Auskunft und Beratung

Zuständig für diese Reise sind Brigitte Streit und Barbara Forster

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.

Informationsstand: August 2017

Zahlungsbedingungen

Anzahlung 30% vom Reisepreis
Restzahlung 21 Tage vor Reisebeginn

Bildergalerie

Nepal

Höhepunkte Nepals - Kultur und Wanderreise

Individualreisen mit freier Terminwahl

Erlebnisreise | Kultur und Natur, Rafting und Tierbeobachtung |17 Tage

Eine authentische Reise in ein Land mit reichen, kulturellen Schätzen, dem mächtigen Himalaya und einer herzlichen Bevölkerung. Auf dieser Reise lernen Sie Nepals Vielfalt kennen – ein bunter Mix aus spirituellen Tempeln, Wanderungen im Annapurna-Gebirge, River Rafting auf dem Seti und einem Abstecher in den tropischen Nationalpark Chitwan. Unterwegs schlafen Sie in ausgewählten kleineren Hotels und naturnahen Lodges. Am Ende der Reise erwartet Sie ein dreitägiges Safariabenteuer in der tollen Bahari Lodge.

» zu den Reisedaten und Reisepreisen

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Kathmandu, spannender Schmelztiegel aller Völker des Landes
  • Historische Städte im Kathmandu-Valley – Bhaktapur und Patan
  • Gemütliches 4-tägiges Lodge-Trekking mit Aussicht auf die Schneeberge des Himalaya
  • Dörfer, Flora und Fauna vom Boot aus auf dem Seti River entdecken
  • Einmalige Tierbeobachtungen in Nepals Royal Chitwan Nationalparki

Programm

1. Tag: Linienflug nach Nepal

Abflug ab der Schweiz Richtung Asien mit Umsteigen in Doha, Bangkok oder Singapore.

2. Tag: Ankunft in Kathmandu (-)

Nach Ankunft in Kathmandu erfolgt der Transfer zu Ihrem Stadthotel. Der Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung, um erste Eindrücke der quirligen Hautstadt zu sammeln. Empfehlenswert sind ein Essen auf einer Dachterrasse in einem der vielen Restaurants im Touristenviertel Thamel oder ein Besuch des Durbar Square und der lebendigen Innenstadt.
Übernachtung in Kathmandu.

3. Tag: Kathmandu Valley – Patan und Swayambhunath Stupa (F)

Am Morgen kurze Fahrt in das mittelalterliche Newari Dorf Bungamati südlich im Kathmandu-Tal. Die Bewohner des Dorfes sind Bauern, welche besonders für ihre schönen Holzschnitzereien bekannt sind. Danach besuchen Sie das traditionelle Dorf Khokana. In Khokana wird seit der Antike reichhaltiges Senföl produziert, das sich auch heute noch grosser Beliebtheit erfreut.
Ihr nächster Halt ist Patan, auch bekannt als „die Stadt der schönen Künste“. Sie besuchen den Durbar Square, den Krishna Tempel und das Tibetische Handwerkszentrum. Es gibt viele Restaurants und Cafés mit Dachterrassen am Durban Square, von wo aus Sie das quirlige Treiben auf dem Platz gut beobachten können.

Am späten Nachmittag Besuch der Swayambhnuath Stupa. Der Stupa ist ein Wahrzeichen von Kathmandu, mit einem Alter von über 2.000 Jahren gehört dieses Wahrzeichen zu den ältesten Heiligtümern im Kathmandu- Tal. Mehrere Wege führen auf den Tempelkomplex, dessen Herz der buddhistische Stupa ist. Von oben haben Sie einen fantastischen Blick auf Kathmandu. Rückkehr ins Hotel und Übernachtung in Kathmandu.

