Zahlungsbedingungen

Auskunft und Beratung

Zuständig für diese Reise sind Brigitte Streit & Andrea Aegerter

Buchung dieser Individualreise

Wegen der freien Terminwahl eignet sich diese Reiseroute nicht zur direkten Buchung per Internet. Bitte rufen Sie uns an, damit wir zunächst Ihren Terminwunsch mit den Flugplänen koordinieren können.

Informationsstand: Mai 2018

Zahlungsbedingungen

Anzahlung 30% vom Reisepreis
Restzahlung 21 Tage vor Reisebeginn

Bildergalerie

Costa Rica / Nicaragua

Natur & Kultur im grünen Paradies

Individualreisen mit freier Terminwahl

Mietwagenrundreise mit Privattransfers und organisierten Ausflügen | 22 Tage

Auf dieser Rundreise unternehmen Sie vielseitige Aktivitäten und lernen dabei die Natur Costa Ricas kennen; gleichzeitig erleben Sie die Ursprünglichkeit des Nachbarlandes Nicaragua mit seinen farbenfrohen Städten und der traumhaften Vulkaninsel Ometepe. Nach dem Besuch des artenreichen Tortuguero Nationalparks übernehmen Sie Ihren 4×4 Mietwagen und erkunden auf eigene Faust den Norden Costa Ricas mit seinen Nationalparks, entdecken heisse Quellen, Vulkane und vielfältige Landschaften. Bei Regenwaldwanderungen treffen Sie auf bunte Urwaldbewohner wie Tukane, Faultiere, Echsen und hören schon von weitem die lauten Rufe der Brüllaffen.
Sie geben Ihren Mietwagen an der Grenze zu Nicaragua ab und reisen mit Privattransfer und Fähre nach Ometepe, wo Sie in auf eigene Faust oder geführt die Schönheiten der grössten Vulkaninsel in einem Süsswassersee entdecken. Nach dem Besuch des kolonialen Städtchens Granada übernehmen Sie wieder Ihren Mietwagen in Costa Rica und fahren an die Küste nach Samara! Zum Ende der Rundreise spannen Sie an den Traumstränden des nördlichen Pazifik aus, Pura Vida!

» zu den Reisedaten und Reisepreisen

Die Besonderheiten dieser Reise

  • 4×4 Mietwagen in Costa Rica inkl. GPS und Versicherungen
  • Bequeme Privattransfers in Nicaragua
  • Einzigartige Tier- und Pflanzenwelt im Tortuguero NP
  • Heisse Quellen am Vulkan Arenal
  • Die Blaufärbung des Rio Celeste
  • Wanderungen und tolle Ausblicke auf der Vulkaninsel Ometepe
  • Kajaktour auf dem Lago Nicaragua
  • Granada, die schöne Kolonialstadt mit bunten Häusern
  • Entspannung pur an der Playa Samara zum Abschluss

Programm

1. Tag: Flug nach San José – Transfer zum Hotel und Infogespräch (-)

Direktflug mit Edelweiss Air und Ankunft am internationalen Flughafen San José. Transfer mit spanischsprachigem Chauffeur zum Hotel in der Innenstadt. Dort Begrüssung durch einen deutschsprachigen Repräsentanten und Übergabe der Reiseunterlagen sowie kurzes Infogespräch. Übernachtung im Hotel Presidente.

2. Tag: San Jose (F)

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung! Schlendern Sie durch das Stadtzentrum, spazieren Sie über die Handwerksmärkte oder erkunden Sie San Jose per Bike (2 stündige Tour optional buchbar). Wir können Ihnen auch den Besuch eines der vielen Museen in San José empfehlen. Ausserdem sollten Sie sich ein zuckersüsses Stück Kuchen im kleinen Café Miel gönnen und sich unter die Einheimischen mischen.

Möchten Sie bereits heute einen Tagesausflug in die nahe Umgebung unternehmen? Kein Problem, wir empfehlen Ihnen eine Tagestour zum Vulkan Irazú und zur alten Hauptstadt Cartago (muss im Voraus reserviert werden), oder eine Halbtagestour in den Brauolio Carillo Nationalpark, wo Sie mit einer Dschungelseilbahn die Natur entdecken können. Übernachtung im Hotel Presidente.

