Thailand

Aktiv & entspannt

Natur, Abenteuer und kulturelle Begegnungen | 14 Tage

Auf dieser naturnahen Reise lernen Sie die Höhepunkte in Zentral- und Nordthailand aktiv kennen. Erkunden Sie Bangkok mit seinen Palästen und buddhistischen Tempeln entlang des Flusses Chao Phraya zu Fuss, mit dem Tuk Tuk und mit dem Fahrrad. Wunderschöne Flusslandschaften und prägnante Einblicke in die Geschichte rund um die berühmte Brücke am Kwai sind zwei Highlights dieser Reise. Danach fliegen Sie nach Chiang Mai. Mit dem Geländewagen, per Boot, mit dem Fahrrad und zu Fuss erkunden Sie die reizvolle Vielfalt der nordthailändischen Bergwelt und ihrer Bevölkerung. Unterwegs werden Sie immer wieder kulinarische Köstlichkeiten entdecken und die Freundlichkeit der Menschen dieses Gastgeberlandes erleben.

Die Besonderheit dieser Reise

  • Die Millionenstadt Bangkok zu Fuss, mit dem Tuk Tuk und Fahrrad erkunden
  • Fahrt mit der “Todesbahn” über die Brücke am Kwai
  • Übernachtung in klimatisierten Luxus-Zelten im Hin Tok River Camp
  • Wunderschöne Wanderung durch verschiedene mystische Höhlen und tropischen Urwald im Tham Than Lot Nationalpark
  • Übernachtung auf dem River Kwai – ein Traumhotel zum Entspannen
  • Eintauchen in die Vielfalt des Nordens – Entdeckungstour Chiang Mai
  • Bergbewohner in abgelegenen Dörfern besuchen
  • Strandverlängerung auf Anfrage möglich

Programm

1. Tag: Schweiz - Bangkok (-)

Abflug nach Bangkok.

2. Tag: Ankunft in Bangkok & Bangkok Altstadt Entdeckungstour (-/M/-)

Sawasdi und herzlich willkommen in Bangkok! Nach Ankunft am Suvarnabhumi Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung herzlich in Empfang genommen; es folgt der Transfer in die Stadt und bereits der erste Programmpunkt. Sie steigen die Treppen zum „Golden Mount“ hinauf, von wo aus sich eine gute Aussicht auf den ursprünglichen Kern Bangkoks bietet, und besichtigen den Wat Saket. Sie spazieren durch die Gassen und können zusehen, wie die Almosenschalen der Mönche von Hand gefertigt werden. Sie besuchen den grössten Gross- und Einzelhandelsmarkt für Blumen, Obst und Gemüse in Bangkok. Mit dem Tuk Tuk fahren Sie zum Wat Po, der den liegenden, 15 m hohen Buddha sowie Thailands älteste und bekannteste Schule für traditionelle Thai Massage beherbergt. Danach überqueren Sie den Chao Praya mit einer öffentlichen Fähre und besuchen ein weiteres Wahrzeichen am Fluss, den Wat Arun Tempel. Der wichtige Schrein hat eine Pagode, die 79 m hoch in den Himmel ragt, und ist von oben bis unten mit glasierten Keramikstücken dekoriert. Übernachtung in Bangkok – Ariyasom Villa/Studio.

3. Tag: Fahrradtour „Bangkok Dschungel“ & Bangkok bei Nacht mit Streetfood Verkostung mit dem Tuk Tuk (F/-/A)

Die Fahrradtour umfasst insgesamt etwa 25 Kilometer. Ein kleiner Abschnitt – an der Sukhumvit Road – führt durch die Stadt. Anschliessend überqueren Sie den Fluss und fahren nur noch auf kleinen Strassen, Wegen, durch Gassen, Tempel, Gärten und Wald. Es gibt keine Steigungen. Einige Wege sind jedoch recht schmal und erhöht über Kanäle gebaut, wo besondere Vorsicht geboten ist. Wenn Sie Höhenangst haben oder sich beim Radfahren instabil fühlen, empfehlen wir Ihnen, sich vor der Buchung der Reise zu überlegen, ob Sie diese Tour mitmachen möchten. Nebst den genannten Anforderungen, ist es eine schöne und einfache Fahrt, welche sich für jedermann eignet! Transfer zurück in Ihr Hotel, wo Sie sich ein wenig ausruhen können, bevor Sie am Abend China Town besuchen. Hier entdecken Sie eine ganz einzigartige Facette Bangkoks. Entlang der Yaowarat Strasse, vom Odeon Circle her kommend, kennzeichnet ein riesiges, pompöses chinesisches Tor unmissverständlich den Eingang zu China Town. Abseits der Hauptstrassen zweigen zahlreiche kleine Nebenstrassen und Gassen in das verwinkelte China Town ab. In jeder Gasse spiegeln sich die kulturellen Traditionen der chinesischen Bevölkerung wider, die seit über zwei Jahrhunderten dieses Stadtbild prägt. Heute Abend erhalten Sie einen authentischen Einblick in Bangkoks wundervolle Welt der exotischen Geschmacksrichtungen und probieren Köstlichkeiten aus verschiedenen Garküchen. Übernachtung in Bangkok – Ariyasom Villa/Studio.