4. Tag: Historische Stadt Bhaktapur und UNESCO Weltkulturerbe Boudhanath Stupa (F)

Am Morgen Besuch von Bhaktapur einer ehemals unabhängigen Königsstadt, 14 km östlich von Kathmandu gelegen. Die Stadt wirkt mit ihrer Vielzahl beeindruckender Tempel und Kunstwerke wie ein Freilichtmuseum. Die Altstadt ist für den Autoverkehr gesperrt, und man hat das Gefühl, ins Mittelalter zurückversetzt zu werden.

Am Nachmittag Besuch des hinduistischen Shiva-Tempels von Pashupatinath. Der Tempel ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt und zieht jedes Jahr tausende von hinduistischen Pilgern an. Der Tempel liegt am heiligen Fluss Bagmati, an dessen Ufern eine der Hauptverbrennungstellen für die Verstorbenen der Stadt liegt. Es ist ein eindrückliches und spannendes Treiben rund um den Tempel und am Flussufer.

Später besuchen Sie den Boudhanath Stupa, ein buddhistischer Stupa, der mit 40 Metern Durchmesser und 36 Metern Höhe einer der grössten buddhistischen Bauwerke weltweit ist. Der Stupa ist zusammen mit der Swayambhunath Stuba das wohl wichtigste buddhistische Heiligtum in Nepal und gehört auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Stupa hat 4 Augenpaare, die jeweils den vier Himmelsrichtungen gegenüberstehen und auf das gerechte Verhalten der Menschheit und ihren Wohlstand achten. Übernachtung in Kathmandu.

5. Tag: Kathmandu – Pokhara (F)

Längere Fahrt nach Pokhara. Das Touristenstädtchen befindet sich am Fusse des Himalayas auf 827 Metern Höhe in einem atemberaubend schönen und fruchtbaren Tal. Die nahen Gipfel des Himalayas und der See machen die Hauptattraktion des Pokhara-Tales aus. Der Ort ist ein beliebter Ausgangspunkt für Trekkings, Wanderungen und Ausflüge in die Annapurna-Region. Ankunft im Hotel. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.
(Distanz: 210 km / Fahrzeit: ca. 7 Stunden)

6. Tag: Pokhara – Aussicht auf Schneeberge – Sanctuary Lodge (F/M/A)

Nach dem Frühstück Treffen mit Ihrem Trekking Reiseleiter und den Trägern; danach einstündige Fahrt zum Ausgangspunkt Ihres viertägigen Trekkings. Auf der heutigen Wanderung haben Sie eine schöne Aussicht auf die Berge und ins Pokhara-Tal. Sie erreichen die Sanctuary Lodge auf 1060 Metern an schöner Lage am Modi Fluss. Die Lodge bietet spektakuläre Aussicht auf den heiligen und noch nicht bestiegenen Fishtail Mountain Machapuhhre.
Mittagessen in der Lodge und am Nachmittag optionaler Spaziergang zum Dorf Birethanti. Oder Sie erkunden die Umgebung der Unterkunft. Übernachtung in der komfortablen Sanctuary Lodge.
(Wanderzeit: 3 – 4 Stunden)

7. Tag: Sanctuary Lodge – Gurung Lodge (F/M/A)

Heute Morgen wandern Sie weiter zu Ihrem nächsten Ziel, der Gurung Loge auf 1450 Metern gelegen. Unterwegs haben Sie immer wieder schöne Ausblicke auf die Berge. Trotz der schon beachtlichen Höhe, wird hier noch überall Landwirtschaft betrieben, und Sie erhalten unterwegs immer wieder Einblicke ins Leben der nepalesischen Bergbauern. Die Unterkunft ist im Stil eines traditionellen nepalesischen Dorfes gebaut; jedes Zimmer bietet tolle Aussichten auf das Tal und die Berge. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, im Dorf Tanchok ein traditionelles Haus zu besuchen, das heute ein Museum ist. Übernachtung Gurung Lodge.
(Wanderzeit: 2 Stunden)