3. Tag: Von San Jose per Bus und Boot nach Tortuguero (F/M/A)

Frühmorgendliche Abholung in Ihrem Hotel in San José. Unterwegs halten Sie in Guapiles und geniessen im Restaurant El Ceibo ein herzhaftes Frühstück. Anschliessend Fahrt durch ausgedehnte Bananenpflanzung zur Bootsanlegestelle. Dort steigen Sie in ein Motorboot um, das Sie über den Hauptkanal durch das Tortuguero-Gebiet zu einer rustikalen, aber komfortablen Lodge bringt, die auf einer Landzunge zwischen Kanal und Meer liegt.
Nach dem Mittagessen erkunden Sie gemeinsam mit einem Guide das Dorf Tortuguero. Der Rest des Tages steht zur Entspannung am Swimmingpool zur Verfügung. Übernachtung in der Evergreen Lodge.
(Fahrt San Jose – Anlegestelle Boot mit Transferbus ca. 1.5 Stunden / Flussfahrt ca. 1.5 Stunden)

4. Tag: Nationalpark Tortuguero (F)

Noch vor dem Frühstück (Kaffee und Tee stehen bereit) können Sie optional auf einer Bootsfahrt durch die natürlichen Kanäle von Tortuguero das Erwachen des Regenwaldes beobachten.

Rückkehr zur Lodge, wo bereits ein herzhaftes Frühstück auf Sie wartet. Am Vormittag erkunden Sie zusammen mit einem Guide das Gelände und die Wanderwege rund um die Lodge.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootstour durch die Dschungelkanäle des Nationalparks Tortuguero. Nach der Bootstour können Sie am Pool entspannen; optional können Sie auch eine Canopy Tour buchen.
Nach dem Abendessen besteht ebenfalls optional die Möglichkeit, an einer geführten Nachtwanderung an den Strand teilzunehmen, um die Meeresschildkröten bei der Eiablage zu beobachten (Saison: Juli bis September/Oktober).
Übernachtung in der Evergreen Lodge.

5. Tag: Tortuguero – Mietwagenübernahme – La Fortuna (F/M)

Nach dem Frühstück Rückfahrt mit dem Boot zum kleinen Flusshafen und von dort bis nach Guápiles, wo Sie ein schmackhaftes Mittagessen in einem landestypischen Restaurant einnehmen. Anschliessend übernehmen Sie Ihren Mietwagen, und auf eigenen 4 Rädern geht die Reise weiter Richtung Norden nach La Fortuna, am Vulkan Arenal gelegen. Ankunft gegen 17:00 Uhr. Übernachtung Lost Iguana Resort.
(Bootsfahrt Tortuguero – Guápiles ca. 1.5 Stunden, Fahrzeit Guapiles – La Fortuna ca. 2 Stunden)

6. Tag: Hängebrücken & heisse Vulkanquellen (F)

Heute erkunden Sie die Arenal Hanging Bridges: In einem privaten Naturschutzgebiet von etwa 250 Hektar Ausdehnung wurden Hängebrücken durch den Regenwald, verbunden durch Wanderwege, errichtet, die teilweise spektakuläre Ausblicke auf den Vulkan Arenal sowie über die Baumwipfel des tropischen Waldes und den Arenalstausee bieten und zur Naturbeobachtung einladen. Mit etwas Glück können Sie hier drei Affenarten, Faultiere und eine grosse Vielfalt an Vögeln, u.a. den farbenfrohen Tukan, entdecken.
Ab 17:00 Uhr lassen Sie dann den Tag in den heissen, schwefelhaltigen Quellen der Ecotermales inmitten eines tropischen Gartens ausklingen. Übernachtung Lost Iguana Resort.

7. Tag: La Fortuna und Vulkan Arenal (F)

Gestalten Sie den heutigen Tag nach Lust und Laune, die Umgebung hat sehr viel zu bieten wie zum Beispiel:
- Kanufahrt durch den Regenwald (Kajak, Kanu oder Safari Float Boot)
- Wanderung über die erkalteten Lavafelder
- Abenteuerliches Canopy
- Besuch des La Fortuna Wasserfalls (Spaziergang, baden erlaubt)

Übernachtung Lost Iguana Resort.

