Azoren

Das Beste der Azoren

Mietwagenreise mit Schwerpunkt Natur | 15 Tage

Die Azoren, mitten im Atlantik gelegen, sind auch heute noch ein Geheimtipp. Neun Inseln vulkanischen Ursprungs faszinieren durch eine atemberaubende, grüne Landschaft, tiefblaue Kraterseen, abwechslungsreiche Küsten und eine gastfreundliche, herzliche Bevölkerung. Massentourismus ist hier ein Fremdwort! Lernen Sie während dieser Rundreise die vier Inseln São Miguel, Terceira, Pico und Faial kennen. Auf jeder Insel steht Ihnen ein Mietwagen zur Verfügung, damit Sie die Schönheiten des Archipels individuell kennenlernen können. Wir geben Ihnen für jeden Reisetag hilfreiche Gestaltungstipps.

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Vier Inseln im Fokus: Terceira, Pico, Faial und São Miguel
  • Whale Watching auf Pico
  • Wanderungen rund um den Pico, der höchste Berg Portugals
  • Horta – schönes Hafenstädtchen mit Geschichte
  • Heisse Quellen und vulkanische Kräfte in Furnas
  • Sete Cidades und die Buchten Lagoa Azul und Verde auf São Miguel

Programm

1. Tag: Ankunft in Terceira (-)

Individuelle Anreise nach Terceira. Am Flughafen übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zu Ihrer Unterkunft in Angra do Heroísmo, wo Sie 3 Nächte bleiben..

2.Tag: Küstenwanderung (F/M/-)

Gemeinsam mit einem englischsprachigen Guide unternehmen Sie eine leichte Wanderung im Südosten Terceiras. Entlang der Küste finden sich heute alte Befestigungsanlagen, die in der Vergangenheit zum Schutz der Insel dienten. Entdecken Sie zu Fuss Orte, die voller Geschichte sind und haben Sie dabei den Atlantik stets im Blick.
(Wanderung: 3 ½ Std., 6 km, moderat)

3.Tag: Terceira auf eigene Faust (F/-/-)

Unternehmen Sie mit Ihrem Leihwagen eine Rundfahrt über die drittgrösste Insel des Archipels. Entlang der Südküste fahren Sie nach Praia da Vitória und weiter über die Berge zur 2'000 Jahre alten Höhle Algar do Carvão. Anschliessend geht es zur Nordküste nach Biscoitos. Hier wartet ein interessantes Weinmuseum auf Sie. Ausserdem lädt in der Nähe das natürliche Meeresschwimmbecken “Piscinas Naturais” zum Baden im Atlantik ein. Über die Westküste kommen Sie zurück nach Angra do Heroísmo.

4.Tag: Flug nach Pico (F/-/-)

Fahrt zum Flughafen von Terceira, Abgabe des Mietwagens und Weiterflug nach Pico. Entgegennahme des Mietwagens und Fahrt zu Ihrer Unterkunft in Lajes, wo Sie 4 Nächte verweilen.

5.Tag: Walbeobachtungstour (F/-/-)

Ein Urlaub auf den Azoren ist ohne Whale Watching-Tour unvorstellbar. Beobachten Sie die Meeressäuger bei einer inkludierten halbtätigen Tour! Nicht nur Pottwale, die hier ganzjährig leben, gilt es zu beobachten. Je nach Jahreszeit lassen sich auch andere Walarten, wie z.B. der Blauwal, blicken und kecke Delfine springen neben dem Boot aus dem Wasser.

6. – 7.Tag: Pico auf eigene Faust (F/-/1xA)

Pico bietet Wander- und Naturfreunden wunderschöne und gut gekennzeichnete Wanderwege, ob durch das beeindruckende Hochland vorbei an unzähligen kleinen Vulkankegeln und Kraterseen, entlang der schroffen Küstenlandschaft oder durch das Weinanbaugebiet nahe Madalena, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. An einem Abend bekommen Sie Gelegenheit typisch azoreanisch zu speisen. Señora Gomes kocht für Sie mit Leidenschaft.

8. Tag: Auf nach Faial (F/-/A)

Abgabe des Mietwagens am Fährhafen und kurze Überfahrt nach Horta, Faial, wo Sie Ihren nächsten Mietwagen übernehmen und 2 Nächte bleiben. Lernen Sie am Nachmittag die Inselhauptstadt Horta mit ihrem internationalen Flair kennen. Horta ist seit vielen Generationen ein wichtiges Drehkreuz im Atlantik. Sei es für die ehemaligen amerikanischen Walfänger, als telegrafischer Knotenpunkt zwischen den Kontinenten oder heute für die Weltumsegler, die hier Station auf ihren Atlantiküberquerungen machen. Im Restaurant Canto do Doca erwartet Sie ein Abendessen vom heissen Stein.

