Auskunft und Beratung

Zuständig für diese Reise ist Brigitte Streit

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.

Informationsstand: August 2017

Zahlungsbedingungen

Anzahlung 30% vom Reisepreis
Restzahlung 21 Tage vor Reisebeginn

Bildergalerie

Vietnam

Höhepunkte Vietnams aktiv erleben

Individualreisen mit freier Terminwahl

Entdeckerreise | Natur und Kultur - Land und Leute | 21 Tage

Entdecken Sie auf dieser Vietnam Rundreise die Highlights des Landes. Wie beispielsweise Hanoi, Vietnams Hauptstadt, die Halong-Bucht, die von der UNESCO als Weltnaturerbe geschützt ist, den Wolkenpass auf der Fahrt nach Danang, die Kaiserstädte Hué und Hoi An oder die quirlige Metropole Saigon. Im Nordwesten erwartet Sie neben grandiosen Berglandschaften und tiefen Tälern die farbenfrohe Kultur der Bergvölker, die in ihren Trachten zu den Märkten strömen. Auf Wanderungen besuchen Sie einige ihrer Dörfer und übernachten zum Teil in Homestays. Vietnam hat viel zu bieten und wartet nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

» zu den Reisedaten und Reisepreisen

Die Besonderheiten der Reise

  • Saigon in der Nacht auf dem Rücksitz eines Vesparollers entdecken
  • Bootsfahrt auf dem Mekong und Fahrradtour an seinem Ufer
  • Historische Gebäude und malerische Strassen im alten Handelszentrum Hoi An
  • Besuch der alten Kaiserstadt Hué (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Stadtbesichtigung in der lebendigen Altstadt Hanois
  • Besuch von Märkten und Dörfern von ethnischen Minderheiten im Norden Vietnams
  • Übernachtung in einem traditionellen Pfahlhaus in Ba Be
  • Kajaktour, Wanderung und Übernachtung bei lokaler Familie im Nationalpark Ba Be
  • 3-tägige Dschunkenfahrt durch die Halong-Bucht

Reiseprogramm

1. Tag: Zürich – Saigon

Am Vormittag fliegen Sie nach Saigon via Singapur.

2.Tag : Ankunft in Saigon (-/-/A)

Ankunft am Flughafen von Saigon am Vormittag. Nach Ankunft werden Sie abgeholt und ins Hotel begleitet. Die Zimmer stehen Ihnen ab 13:30 Uhr zur Verfügung. Nachmittags besuchen Sie einige historische Sehenswürdigkeiten: das alte Posthaus von Saigon, das Kriegsmuseum, Ben Thanh Markt u.a. Nach einer Stadtführung in Saigon bringen wir Sie ins Restaurant Hatvala, wo Sie sich auf eine sinnliche Reise durch Vietnam begeben und die zahlreichen hochwertigen Premium-Tees Vietnams verkosten. Einige Teesorten von Hatvala werden biologisch angebaut und wachsen auf wilden Bäumen in den Hochebenen der bergigen Regionen im Norden Vietnams. Dabei erfahren Sie viel über die Geschichte des Tees und die verschiedenen Anbau- und Verarbeitungsmethoden, über grünen, schwarzen, weissen und Oolong-Tee, und erkunden so die vietnamesische Teekultur. Sie können sogar selbst Hand anlegen und versuchen, eine perfekte Tasse Tee zu machen. Rückfahrt ins Hotel. Übernachtung im Hotel.
(Fahrt: 8 km / ½ Std.)