8. Tag: Gurung Lodge – Basanta Lodge (F/M/A)

Heute wandern Sie durch subtropische Landschaften mit Orchideen, Rhododendren und Magnolien. Immer wieder bieten sich eindrückliche Ausblicke auf die Schneegipfel des Annapurna-Massivs. Im Dorf Pothana, wo viele Tibetische Händler und Händlerinnen leben, haben Sie Zeit, ein paar Souvenirs zu kaufen. Sie wandern weiter und erreichen Ihren heutiges Ziel, die Basanta Lodge auf 1525 Metern gelegen. Nach dem Mittagessen können Sie optional das alte Dorf Dhampus besuchen.
(Wanderzeit: 3.5 Stunden)

9. Tag: Basanta Lodge – Pokhara (F)

Die letzte kurze Tagesetappe führt Sie durch kleine Wälder und terrassiertes Ackerland hinunter auf 1000 Meter. Dort werden Sie abgeholt und mit dem Auto zurück nach Pokhara gefahren. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung in Pokhara. Übernachtung in Pokhara.
(Wanderzeit: 1.5 Stunden / Fahrzeit: ca. 1 Stunde)

10. Tag: Pokhara – Freier Tag am See (F)

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Am Ufer des Phewa-Sees gelegen, bietet das charmante Pokhara viele Unterhaltungs- und Ausflugsmöglichkeiten. Übernachtung in Pokhara.

11. Tag: Pokhara – River Rafting (F/M/A)

Die heutige Fahrt bringt Sie aus dem Vorgebirge des Himalayas in tiefer gelegene und spürbar wärmere Regionen nach Damauli. Hier werden Sie auf die erfahrene Bootscrew treffen und eine kurze theoretische Einführung zum Thema River Rafting erhalten. Danach übernehmen Sie mit der Bootscrew Ihr Raftingboot. Der Seti River ist ein malerischer Fluss ohne Strassenzugang, der durch schöne Landschaftsgebiete und an vielen Dörfern vorbei fliesst. Am Mittag werden Sie ein Picknick auf einer Sandbank einnehmen und gegen Abend die Seti River Zelt-Lodge erreichen. Die im Safaristil eingerichtete Lodge ist wunderschön am Fluss gelegen und verfügt über eine Terrasse und ein eigenes Bad.
(Fahrzeit: 1.5 Stunden / Rafting je nach Wasserstand: ca. 3 Stunden)

Hinweis Rafting: Die Bootsfahrt verlangt keine River Rafting Vorkenntnisse. Es gibt auf dem Weg 2 kurze Stromschnellen von je ca. 50 Metern. Schwimmwesten und Helme werden vor Ort zur Verfügung gestellt. Das Rafting ist optional und kann auch durch eine Autofahrt ersetzt werden.

12. Tag: Rafting – Chitwan Nationalpark (F/A)

Am Morgen lassen Sie sich weiter auf dem Seti treiben und passieren noch einige kurze Stromschnellen. Geniessen Sie die Natur, die Dörfer und staunen Sie über die Vielfalt an Wasservögeln, die Sie unterwegs beobachten können. Um die Mittagszeit beenden Sie das Rafting, und ein Auto erwartet Sie für den Transfer in den Chitwan Nationalpark.

Der Royal Chitwan National Park liegt in der subtropischen Tiefebene Nepals, dem Terai. Es ist ein weitgehend unberührtes Gebiet mit grünen und savannenartigen Ebenen und Urwald. Während Ihrer Ausflüge sehen Sie bestimmt Hirsche, Antilopen und Krokodile. Sie haben aber auch gute Chancen, Panzernashörner in freier Natur zu sehen, und mit viel Glück erspähen Sie auch Leoparden, Bären oder wilde Elefanten

Bei der Ankunft in der Dschungel Lodge werden Sie von einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin der Lodge in Empfang genommen und über die Aktivitäten in der Lodge und im Park für die kommenden zwei Tage informiert.
Übernachtung Barahi Jungel Lodge.
(Rafting: 2-3 Stunden)

13. + 14. Tag: Chitwan Nationalpark (F/M/A)

Es folgen zwei Tage Aktivitäten organisiert von der Barahi Jungle Lodge nach Absprache mit dem Personal.
Das vielseitige Angebot umfasst Spaziergänge, Kanufahrten (Krokodile), Jeep Safaris, Elefanten Safaris und Elefantenbetreuung (füttern/baden) sowie Besuche in den umliegenden Dörfern.