4. Tag: Bangkok – Kanchanaburi – Hintok River Camp (F/M/A)

Frühmorgens beginnt die Reise mit der Fahrt zu einer Zugstation in Mae Klong. Hier steigen Sie in den Lokalzug und fahren eine Teilstrecke entlang der Salz- und Reisfelder direkt in den „Talad Rom Hoob“. Diesen Markt mit seinem aussergewöhnlichen Spektakel muss man gesehen haben, werden die Waren doch entlang und direkt auf den Eisenbahnschienen feilgeboten. Kommt ein Zug, werden in Windeseile Markisen, Sonnenschirme und Waren von den Gleisen gezogen. Sobald der Zug vorbeigefahren ist, bauen die Markthändler in wenigen Sekunden alles wieder auf und keiner würde vermuten, dass hier je ein Zug durchfährt. Nach Ankunft in Kanchanaburi besichtigen Sie das eindrückliche Railway Centre Museum, den Soldatenfriedhof und die bekannte Brücke am Kwai. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant wandern Sie entlang des ehemaligen Bahntrassees und besuchen die Hellfire Pass Gedenkstätte, eine 25 m breite und 75 m lange Schneise, welche nur mit Hammer und Meisel aus einem Berg geschlagen wurde. Der Name Hellfire (Höllenfeuer) stammt daher, weil die Arbeit an der Gedenkstätte in der Nacht und nur im Licht von Karbid- und Diesel-Lampen ausgeführt wurde. Transfer zum Hintok River Camp, wo Sie zwei Nächte übernachten. Das charmante Zeltcamp ist in spektakulärer Umgebung direkt am Kwai gelegen und ist eine aussergewöhnliche Unterkunft auf dieser Rundreise. Wenn Sie möchten, können Sie nach dem Einchecken eine Fahrradtour zu einem nahegelegenen Dorf oder Bauernhof unternehmen. Übernachtung im Hintok River Camp/klimatisiertes Luxus-Zelt.

5. Tag: Tham Than Lot NP (F/M/A)

Heute brauchen Sie keinen Wecker – die Vögel in den Bäumen werden Sie bestimmt wecken. Nach dem Frühstück steht der Besuch des Tham Thanlod Nationalparks (Chalerm Rattanakosin Nationalpark) auf dem Programm. Auf einer rund 4-stündigen Wanderung werden Sie verschiedene mystische Höhlen entdecken, den tropischen Urwald bestaunen und sich an einem Wasserfall ausruhen. Für die Wanderung brauchen Sie solide Wanderschuhe und Sie sollten eine gute Kondition haben. Wanderstrecken können ggfls. abgekürzt werden. Transfer zurück zum Hintok River Camp. Übernachtung im Hintok River Camp/klimatisiertes Luxus-Zelt.

6. Tag: Hintok River Camp – River Kwai Float House (F/M/A)

Mit einem Longtail Boot fahren Sie zu den River Kwai Jungle Rafts und besuchen ein Dorf der einheimische Mon. Sie essen im River Kwai Jungle Rafts zu Mittag und paddeln anschliessend (oder lassen sich einfach treiben) in einem Kanu/Kayak flussabwärts, durch die unberührte Natur, zu dem komfortablen River Kwai Float House. Der Rest des Nachmittages steht Ihnen zur freien Verfügung. Lassen Sie Ihre Seele baumeln und geniessen Sie die einmalige Ruhe am Fluss. Optional und auf eigene Kosten können Sie an verschiedenen Freizeitaktivitäten teilnehmen, die in einem Vorort angeboten werden. Nach dem Abendessen erleben Sie traditionelle Tänze der Mon. Übernachtung im River Kwai Float House/Schwimmende Villa.

