die Einhaltung der Impfvorschriften sowie für die Beschaffung von Informationen zu lokalen Gesundheitsrisiken (z.B. Malaria, Dengue-Fieber, Zika-Virus etc.) sind die Reisenden in jedem Fall selber verantwortlich. Hinweise zu Impfungen und Gesundheitsrisiken finden Sie unter safetravel.ch oder kontaktieren Sie Ihren Haus-/Tropenarzt.

Individualreise: Die vorgeschlagene Reise kann Ihren individuellen Wünschen angepasst werden. Ebenso können wir Ihnen zusätzlich ein Vor- und/oder Nachprogramm offerieren. Die Programme auf Bali und Flores können auch als einzelne Reisebeausteine gebucht werden. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Brigitte Streit

Brigitte Streit

Mit 20 Jahren hat Brigitte Streit in den USA ein Jahr lang das erste Mal am Duft der grossen weiten Welt geschnuppert. Die nächsten grossen Reisen führten sie nach Zentral- und Südamerika. Von Sri Lanka über Indien und Nepal, Südostasien bis Japan hat sie in den letzten Jahren ihre Begeisterung für Asien entdeckt. Ihre Reiseleidenschaft konnte sie mit Ihrem Traumberuf verbinden: Bei Globetrotter Travel Service hat Sie 17 Jahre als Reiseberaterin und Filialleiterin gearbeitet. Nun freut Sie sich, Ihre 1935 Tage Reiseerfahrung bei Nature Team in einzusetzen zu dürfen. Privat ist Brigitte Streit eine leidenschaftliche Aareschwimmerin, was sich mit der Lokalität von Ihrem Arbeitsort sehr gut verbinden lässt.

Bereiste Länder

Ägypten, Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Griechenland, Guatemala, Honduras, Indien, Indonesien, Iran, Israel, Italien, Japan, Jordanien, Kolumbien, Kroatien, Kuba, Laos, Lettland, Litauen, Malaysia, Mexico, Myanmar, Nepal, Peru, Singapore, Slowenien, Spanien, Sri Lanka, Syrien, Thailand, Türkei, USA Westen, Venezuela, Vietnam

Andrea Aegerter

Andrea Aegerter

Neues habe sie seit jeher gereizt und unterwegs sei sie dauernd, um ihre Reisesehnsüchte zu stillen. Mit 24 Jahren entschied sie sich daher ihre Bankkarriere an den Nagel zu hängen und einmal um die Welt zu reisen, bis das leere Konto zur Rückkehr mahnte. Von da an wünschte sie sich auch beruflich mehr „Emotionen und Begeisterung“ von Kunden und voilà – so konnte sie auch ihre Leidenschaft fürs Reisen als Reiseberaterin bei Globetrotter weiter ausleben. Nach 5 Jahren packte sie der Drang nach einer neuen Herausforderung und nun freut sie sich, ihre Reiseerfahrung bei Team Reisen einzusetzen. Trotz aller Unternehmungslust: als Bern- und Aarefan kommt Andrea immer auch wieder gerne zurück.

Bereiste Länder

Ägypten, Armenien, Australien, Borneo, Botswana, China, Costa Rica, Ecuador, Georgien, Griechenland, Hawaii, Indonesien, Island, Israel, Jordanien, Kambodscha, Kuba, Laos, Malediven, Malaysia, Neuseeland, Oman, Philippinen, Simbabwe, Singapur, Südafrika, Tansania, Thailand, Tunesien, USA, Vietnam

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.