15. Tag: Chitwan – Kathmandu (F)

Transfer zum Bharatpur Flughafen und Flug nach Kathmandu (20 Minuten). Begrüssung durch den Fahrer in Kathmandu und Transfer zum Hotel in der Stadt. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung in Kathmandu.

16. Tag: Abflug Kathmandu (F)

Freie Zeit bis zu Ihrem Transfer und internationalem Abflug. Da der Flug meistens erst am Abend stattfindet, haben wir die Nacht vom 16. auf den 17. Tag in Kathmandu mit eingerechnet, late Check-out.

17. Tag: Ankunft in der Schweiz

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen.

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Saisonzeiten - Reisepreise

Preise in CHF pro Person ab/bis Zürich. Reisetermin ganzjährig frei wählbar

  Richtpreis bei 2 Personen im Doppelzimmer  
  CHF 5450.-  

Im Preis inbegriffen

  • Linienflug in der Economyklasse inkl. Flughafentaxen
  • Büchergutschein im Wert von CHF 30.- für Ihre Reiseliteratur Ihrer Wahl.
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Billett Wohnort – Flughafen retour
  • Inlandflug vom Chitwan Park nach Kathmandu
  • Alle Transfers und Transporte gemäss Programm
  • 8 Übernachtungen in ausgewählten Mittelklassehotels, 4 Übernachtungen in Berghotels, 3 Übernachtungen in der Bahari Lodge im Chitwan Nationalpark
  • Mahlzeiten gemäss Ausschreibung im Programm
  • Alle Eintritte zu den erwähnten Sehenswürdigkeiten inkl. Nationalparkgebühren
  • Lokale, wechselnde, englischsprachige Reiseleitung in Kathmandu Tage 3+4, Trekkingguide Tage 6-9, Raftingcrew auf dem Fluss Tage 11+12, Chitwan Nationalpark Guide Tage 13+14
  • Träger auf dem 3-tägigen Trekking (pro 2 Personen 1 Träger)

Nicht inbegriffen: Visakosten von aktuell USD 25, nicht inbegriffene Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder generell für Guides, Fahrer und in Restaurants, Eintrittsgebühren für Besuche, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind, Versicherung, Ausgaben persönlicher Natur (Wäscheservice, Geschenke etc.).

Hinweise und Anforderungen

Das Trekking erfordert eine „normale“ durchschnittliche Kondition in den Höhen bis maximal 2000 Meter. Die Route führt entlang ausgebauter Trekkingpfade mit moderaten Auf- und Abstiegen. Bequeme, eingetragene Wanderschuhe sind empfehlenswert. Für die Rafting Tour sind keine speziellen Kenntnisse nötig, Schwimmwesten und Helme werden zur Verfügung gestellt. Bitte Badesachen mitnehmen und praktisch sind sicher wasserfeste Sandalen (Teva). Die Rafting Tour kann auch durch eine Autofahrt ersetzt werden. In der Bahari Lodge im Chitwan Nationalpark finden die Aktivitäten mit einem lokalen Guide und anderen Gästen aus dem Hotel zusammen statt. Alle anderen erwähnten Touren sind Privattouren.

Dies ist ein Routenvorschlag für Nepal. Gerne beraten wir Sie über weitere Trekking- oder Ausflugsmöglichkeiten in diesem vielseitigen Land.

Beste Reisezeit: Oktober bis Mitte April. Beste Zeit für Trekking: Oktober/November (beste Fernsicht) sowie März bis Mitte April (schlechtere Fernsicht, jedoch immer noch angenehmes Klima). In Gebieten über 2000 m ü. M. liegt von Dezember bis Januar Schnee und es ist sehr kalt. Ab Ende März wärmer, dunstiger.

zum Seitenanfang