8. Tag: La Fortuna – Vulkan Tenorio (F)

Aufbruch in Richtung Nordwesten. Fahrt entlang des Arenalstausees bis zu dem kleinen authentischen Dorf Bijagua, das am Rand des Tenorio Nationalparks liegt. Nach Ankunft in der Lodge, können Sie die reizvolle Umgebung auf eigene Faust erkunden und beispielsweise zum hellblauen Fluss nahe der Lodge wandern.
Übernachtung Rio Celeste Hideaway.
(Distanz 95 km, Fahrzeit ca. 2.5 Stunden)

9. Tag: Tenorio Nationalpark- himmelblauer Rio Celeste (F)

Tag zur freien Verfügung. Wandern Sie optional zu einem der beliebtesten Naturwunder Costa Ricas: Der Río Celeste im Tenorio Nationalpark ist benannt nach seiner strahlend himmelblauen Farbe, die im Licht- und Schattenspiel verschiedene türkisfarbene Nuancen aufweist. Sie spazieren zunächst durch dichten Regenwald zum Highlight der Wanderung: Dem malerischen Wasserfall, der sich aus 12 m Höhe rauschend in die celestefarbene Lagune ergiesst (baden nicht erlaubt). Vergessen Sie nicht, vor dieser märchenhaften Kulisse ein Erinnerungsfoto zu schiessen! Danach wandern Sie zurück und besuchen erreichen den Färberplatz. An dieser Stelle fliessen zwei Flüsse mit völlig verschiedenen chemischen Eigenschaften zusammen und reagieren miteinander. Am Färberplatz erhält der Río Celeste schliesslich seine charakteristische Farbe. Unterwegs können Sie über eine kleine abenteuerliche Holzbrücke einen Aussichtspunkt erreichen, von dem aus Sie die umliegenden Vulkane bewundern können. Möchten Sie sich unter die Einheimischen mischen? Dann schlendern Sie doch einfach ein wenig durch das Dorf Bijagua, gönnen Sie sich einen Fruchtshake und grüssen Sie die Einheimischen Ticos mit einem freundlichen Pura Vida.
Übernachtung Rio Celeste Hideaway.

10. Tag: Fahrt zum Nationalpark Vulkan Rincón de la Vieja (F)

Die Fahrt führt heute zurück nach Cañas zur Interamericana und anschliessend Richtung Norden nach Liberia zum Nationalpark Rincón de la Vieja. Sie übernachten in einer rustikalen, am Fuss der Vulkanhänge gelegenen Lodge.
Übernachtung Hacienda Guachipelin.
(Distanz ca. 110 km, Fahrzeit ca. 2 Stunden)

11. Tag: Nationalpark Vulkan Rincón de la Vieja (F)

Tag zur eigenen Gestaltung am Rincón de la Vieja (auf eigene Faust oder optional als gebuchte Tour). Nach einer ca. 2stündigen Wanderung erreichen Sie die Hauptattraktionen des Nationalparks im Sektor Las Pailas: blubbernde Schlammlöcher, Geysire und stinkende Fumarolen (dampfende Erdspalten) geben Ihnen einen eindrucksvollen Einblick in die Naturgewalten eines Vulkans.
Übernachtung Hacienda Guachipelin.
Hinweis: Der Nationalpark Rincón de la Vieja ist montags geschlossen.

12. Tag: Rincón de la Vieja – Nicaragua – Isla Ometepe (F)

Fahrt zur Grenze nach Nicaragua! Ankunft dort gegen 11.00 Uhr und Mietwagenabgabe mit ADOBE.
Eigenständige Überquerung der Grenze, halten Sie bitte ca. US $ 10.00 pro Person in Bar bereit für die Aus- und Einreise. An der Grenze begrüsst Sie Ihr Fahrer. Anschliessend geht die Fahrt Richtung Norden, entlang des Westufers des Lago Nicaragua, dem grössten Binnensee in Mittelamerika, zum Binnenhafen San Jorge. Von dort aus setzen Sie per Fährboot zur Insel Ometepe über. Der Name Ometepe bedeutet „Zwei Gipfel“, wegen der zwei Vulkane auf dieser Insel. Restlicher Tag zur Entspannung in der Hängematte oder für eine kleine Erkundungstour rund um die Lodge. Übernachtung Villa Paraiso.
(Fahrzeit ca. 2.5 Stunden nach Penas Blancas (Grenze), anschliessend Auto- und Bootstransfer zur Insel ca. 2 Stunden)