3. Tag: Saigon – Phong Nam – Saigon (F/-/-)

Am Morgen Abfahrt nach Ben Tre. Treffpunkt ist bei der Phong Nam Ziegelbrennerei, wo Ziegel nach wie vor sorgfältig von Hand gemacht werden. Gehen Sie an Bord, Sie fahren nun entlang des Chet Say, ein Seitenarm des Mekong, und halten an verschiedenen lokalen Werkstätten, wo Sie sich ein Bild von der hiesigen Wirtschaft machen können. Sie sehen unter anderem, wie unter grosser Hitze Holzkohle aus kokosnussschalen hergestellt wird und lernen in einem Workshop, wie jeder einzelne Teil der Kokosnuss zu verschiedensten Produkten verarbeitet wird. Hier können Sie die frischen Früchte auch probieren.
Danach schippern Sie mit dem Boot entlang der schmalen Kanäle, wo Sie das Leben der Einheimischen entdecken können. Das Boot hält bei einem kleinen Dorf, das Sie besichtigen können, um das echt Leben im Delta hautnah zu erleben. Sie besuchen ein Weberhaus, wo Teppiche aus Stroh an einem von Hand betriebenen Webstuhl hergestellt werden – Probieren Sie es doch selbst einmal! Nun geht es mit der Xe Loi (Motorrikscha) oder dem Fahrrad durch das Dorf, Sie sehen Bauernhöfe sowie Reis- und Gemüsefelder, bevor Sie bei einem lokalen haus halten, wo Sie ein köstliches und sättigendes Mittagessen zu sich nehmen werden. Probieren Sie lokale Köstlichkeiten wie Elefantenohrfisch und Flussschrimps, dazu geniessen Sie ein paar kühle Getränke. Es ist nun Zeit an Bord eines Sampan zu gehen, um eine entspannte Fahrt durch die engen Kanäle zu geniessen. Dann nehmen Sie das Boot zurück zum Pier. Zurück nach Saigon. Übernachtung im Hotel.
(Fahrt: 160 km / 5 Std.)

Vespa by night – Streetfood Tour in Saigon: Entdecken Sie das aufregende Nachtleben von Saigon auf dem Rücksitz eines Vesparollers. Erleben Sie die lokale Esskultur und das junge, nächtliche Saigon mit seinen Bars und Nachtclubs. Während dieser aufregenden Tour lernen Sie Saigon bei Nacht und die lokalen kulinarischen Spezialitäten kennen. Sie fahren auf einer Vespa durch die Strassen der grössten Stadt Vietnams, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten, und die vielen Restaurants und Strassenstände verströmen den Geruch von köstlichem Essen. Auf dem Motorroller entdecken Sie das Nachtleben dieser pulsierenden und lebendigen Stadt. Während der Fahrt durch die Stadt werden Sie oft anhalten und viele der traditionellen Rezepte probieren, wie beispielsweise gegrillte Fleischklösschen, frittierte Schnecken, Frühlingsrollen, gedünstete Brötchen, vietnamesische Knödel oder Meeresfrüchte und viele verschiedene Gemüsesorten. Essen Sie so viel Sie möchten und kosten Sie den Geschmack von Saigon. Diese Tour ist auf Sie persönlich zugeschnitten. Sie können sie also ganz nach ihren Wünschen gestalten. Ob die lokale Kaffeekultur oder das junge, nächtliche Saigon – sagen Sie uns einfach, was Sie erleben möchten und freuen Sie sich auf eine unvergessliche Nacht. Rückfahrt ins Hotel.

4. Tag: Saigon Stadt – Flug nach Danang – Hoi An (F/-/-)

Heute besuchen Sie einige historische Sehenswürdigkeiten: das alte Posthaus von Saigon, die Kathedrale Notre-Dame, das Kriegsmuseum, das chinesische Viertel von Cholon, den Markt Binh Tay, die Pagode Thien Hau. Nach einer Stadtführung durch Saigon, machen Sie Rast im Restaurant Hatvala, wo Sie sich auf eine sinnliche Reise durch Vietnam begeben und die zahlreichen hochwertigen Premium-Tees Vietnams verkosten. Einige Teesorten, die im Hatvala angeboten werden, werden biologisch angebaut und wachsen wild in den Hochebenen der bergigen Regionen im Norden Vietnams. Während der Verkostung erfahren Sie viel Wissenswertes über die vietnamesische Teekultur, über die Geschichte des Tees und die verschiedenen Anbau- und Verarbeitungsmethoden, über grünen, schwarzen, weissen und Oolong-Tee. Sie können sogar selbst Hand anlegen und versuchen, eine perfekte Tasse Tee aufzubrühen. Übernachtung im Hotel.
(Fahrt: 48 km / 1¼ Std.)