7. Tag: River Kwai – Bangkok – Chiang Mai (F/-/-)

Nach dem Frühstück im Hotel und dem Check-out fahren Sie zum Bangkoker Flughafen, von wo Sie nach Chiang Mai fliegen. Nach Ankunft in Chiang Mai erfolgt der Transfer ins Hotel. Übernachtung in Chiang Mai – Shewe Wanna Boutique Resort & Spa/Superior Zimmer.

8. Tag: Chiang Mai (F/M/-)

Chiang Mai wird liebevoll „Rose des Nordens“ genannt und ist das Zentrum für thailändisches Kunsthandwerk. Am heutigen Tag besuchen Sie die wichtigsten Tempel der Stadt: Wat Phra Singh mit seiner bekannten Buddha-Statue, Wat Chedi Luang und Wat Chiang Man, welcher 1297 als erster Tempel von Chiang Mai an der Stelle erbaut wurde, an der König Mengrai sein Lager aufgeschlagen hatte, um den Bau seiner neuen Hauptstadt zu überwachen. Auf Chiang Mais grösstem Frischmarkt Worarot werden nebst Blumen auch Obst, Gemüse und allerlei andere Nahrungsmittel und Gebrauchsgüter angeboten. Das wohl bekannteste Bauwerk Chiang Mais ist der Waldtempel Wat Doi Suthep, welcher auf einem Berg auf 1'056 m ü. M. liegt. Über 290 Treppentritte, gesäumt von Nagas (Schlangen), erreichen Sie den Tempel, der 1383 von König Gue-Nain gegründet wurde. Im Zentrum befindet sich eine grosse goldene Pagode, in welcher angeblich Überreste des Lord Buddha aufgebahrt sind. Man hat von hier aus eine wunderbare Aussicht auf Chiang Mai und das umliegende Land. Der sogenannte „Silberne Bezirk“ in Chiang Mai trägt seinen Namen nicht zu Unrecht – wer auf der Suche nach Schmuck und Mitbringsel ist, welche aus dem wertvollen Metall gefertigt sind, der ist hier genau richtig. Direkt neben der Tempelanlage befinden sich mehrere Werkstätten und Silberschmieden, wo die Tempelarbeiten hergestellt werden und Sie den Handwerkern bei der Arbeit über die Schultern schauen können. Nach der Besichtigung des Wat Sri Suphan – dem silbernen Tempel -, Transfer zum Hotel, wo Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung haben. Übernachtung in Chiang Mai – Shewe Wanna Boutique Resort & Spa/Superior Zimmer.

9. Tag: Chiang Mai – Wat Chan (F/M/A)

Sie werden am Morgen in Ihrem Hotel abgeholt und fahren nach Mae Sa, wo Sie bei der bekannten Orchideenfarm einen kurzen Halt einlegen. Zudem besuchen Sie einen kleinen Betrieb, wo frische Reisnudeln hergestellt werden. Anschliessend geht es in nördlicher Richtung nach Mae Malai weiter, wo Sie die Hauptstrasse verlassen und ins Gebirge fahren. Die kurvenreichste Strasse Thailands windet sich durch eine eindrückliche Gebirgslandschaft und vorbei an ursprünglichen Dörfern. Unterwegs werden Sie schöne Fotomotive entdecken und Zeit zum Fotografieren haben. Sie werden in einem lokalen Restaurant zu Mittag essen. In Wat Chan steigen Sie in einen lokalen Pick Up Truck um und eine kurze Strecke auf unbefestigter Strasse zur Karen Hilltribe Lodge fahren. Die einfache Unterkunft ist ein Ort absoluter Ruhe im Einklang mit der Natur und Kultur des Stammes der Karen. Am Nachmittag unternehmen Sie mit Ihrer Reiseleitung eine ca. 1-stündige Wanderung und erkunden die Umgebung der Lodge und die Flora und Fauna. Dem Abendessen am Camp-Feuer folgen traditionelle Tänze der Karen. Übernachtung in der Karen Hilltribe Lodge.