9. Tag: Vulkangebiet Capelinhos und Caldeira von Faial (F/-/-)

Fahren Sie über den nördlichen Teil der Insel fahren Sie in das Vulkangebiet Capelinhos. Waren Sie bisher vom Anblick der Hortensien und grünen Landschaften verwöhnt, erwartet Sie nun das Kontrastprogramm. Eine vegetationslose, einer Mondlandschaft gleichende Steinwüste, die aber genau aus diesem Grund so reizvoll ist. Der Vulkan Capelinhos schuf hier in den 1950-er Jahren 2,5 km² “neues” Land. Der alte Leuchtturm ist heute noch zu sehen, auch wenn er nicht mehr am Wasser thront. Das dazugehörige Vulkanmuseum ist unbedingt zu empfehlen und erzählt eindrucksvoll die Geschichte dieser Naturkatastrophe.
Auf dem Rückweg über den südlichen Teil der Insel machen Sie einen Abstecher zur mächtigen Caldeira von Faial im Inselinneren. Hier, wo keine Menschenseele wohnt, beindruckt der Vulkankegel mit einem Durchmesser von 2 km. Durch einen kurzen Stollen gelangt man ins Innere des Kraters. Wir empfehlen Ihnen eine Rundwanderung entlang der Kraterwand (ca. 3 Stunden), die am Parkplatz beginnt. Sie werden immer wieder von faszinierenden Ausblicken begeistert sein.

10. Tag: Flug nach São Miguel (F/-/-)

Rückgabe Ihres Mietwagens und Flug nach São Miguel. Mit Ihrem Mietwagen fahren Sie zu Ihrer Unterkunft im wunderschönen Tal von Furnas. Dort bleiben Sie für 5 Nächte.

11. – 14.Tag: São Miguel auf eigene Faust (F/-/-)

Furnas und seine heissen Quellen
Kaum ein anderer Ort zeugt von der vulkanischen Urgewalt wie Furnas und sein Kratersee. Der Schwefelgeruch der Caldeiras am Nordufer liegt schon in der Luft. Hier wird das leckere Cozido in den heissen Erdlöchern zubereitet. Am See entlang führt Weg zur Capela de Nossa Senhora das Vitórias. Auf dem Rückweg können Sie in Furnas das fertige Cozido in einem der Restaurants probieren. Den Nachmittag sollten Sie im tropischen Park des Ortes, “Terra Nostra”, verbringen, der für seine Pflanzen und Bäume aus aller Welt sowie die heissen Thermalquellen bekannt ist.

Der Inselosten – Nordeste
Fahren Sie Richtung Norden und machen Sie dabei einen Abstecher zur Teefabrik “Chá Gorreana”. Auf den Azoren gibt es insgesamt zwei Teeplantagen (die Einzigen in Europa), aber nur “Chá Gorreana” blickt auf eine 125-jährige Tradition zurück. Entlang der Nordküste erreichen Sie Nordeste, das Ende der Insel São Miguels. Ein sympathischer, kleiner Ort, der noch weitestgehend touristisch unentdeckt ist. Sie haben Lust auf eine Wanderung? Nördlich von Nordeste, in Lomba da Fazenda, beginnt ein kleiner Rundwanderweg, der Sie durch das Tal Ribeira da Guilherme führt.

Der Feuersee – Lagoa do Fogo
Eingebettet in eine unberührte Landschaft liegt der “Feuersee” auf einer Höhe von 600 m fernab jeglicher Zivilisation. Vom Aussichtspunkt beeindruckt das Farbenspiel aus den verschiedenen Grüntönen, dem Weiß des Sandstrandes und dem Meeresblau des Atlantiks. Auf einem kleinen Pfad kommen Sie nach kurzer Zeit am Strand des Sees an. Ziehen Sie ruhig die Wanderschuhe aus und waten Sie durch das seichte Wasser. Eine große Artenvielfalt an Vögeln wird Sie dabei begleiten.

Der Inselwesten – Die Zwillingsseen von Sete Cidades
Im Westen der Insel erwarten Sie die Kraterseen bei Sete Cidades. Genießen Sie die tolle Sicht aus 550 m Höhe auf die Seen Lagoa Azul und Lagoa Verde vom Aussichtspunkt Vista do Rei. Haben Sie Lust, diese faszinierende Gegend zu Fuss zu erkunden? Es bietet sich z.B. eine 4-stündige Rundwanderung – beginnend im Ort Sete Cidades – an, deren Höhepunkt der Weg auf der Kraterwand der Caldeira ist. Auf dem Rückweg sollten Sie die Ananas-Plantagen besuchen.

15. Tag: Abreise (F/-/-)

Abgabe des Mietwagens am Flughafen und individuelle Weiterreise.

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Richtpreise pro Person ab/bis Azoren bei 2 Personen. Einzelzimmer und Winterpreise auf Anfrage.
Reisetermine ganzjährig frei wählbar.