5. Tag: Hoi An (F/M/-)

Am Vormittag fahren Sie zu einem Reisfeld, wo Sie den Prozess der Bepflanzung und Pflege von Reis kennenlernen. Zusammen mit einem örtlichen Bauern werden Sie z.B. den Boden harken, eggen, Reis umpflanzen und mit verschiedenen Scoops Wasser schöpfen. Sie erfahren hier auch, wie man aus Reissamen weissen Reis macht. Anschliessend entspannen Sie sich und geniessen Snacks, Spezialitäten der Region wie Tam Huu, Frühlingsrollen. Zurück in Hoi An, das von der UNESCO wegen seiner ungewöhnlich gut erhaltenen historischen Gassen und Häuser zum Weltkulturerbe erklärt worden ist, entdecken Sie den Ort mit seinen engen Strassen und den über 200 Jahre alten chinesischen Häusern. Sie besuchen Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die japanische Brücke, den chinesischen Tempel und das antike Tan Ky Haus. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Hoi An – Danang – Hué (F/-/-)

Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst das Cham Museum in Danang und reisen danach weiter nach Hué über den landschaftlich reizvollen Hai Van Pass (“Wolkenpass”); der Pass bildet die natürliche Grenze sowie die Klimascheide zwischen Nord- und Südvietnam. Bei klarem Wetter bieten sich unterwegs wundervolle Aussichten auf die Küstenlinie von Vietnam. Die alte Kaiserstadt Hué (UNESCO Weltkulturerbe) war über 140 Jahre lang die Hauptstadt von Vietnam. Alte Tempel, kaiserliche Bauten und Gebäude aus der französischen Kolonialzeit zeugen von vergangenen Zeiten. Nachmittags besichtigen Sie die kaiserliche Zitadelle, erleben die ruhige Atmosphäre des einstigen Kaisersitzes Hué und entdecken die Verbotene Stadt Vietnams. Übernachtung im Hotel.
(Fahrt: 150 km / 3½ Std.)

7. Tag: Hué – Flug nach Hanoi (F/-/-)

Am Nachmittag geht es entlang des Parfümflusses zur Thien Mu Pagode. Bevor Sie jedoch Ihr Ziel erreichen, besuchen Sie eines der typischen Gartenhäuser, für die Hué berühmt ist. Diese wunderschönen Kleinode unterliegen präzisen geometrischen Vorgaben, um den Besuchern ein entspannendes Gefühl zu vermitteln. Nach dem Besuch der Pagode, Transfer zum Mausoleum des Minh Mang Kaisers. Danach Transfer zum Flughafen und Flug nach Hanoi. Empfang und Transfer in die Stadt. Übernachtung im Hotel.
(Fahrt: 60 km / 1¾ Std.)