10. Tag: Wat Chan – Pai (F/M/-)

Nach dem Frühstück steht Ihnen der Morgen bis zum Auschecken zur freien Verfügung. Mit dem lokalen Pick Up Truck fahren Sie zurück zum Minibus. Nach einigen Kilometern erreichen Sie das charmante Städtchen Pai, welches umgeben von Gebirgszügen in einem Tal liegt. Die Hauptbevölkerung Pais sind Shan und Haw Chinesen; aber auch Menschen des Bergstamms der Lisu leben hier. Am Nachmittag erkunden Sie die Umgebung Pais; Sie können eine gemütliche Fahrradtour unternehmen, die heissen Quellen und die Shan-Dörfer besuchen. Am Abend sollten Sie unbedingt einen Spaziergang durch das Zentrum unternehmen und über den Nachtmarkt schlendern. Übernachtung in Pai – The Quarter/Premier Room.

11. Tag: Pai – Mae Hong Son (F/M/A)

Nach dem Auschecken verlassen Sie Pai und fahren in Richtung Mae Hong Son, das Städtchen, nachdem die Provinz benannt ist. Die atemberaubende Berglandschaft beim Wind-Pass bietet eine fantastische Aussicht auf die Ausläufer des Himalayas. Unterwegs besichtigen Sie Tham Lot, das grösste Höhlensystem Thailands, wo Sie von Dorfbewohnern mit Laternen in Empfang genommen und durch die Höhle geführt werden. Während der Bambusflossfahrt auf einem unterirdischen See, können Sie Stalaktiten und Stalagmiten bewundern und Mauersegler und Fledermäuse beobachten. Einen Halt werden Sie bei der Fischhöhle einlegen. Die Fischhöhle ist nicht nur eine einzelne Höhle, sondern ein richtiger Landschaftspark, der wegen der herrlichen Aussicht auf die umliegenden Berge ein beliebtes Ausflugsziel ist. In Mae Hong Son besichtigen Sie den Tempel Wat Phra Dhat Doi Kong Moo, welcher auf einer Anhöhe liegt und eine gute Aussicht auf die Stadt und die Umgebung bietet. Zudem besuchen Sie die im burmesischen Stil errichteten Tempel Wat Jong Kam und Wat Jong Klang, wo sich über 100-jährige Glasgemälde und Holzschnitzereien aus Burma befinden, welche Szenen aus dem Leben Buddhas darstellen. Übernachtung in Mae Hong Son – Fern Resort/Deluxe Bungalow.

12. Tag: Mae Hong Son (F/M/A)

Am Morgen können Sie den lebhaften Morgenmarkt besuchen, wo die Angehörigen vieler verschiedener Bergstämme wie Shan, Akha, Lisu und Hmong ihre Güter auf der Strasse auslegen und zum Kauf feilbieten. Die Händler tragen oft noch Ihre traditionellen Trachten. Eine Bootsfahrt führt Sie auf dem friedlichen Fluss Pai zu einem Dorf der Padaung, einem Volk, das aus Myanmar stammt und sich in der Grenzregion niedergelassen hat. Als Kennzeichen der Stammeszugehörigkeit tragen die Frauen bereits ab jungen Jahren Messingringe um den Hals. Dieser Brauch hat Ihnen den Beinamen „Giraffenfrauen“ eingetragen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Mae Hong Son – Fern Resort/Deluxe Bungalow.

13. Tag: Mae Hong Son – Chiang Mai (F/-/-)

Frühstück Im Hotel und Check-out. Im Verlaufe des Vormittags kurzer Transfer zum Flughafen und Flug nach Chiang Mai und anschliessend Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Chiang Mai – Shewe Wanna Boutique Resort & Spa/Superior Room

14. Tag: Rückreise (-)

Transfer zum Chiang Mai Flughafen. Rückflug nach Zürich via Bangkok.

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen.

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Richtpreise pro Person ab/bis Schweiz.
Reisetermine ganzjährig frei wählbar.

Bei 2 PersonenBei 4 Personen
CHF 5’700.-CHF 4’620.-
Zusatzleistungen
Einzelzimmerzuschlag: CHF 810.-
  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen
  • Inlandflüge
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Bahnbillett 2. Klasse Wohnort Schweiz – Flughafen retour
  • Lokale, wechselnde deutschsprachige Reiseleitung
  • Übernachtungen & Mahlzeiten gemäss Programm
  • Alle Transfers und Fahrten gemäss Reiseprogramm
  • Eintrittsgelder gemäss Programm
  • Büchergutschein im Wert von CHF 30 für Reiseliteratur Ihrer Wahl

Im Preis nicht inbegriffen: Flugaufpreis falls die kalkulierte Tarifklasse nicht mehr verfügbar ist, nicht erwähnte Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben.