13. + 14. Tag: Isla Ometepe (F)

Tage zur freien Verfügung! Es gibt jede Menge Möglichkeiten und viel zu entdecken auf Ometepe. Wenn Sie gerne aktiv die Insel erleben möchten und eine einigermassen gute Kondition haben, können Sie mit dem Rad in Ihrem eigenen Tempo über Ometepe fahren. Unterwegs kommen Sie an Wasserfällen, Vulkanflanken und einer natürlichen Quelle vorbei, in der Sie baden können. Für sportliche Reisende ist die Besteigung der Vulkane Concepción oder Maderas eine tolle Herausforderung. Aktivitäten sind eigenständig möglich oder optional beim Lokalguide buchbar. Übernachtung Villa Paraiso.

15. Tag: Isla Ometepe – Kolonialstädtchen Granada (F)

Nach dem Frühstück Fahrt nach Moyogalpa, per Fährboot zurück zum Festland und per Transfer weiter nach Granada, der ältesten Ansiedlung von Europäern in der „neuen Welt“ aus dem frühen 16. Jahrhundert.
Es gibt zahlreiche Kolonialgebäude, bunte Kirchen, Plätze und Museen. Schlendern Sie auf eigene Faust durch die Kolonialstadt oder erkunden Sie per Pferdekutsche die schönen Kolonialbauten am Ufer des Nicaragua-Sees, die älteste Kirche Nicaraguas und vieles mehr. Übernachtung Hotel Colonial.

16. Tag: Mit dem Kajak auf dem Lago de Nicaragua (F)

Nach dem Frühstück treffen Sie sich mit Ihrem lokalen Reiseleiter und werden selbst aktiv. Mit dem Kajak machen Sie einen Ausflug zu den Isletas, den kleinen Inselchen im Lago de Nicaragua. Ein spannendes Abenteuer vor einmaliger Kulisse erwartet Sie: Auf Ihrer Fahrt mit dem Kajak, können Sie zahlreiche Vögel beobachten und die wunderbare Natur geniessen, während im Hintergrund die Kathedrale von Granada und der imposante Vulkan Mombacho aufragen. . Den Nachmittag haben Sie frei und Sie können aus verschiedenen Aktivitäten wählen. Empfehlenswert ist der Besuch des beeindruckenden Vulkans Masayas. Auf einer kurzen Wanderung entlang eines erloschenen Nebenkraters bieten sich spektakuläre Ausblicke in den aktiven Santiago Krater.
Übernachtung Hotel Colonial.

17. Tag: Rückreise nach Costa Rica – Playa Sámara (F)

Sie verlassen heute Nicaragua und werden per Transfer zurück zur Grenze Peñas Blancas gefahren. Ankunft dort gegen 10:30Uhr. Dort überqueren Sie eigenständig die Grenze, halten Sie bitte wieder ca. US $ 10.00 pro Person bereit sowie Reisepass und Flugticket.

Willkommen zurück in Costa Rica! Nach dem Grenzübergang übernehmen Sie wieder Ihren Mietwagen und fahren auf die Halbinsel Nicoya. Playa Sámara ist ein kleines Touristendorf mit ruhigem Strand inmitten des Dorfes sowie vielen weiteren Stränden in der Umgebung, die eigentlich nie voll sind. Übernachtung Hotel Belvedere.
(Distanz 295 km, Fahrzeit Privattransfer und Mietwagen ca. 5 – 7 Stunden)

18. – 20. Tag: Entspannte Tage an der Playa Sámara (F)

Badetage zur eigenen Gestaltung im Stranddorf von Samara. Zeit für Sonne, Strand und Meer!
Sámara bietet ausserdem eine Vielzahl von Aktivitäten wie: Reitausflüge, Stand-Up-Paddle, Surfunterricht, Mangroventour, Kajaktour und vieles mehr! Gestalten Sie die Strandtage ganz nach Lust und Laune.
Übernachtung Hotel Belvedere.