8. Tag: Stadtrundfahrt in Hanoi – Kulinarische Tour (F/-/-)

Der ganze Tag gehört der Hauptstadt Hanoi. Besichtigungstour durch Hanoi mit dem Ho Chi Minh Mausoleum (Freitags und Montags geschlossen/Besichtigung nur von aussen möglich), dem traditionellen Pfahlhaus, der Ein-Säulen-Pagode und dem tausend Jahre alten Literaturtempel, der ersten Universität von Vietnam. Danach steht das ethnologische Museum (montags geschlossen). Am Abend sind Sie Gast in einem traditionellen Wasserpuppentheater. Sie beginnen Ihren abendlichen, 2,5-stündigen Stadtrundgang rund um das Thema Essen in Hanois grösstem überdachten Markt, Dong Xuan, wo es eine Vielzahl an Produkten zu kaufen gibt. Ihr Reiseleiter erklärt Ihnen die vietnamesische Esskultur und die Bestandteile der beliebtesten Gerichte des Nordens. Unterwegs können Sie Früchte der Saison geniessen. Bevor Sie Ihren Weg durch die Altstadt Hanois fortsetzen, in der sich das typische Leben seit der Gründung vor über 1000 Jahren nur wenig verändert hat, können Sie in einem Restaurant die Zubereitung des traditionellen Gerichts „Banh Cuon“ (Reismehl-Crêpes mit Hackfleischfüllung) beobachten und es anschliessend probieren. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Hanoi – Ha Giang (F/M/A)

Heute verlassen Sie Hanoi und fahren nach Ha Giang. Dieser Transfer dauert ca. 8 Stunden, aber die Landschaft unterwegs ist äusserst abwechslungsreich und atemberaubend schön. Auf dem Weg legen Sie immer wieder Pausen ein und besuchenkleine Dörfer. Auch Fotosujets werden Sie auf Ihrem Weg viele finden. Ankunft in Ha Giang. Abendessen und Übernachtung bei einer Gastfamilie.
(Fahrt: 300 km / 7½ Std.)

10. Tag: Ha Giang – Quan Ba – Dong Van – Ma Pi Leng – Meo Vac (F/M/A)

Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit, einen Baum zu pflanzen, der von den Familien weiter kultiviert wird. Bei einem Spaziergang durch das Dorf erhalten Sie Einblicke in das Alltagsleben der Familien. Später fahren Sie nach Dong Van. Sollten Sie an einem Sonntag in Dong Van eintreffen, können Sie den lokalen Markt besuchen. Auf diesem Markt verkaufen die Einheimischen alle Arten von Waren und bunte Kleider. Die Menschen hier kultivieren den traditionellen Lebenstil der Bergstämme. Nach dem Besuch des Sonntagsmarkts fahren Sie von Dong Van entlang des Flusses Nho Que und über den Ma Pi Leng Pass, der als der schönste Pass in Vietnam gilt, nach Meo Vac, wo Sie zwei Stunden später ankommen. Übernachtung im Hotel.
(Fahrt: 190 km / 5 Std.)

11. Tag: Meo Vac – Ba Be (F/M/A)

Sie besuchen Meo Vac. In dieser Ortschaft im Hochland leben vor allem Menschen der Stämme der Lo Lo und Pu Peo. Die hier tief in ihren Traditionen verwurzelt lebenden Menschen werden sich genauso für Sie interessieren wie Sie sich für sie, da nicht sehr viele Touristen diese Gegend besuchen. Später fahren Sie durch eine hügelige Landschaft mit malerischer Szenerie zum Ba Be Nationalpark. Die Strassen sind holprig und führen im Zick Zack durch die Berge, aber es lohnt sich! Gegen Abend erreichen Sie Ba Be, wo Sie in einem einfachen Homestay im Dorf Pac Ngoi übernachten. Abendessen und Übernachtung in einem traditionellen Pfahlhaus.
(Fahrt: 170 km / 6 Std.)

12. Tag: Wanderung in Ba Be (F/M/A)

Sie starten zu einer schönen Wanderung nach Vang (ungefähr 7 km). Der Weg zum Dorf, in dem das Volk der Tay lebt, führt durch Reisfelder, über grüne Berge und durch friedliche Dörfer, die meist von Völkern ethnischer Minderheiten bewohnt werden. Im Dorf angekommen, gehen Sie am Fluss entlang weiter zum höchsten Punkt und geniessen den Blick auf einen schönen Wasserfall. Picknick am Mittag; . Abendessen und Übernachtung in einem traditionellen Pfahlhaus.