Saison 2020 01.04. – 31.05. 01.06. – 30.09. 01.10. – 31.10.
  ab CHF 2'600.- ab CHF 2'990.- ab CHF 2'600.-

  • Inlandflüge
  • Übernachtungen in guten Mittelklassehotels und Landhäusern
  • Mahlzeiten gemäss Programm
  • Aktivitäten: geführte Wanderung auf Terceira und halbtägiger Whale Watching Ausflug auf Pico (nur Mai - Oktober)
  • 14 Tage Mietwagen der Kategorie A (Toyota Aygo o.ä.)
  • Fährüberfahrt Pico-Horta
  • Infomaterial

Im Preis nicht inbegriffen: Internationale Flüge (wir sind Ihnen gerne bei der Organisation behilflich), Benzin, persönliche Ausgaben, zusätzliche Mahlzeiten, Trinkgelder sowie optionale Aktivitäten wie Pico Besteigung usw.

Wanderungen: Die Wanderungen sind mit einer guten Grundfitness gut zu bewältigen und sind alle im Grad „einfach“ bis „mittelschwer“. Gute Trittsicherheit ist erforderlich.

Beste Reisezeit: Die Azoren können das ganze Jahr bereist werden. Es herrscht ozeanisch-subtropisches Klima mit einer Luftfeuchtigkeit von 77–90%. Die Regenzeit dauert von November bis März. Mit heftigen, aber auch meist kurzen Regenschauern ist auch während der Sommermonate zu rechnen.

Impfbestimmungen: Für viele Länder sind Impfungen empfohlen, in einigen Fällen sogar zwingend vorgeschrieben, damit die Einreise gewährt wird. Für die Einhaltung der Impfvorschriften sowie für die Beschaffung von Informationen zu lokalen Gesundheitsrisiken (z.B. Malaria, Dengue-Fieber, Zika-Virus etc.) sind die Reisenden in jedem Fall selber verantwortlich. Weitere Hinweise zu Impfungen und Gesundheitsrisiken unter safetravel.ch oder beim Haus-/Tropenarzt.

Individualreise: Die vorgeschlagene Mietwagenreise kann Ihren individuellen Wünschen angepasst werden. Ebenso können wir Ihnen zusätzlich die internationalen Flüge und ein Vor- und/oder Nachprogramm offerieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Andrea Fuhrer

Andrea Fuhrer

Den Reisevirus hat sie von ihrer Grossmutter. Mit ihr unternahm Andrea ihre ersten Touren durch Europa. Noch vor dem 18.Geburtstag reiste sie alleine nach Japan zu Verwandten - die Reiselust war nun definitiv entfacht. Nur das Geld fehlte… Deshalb arbeitete sie nach der Matur erstmals als Flugbegleiterin für Swissair. Schon bald wurde die weite Welt ihr zweites Zuhause: als Reiseleiterin und Globetrotterin. Trekkings durch Reisterrassen, Dschungelabenteuer im Amazonas, ein Besuch der sieben neuen Weltwunder, Exotisches Essen und unvergessliche Begegnungen prägten ihren Alltag. Bis das Heimweh sie wieder nach Bern zurücktrieb, wo sie nun gerne andere mit dem Reisevirus ansteckt.

Bereiste Länder

Ägypten, Argentinien, Bangladesch, Bhutan, Bolivien, Botswana, Chile, China, Cook Inseln, Dänemark, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, England, Frankreich, Griechenland, Guatemala, Hongkong, Indien, Indonesien (nur Bali), Iran, Irland, Italien, Japan, Jordanien, Kamerun, Kenia, Kirgistan, Kroatien, Kuba, Martinique, Mexiko, Mosambik, Mongolei, Montenegro, Myanmar/ Burma, Neuseeland, Peru, Spanien, St Lucia, Südafrika, Tansania, Trinidad und Tobago, Uganda, Usbekistan, USA

Stefan Cotting

Stefan Cotting

Stefan Cotting ist seit seinem fünfundzwanzigsten Lebensjahr im Tourismus tätig und sammelte dabei seine ersten Erfahrungen als Reiseleiter für Abenteuerreisen in Nordamerika. Während seinen 10 Jahren als Reiseberater bei Globetrotter leitete er auch zahlreiche Gruppenreisen für Globotrek und war dazwischen auch mal kurz weg – 2 Jahre Weltreise einmal rund um den Globus mit seiner Lebenspartnerin. Es folgten 3½ Jahre als Geschäftsreisespezialist in der Bundesreisezentrale Bern, wo er Reisen für Bundesangestellte und Bundesräte organisierte. Als Mitglied des Katastropheneinsatzpools des EDA unterstützte er während der Nuklearkatastrophe von Fukushima die Schweizer Botschaft in Tokio. Von 2012 bis 2016 war Stefan als freischaffender Reiseleiter im In- sowie im Ausland tätig. Er nutzte die zusätzliche Freizeit um seinem grossen persönlichen Ziel, dem Besuch aller 195 Länder der Welt, näher zu kommen. Im September 2016 erfüllte er sich nach dem Besuch von Kasachstan diesen Traum.

Bereiste Länder

Alle Länder der Welt.

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.

Bildergalerie

Bildergalerie