21. Tag: Zurück ins Zentraltal (F)

Fahrt nach Alajuela und Abgabe des Mietwagens im Hotel gegen Abend. Geniessen Sie ein gutes Nachtessen mit Aussicht auf San Jose von der Terrasse des Hotels. Übernachtung Hotel Xandari.
(Distanz 264 km, Fahrzeit 4 – 5 Stunden)

22. Tag: Tag zur freien Verfügung – Heimreise gegen Abend (F)

Frühstück und Check-out im Hotel. Je nach Flugzeit (meistens am Abend) können Sie sich gerne noch im grossen Hotelgarten (mit Wandertrails) aufhalten oder den Hotelpool geniessen. Transfer am Nachmittag oder Abend je nach Flugzeit zum Flughafen und Abflug.

Hinweis: Falls Sie am letzten Tag noch mit dem Mietwagen unterwegs sein möchten, können Sie den Wagen auch ca. 3 Stunden vor Abflug in der Nähe des Flughafens zurückgeben.

23. Tag: Ankunft in der Schweiz (F)

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Saisonzeiten - Reisepreise

Richtpreise in CHF pro Person im Doppelzimmer (bei 2 Personen)

  Richtpreise pro Person  
  Hochsaison   CHF 5380.-  
  Nebensaison   CHF 4980.-  

Hochsaison: 15. November – 30. April und 01. Juli – 31. August
Nebensaison: 01. Mai – 30. Juni und 01. September – 14. November

Während der Weihnachtszeit und den Osterferien herrscht in Costa Rica absolute Hochsaison und für diese Zeit sind alle Preise und Verfügbarkeiten auf Anfrage und es muss mit Zuschlägen gerechnet werden.

Im Preis inbegriffen

  • Linienflug Edelweiss in der Economyklasse inkl. Taxen
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Billett Wohnort – Flughafen retour
  • Flughafentransfers bei der Ankunft und bei der Abreise
  • 21 Hotelübernachtungen
  • Mahlzeiten gemäss Detailprogramm
  • Mietwagen 4×4 (Kategorie Daihatsu Ssang Yong 4×4) inklusive Basisversicherung (LDW) und Zusatzversicherung (SPP) und GPS
  • Eintritt Arenal Hanging Bridges in La Fortuna
  • Eintritt heisse Quellen Ecotermales in La Fortuna
  • Eintrittsgebühr Tortuguero und Bootstour am Tag 4 mit lokalem Guide und anderen Gästen
  • Kajaktour Isletas in Granada
  • Ausführliche Reisedokumentation erhältlich vor Ort durch die Lokalagentur und Infogespräch am ersten Abend
  • Büchergutschein im Wert von CHF 30.00 für Literatur Ihrer Wahl

Nicht inbegriffen: Mietwagen-Aufpreis für höhere Kategorie, z.B. Hyundai Tucson (stärkerer Motor bei Steigungen), Gebühren Grenzübergang, Mahlzeiten, die nicht im Programm erwähnt sind und alle als „optional“ oder „fakultativ“ gekennzeichneten Exkursionen, Eintritte und Trinkgelder.

Hinweise und Anforderungen

Die aufgeführten Touren (Tortuguero und Kajaktour) werden von einem englischsprachigen, lokalen Guide und anderen Gästen begleitet. Diese Mietwagenrundreise kann gerne Ihren Wünschen angepasst werden.
Bitte geben Sie uns bei der Buchung bekannt, ob Sie beim Mietwagen automatische oder manuelle Schaltung bevorzugen.

Klima: Von November bis Aprill ist Trockenzeit in Costa Rica. Im September/Oktober regnet es am meisten ausser an der Karibikküste, wo über das ganze Jahr tropisches Klima herrscht. In Nicaragua ist die beste Reisezeit November bis Mitte März.

zum Seitenanfang