13. Tag: Ba Be Kajakfahren (F/M/A)

Sie verbringen den ganzen Tag in Ba Be, um den gleichnamigen See und seine Umgebung vom Kajak aus zu entdecken. Transfer mit dem Auto zum Buoc-Lom-Kai, von wo aus Sie mit dem Kajak den Nang-Fluss hinunterfahren. Nach der Puong-Höhle, erreichen Sie ein am Fluss gelegenes Restaurant. Dieses befindet sich nahe dem Dau-Dang-Wasserfall, und wenn Sie mögen, können Sie einen Spaziergang zum Wasserfall unternehmen – wir empfehlen diesen Besuch allerdings nicht unbedingt, da es dort jetzt sehr touristisch zugeht. Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter mit dem Kajak den Nang hinunter, bis Sie den See erreichen. Sie haben noch einen halben Tag Zeit, um die versteckten Ecken des Ba-Be-Sees zu erkunden. Wenn Sie mögen, können Sie im See schwimmen. Am Ende des Tages geht es zurück zur lokalen Unterkunft, wo Sie zu Abend essen und übernachten. Abendessen und Übernachtung in einem traditionellen Pfahlhaus.

14. Tag: Ba Be – Cao Bang – Quang Uyen (F/M/A)

Nach dem Frühstück Transfer nach Cao Bang und weiter nach Quang Uyen. Während der Fahrt durch diese fantastische Landschaft werden Sie immer wieder Gelegenheit haben, schöne Fotomotive zu finden. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant wandern Sie durch das Tal und können anschliessend bei einem Wasserfall schwimmen. Der Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, eine kleine persönliche Entdeckungsreise in dieser aussergewöhnlichen Landschaft von Quang Uyen mit ihren Reisfeldern, Wasserfällen und Tälern, zu unternehmen. Abendessen und Übernachtung im Dorf.
(Fahrt: 170 km / 4 Std.)

15. Tag: Quang Uyen – Po Tau (F/M/A)

Nach dem Frühstück erkunden Sie weiter die Dörfer von ethnischen Minderheiten in Quang Uyen. Am Nachmittag unternehmen Sie ein Bambus Rafting auf dem Fluss. Am späten Nachmittag erreichen Sie schliesslich Po Tau. Abendessen und Übernachtung im Dorf.

16. Tag: Po Tau – Ban Gioc Wasserfall – Lang Son (F/M/A)

Abfahrt zum Ban Gioc Wasserfall und einem nahe gelegenen Dorf. Nach der 1,5-stündigen Fahrt, stärken Sie sich mit einem Picknick. Der hiesige Wasserfall ist der schönste und grösste in ganz Vietnam und bildet die Grenze zu China. Abfahrt nach Lang Son via Cao Bang auf der Autobahn Nummer 4. Bewundern Sie die vorüberziehenden Landschaften. Ankunft in Lang Son am Tagesende. Übernachtung im Hotel.
(Fahrt: 130 km / 3½ Std.)

17. Tag: Lang Son – Halong (F/M/A)

Am Morgen verlassen Sie Lang Son in Richtung Halong-Bucht, die Sie gegen Mittag erreichen. Gemeinsam mit anderen Gästen gehen Sie an Bord einer modernen Holzdschunke, die im traditionellen Stil gebaut wurde. Geniessen Sie ein frisches Mittagessen an Bord, während Sie gemütlich durch die Halong Bucht schippern und die atemberaubende Szenerie für sich entdecken. Nach einem köstlichen Abendessen mit frischen Meeresfrüchten geniessen Sie den Sonnenuntergang. Übernachtung an Bord in Ihrer Privatkabine.
(Fahrt: 173 km / 4 Std.)

18. Tag : Inselwelt der Halong-Bucht (F/M/A)

Die Fahrt durch dir bizarren und schönen Kalkformationen wird heute forrgesetzt. Vormittags Besuch weiterer Inseln und Höhlen. Nach einem stärkenden Mittagsessen steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Sie können angeln oder einfach auf der Sonnenterrase entspannen.