Generell: Bitte kleine Tasche für eine Übernachtung packen (9. Tag), das grosse Gepäck bleibt im Minibus. Während der Regenzeit vom Mai bis Oktober übernachten Sie anstelle der Karen Hilltribe Lodge in der Hmong Hilltribe Lodge. Vor allem im Winter kann es nachts in den Gebirgsregionen von Nordthailand schon sehr kalt werden.

Klima: Beste Reisezeit: November bis März, im Norden kühle Nächte im Dezember und Januar. Wegen Sommerhitze im April und Mai Touren nach Nordthailand meiden. Ab Juni Regenzeit: heiss, ungeteerte Strassen nicht passierbar, häufige Überschwemmungen. Bangkok ganzjährig 30 °C, schwül.

Impfbestimmungen: Für viele Länder sind Impfungen empfohlen, in einigen Fällen sogar zwingend vorgeschrieben, damit die Einreise gewährt wird. Für die Einhaltung der Impfvorschriften sowie für die Beschaffung von Informationen zu lokalen Gesundheitsrisiken (z.B. Malaria, Dengue-Fieber, Zika-Virus etc.) sind die Reisenden in jedem Fall selber verantwortlich. Hinweise zu Impfungen und Gesundheitsrisiken finden Sie unter safetravel.ch oder kontaktieren Sie Ihren Haus-/Tropenarzt.

Individualreise: Die vorgeschlagene Reise kann Ihren individuellen Wünschen angepasst werden. Ebenso können wir Ihnen zusätzlich ein Vor- und/oder Nachprogramm offerieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Sylvie Heimlicher

Sylvie Heimlicher

Sylvie kommt aus einer Käserfamilie aus der Romandie. Schon als Kind hat sie die schönsten Strände dieser Welt besucht, wo sie ihre Begeisterung für Beachvolleyball entdeckte. Nach der Matura zog es sie als Reiseleiterin in den Urwald von Borneo, danach arbeitete sie als Allrounder in einem Hotel in Thailand und reiste in dieser Zeit ausgiebig durch Asien. Dort wurde es klar, dass ihr beruflicher Weg in der Tourismusbranche sein wird. So drückte sie wieder die Schulbank der Tourismusfachhochschule in Sierre, arbeitete in der Freizeit für den Chocolatier Caillers, und nutzte jede Gelegenheit für einen kleinen Abstecher in die weite Welt. Als bekennender Gourmet und Asien Fan kann sie nun ihr Wissen als Travel Designer für Nature Team weitergeben. Kürzlich hat sie mit Namibia einen weiteren wunderschönen Flecken Erde entdeckt.

Bereiste Länder

Ägypten, Belgien, China, Dominikanische Republik, Dubai, Ecuador, England, Frankreich, Hongkong, Indonesien (nur Bali), Italien, Iran, Jordanien, Kambodscha, Kuba, Laos, Malaysia, Marokko, Mongolei, Myanmar, Namibia, Neuseeland, Philippinen, Russland, Singapur, Sri Lanka, Südafrika, Südkorea, Thailand, Vietnam

Brigitte Streit

Brigitte Streit

Mit 20 Jahren hat Brigitte Streit in den USA ein Jahr lang das erste Mal am Duft der grossen weiten Welt geschnuppert. Die nächsten grossen Reisen führten sie nach Zentral- und Südamerika. Von Sri Lanka über Indien und Nepal, Südostasien bis Japan hat sie in den letzten Jahren ihre Begeisterung für Asien entdeckt. Ihre Reiseleidenschaft konnte sie mit Ihrem Traumberuf verbinden: Bei Globetrotter Travel Service hat Sie 17 Jahre als Reiseberaterin und Filialleiterin gearbeitet. Nun freut Sie sich, Ihre 1935 Tage Reiseerfahrung bei Nature Team in einzusetzen zu dürfen. Privat ist Brigitte Streit eine leidenschaftliche Aareschwimmerin, was sich mit der Lokalität von Ihrem Arbeitsort sehr gut verbinden lässt.

Bereiste Länder

Ägypten, Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Griechenland, Guatemala, Honduras, Indien, Indonesien, Iran, Israel, Italien, Japan, Jordanien, Kolumbien, Kroatien, Kuba, Laos, Lettland, Litauen, Malaysia, Mexico, Myanmar, Nepal, Peru, Singapore, Slowenien, Spanien, Sri Lanka, Syrien, Thailand, Türkei, USA Westen, Venezuela, Vietnam

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.