19. Tag: Halong – Hanoi (F/-/-)

Sie frühstücken an Bord und bewundern auf der Fahrt zurück zum Hafen noch einmal den Anblick der spektakulären Kalkfelsen. Gegen 11 Uhr erreichen Sie die Anlegestelle in Halong und fahren von dort aus zurück nach Hanoi. Ankunft in Hanoi am Nachmittag. Freizeit. Mittagessen und Abendessen nicht inbegriffen. Übernachtung im Hotel.
(Fahrt: 180 km / 3½ Std.)

20. Tag: Hanoi – Abflug (F/-7-)

Nach dem Frühtück werden Sie abgeholt und zum Flughafen von Hanoi gefahren. Rückreise via Singapur.
(Fahrt: 30 km / 1 Std.)

21. Tag: Ankunft in Zürich

Ankunft in Zürich am Morgen.


Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen.

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Saisonzeiten - Reisepreise

Preise pro Person ab/bis Zürich.
Reisetermin ganzjährig frei wählbar jeweils am Freitag.

    Richtpreise  
  bei 2 Personen   ab CHF 4’870.-  
  bei 3-6 Personen   ab CHF 4’340  
  Deutschsprechende Reiseleitung   ab CHF 130.-  
  Einzelzimmerzuschlag   ab CHF 550.-  

Im Preis inbegriffen

  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Billett 2. Klasse Wohnort – Flughafen retour
  • Inlandflüge in Economyklasse inkl. Taxen
  • Transfers und Besichtigungen mit privaten, klimatisierten Fahrzeugen
  • Englisch- oder deutschsprachige, lokale, wechselnde Reiseleitung
  • Hotelübernachtungen in Mittelklassehotels, Homestay
  • Zwei Übernachtungen auf der nicht-privaten Dschunke Pelican Cruise mit englischsprachigem Guide des Cruisers
  • Mahlzeiten, Eintrittsgelder und Aktivitäten gemäss Detailprogramm
  • Bücher-Gutschein im Wert von CHF 30.- für Reiseliteratur Ihrer Wahl

Nicht inbegriffen: Flugzuschlag falls die erforderliche Buchungsklasse nicht verfügbar ist, Visum, zusätzliche Mahlzeiten, Getränke, persönliche Ausgaben und Trinkgelder.

Hinweise und Anforderungen

Aufgrund des Marktbesuches Dong Van sollten Sie jeweils an einem Freitag abreisen.

Ha Giang, Meo Vac, Ba Be, Quang Uyen, Po Tau und Lang Son sind nicht touristisch entwickelt, d.h. die Restaurants, Hotels und der Service entsprechen lokalen Standards. In Ha Giang und in Ba Be übernachten Sie bei lokaler Familie. Das Zimmer werden Sie eventl. mit anderen Personen teilen.

Gerne unterbreiten wir Ihnen eine Offerte für Ihre persönliche Vietnam-Reise. Es ist auch möglich, das Programm anzupassen.

Visum: Zurzeit können CH-Bürger bei Einreise per Flugzeug das Visum (Single Entry Visa) auch am Flughafen von Hanoi oder Ho-Chi-Minh-Stadt einholen. Vor der Reise auf www.myvietnamvisa.com das Visum beantragen (Kosten USD 20.- für 1 Monat, zahlbar per Kreditkarte). Nach 2-3 Tagen erhalten Sie per E-Mail einen “Approval Letter”. Mit diesem Bestätigungsschreiben und 2 Fotos wird das Visum bei der Einreise am Flughafen ausgestellt (Kosten USD 25.- pro Person, zahlbar in bar). Sie können auch das Visum im Voraus bei der Vietnamesischen Botschaft in Bern einholen.

Ideale Reisezeit: November bis April, Trockenzeit im Süden und im Norden. Ende Dezember bis Mitte Januar: kälteste Zeit in Nordvietnam: Warme Kleider mitnehmen! Keine Heizung in Hotels und Homestays.

zum Seitenanfang