Botswana, Namibia, Simbabwe

Die Elfenbein-Route

Auserlesene Lodge-Safari mit leichten Wanderungen | 17 Tage

Diese klassische Reise deckt Botswana, Simbabwe und den Kern des internationalen Kavango Zambezi (KAZA) Transfrontier Naturschutzgebiet ab. Das KAZA ist ein grenzüberschreitendes Natur- und Landschaftsschutzgebiet, zu dem mehrere Reservate der beteiligten Länder gehören. Das Schutzgebiet soll die natürlichen Migrationsrouten der Wildtiere, speziell der Elefanten, sichern. Die Lodges sind schön und komfortabel und tragen dazu bei, dass aus dieser Safari eine wunderschöne Reise wird.

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Viktoriafälle – Abenteueraktivitäten
  • Hwange – Pirschfahrt im offenen Fahrzeug
  • Matobos – Pirschfahrten
  • Moremi – Pirschfahrten
  • Hausboot in dem Okavangodelta
  • Chobe Nationalpark – Sonnenuntergangbootsfahrt

Programm

1. Tag: Flug Schweiz – Victoria Falls (-)

Linienflug mit Swiss von Zürich nach Viktoria Falls via Johannesburg. Nachtflug mit Ankunft am nächsten Tag.

2. Tag: Viktoriafälle (Lodge -)

Ankunft in Victoria Falls und Transfer zur Lodge. Sie treffen sich um 14 Uhr und machen sich auf zu den Viktoriafällen. Der majestätische Anblick des mächtigen Sambesi, wie er die Schluchten der Viktoriafälle hinunterstürzt, ist das Erste, was Sie auf Ihrem Simbabwe- und Botswana-Abenteuer erleben dürfen. Doch bevor Sie am Nachmittag die Wasserfälle und den tropischen Regenwald zu Fuss erkunden, checken Sie in Ihrer Unterkunft ein. Das Abendessen werden Sie in einem Restaurant geniessen (auf eigene Kosten).

3. – 4. Tag: Hwange NP (Chalet 2xF/-/2xA)

Der Hwange Nationalpark ist ein Juwel unter den Wildparks und bekannt für seine Vielfalt an Tieren und grossen Elefantenherden. Hwange ist ein Habitat mit vielen Facetten. Im Westen grenzt der Park an die Kalahari und erstreckt sich über weite Graslandschaften zu den Wäldern im östlichen Hwange. Die komfortablen Lodges liegen in einem privaten Gebiet an der östlichen Grenze des Parks. Zur Beobachtung der grossen Wildtiere werden Sie den ganzen Tag in offenen Geländewagen auf Pirschfahrt gehen.
(Fahrt: 200 km, 3 Std.)

5. – 6. Tag: Matobos NP (Chalet 2xF/1xM/2xA)

Die abgerundeten Felsbrocken aus Granit und die hügeligen Täler des Matobos Nationalparks sind das Zuhause der letzten Nashörner Simbabwes. Ihren Tag verbringen Sie auf einer Exkursion zu Fuss, auf der Sie Nashörner beobachten, die antiken Felsbemalungen der Buschmänner entdecken und die atemberaubende Landschaft des World‘s View bewundern – in der Nähe des Grabes von Cecil John Rhodes.
(Fahrt: 360 km, 6 Std.)

7. Tag: Nata (Chalet F/-/-)

Morgens verlassen Sie Matobos und machen sich auf den Weg zur Grenze Botswanas. Sie überqueren die Grenze in Plumtree und fahren weiter nach Nata, wo Sie übernachten werden. Am Nachmittag geht es zu den Salzpfannen von Makgadikgadi, die sich bis ins Unendliche zu erstrecken scheinen. Sie haben ausreichend Zeit, die Gegend zu erkunden, Fotos zu schiessen und viel Spass zu haben, bevor die Sonne am goldenen Horizont untergeht.
(Fahrt: 325 km, 4½ Std.)

8. Tag: Maun (Lodge F/-/-)

Der Name Maun stammt von einem Wort der San und bedeutet “der Platz des kurzen Schilfes”. Maun liegt am südlichen Ende des Okavangodeltas. Von hier haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf den Fluss Thamalakane, und hier bereiten Sie sich auf die Pirschfahrt im Moremi Game Reservat vor. Der Nachmittag steht zur Vogelbeobachtung am Fluss und Entspannung am Pool zur Verfügung. Optional werden Rundflüge über das Okavangodelta angeboten (eigene Kosten).
(Fahrt: 310 km, 4½ Std.)

9. – 11. Tag: Moremi Game Reservat (2x Zelt-Bushlodge, 1xLodge 3xF/3xM/2xA)

Erstaunlich und unerwartet sind die Kontraste, die die Wasserfluten des Okavango bilden, wenn sie in die dürre Kalahari fliessen. Sie kreieren ein wunderbar reiches Wildgebiet mit einer unglaublich vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt im Moremi Game Reservat. Flüsse, Lagunen, Savannen, Wälder – das Moremi Game Reservat bietet exzellente Bedingungen für Pirschfahrten. Im Moremi leben nicht nur über 400 Vogelarten, das Reservat ist auch Heimat vieler weiterer Tierarten und deshalb ein ganz besonderer Ort, um Leoparden, Löwen, Wildhunde, Elefanten, Giraffen und eine Vielzahl an Antilopenarten zu beobachten. Sie werden die Zeit auf Pirschfahrten entlang des Flusses Khwai Flusses verbringen, wo die Lagunen am späten Nachmittag die durstigen Tiere anlocken. Die Lodge, die sich innerhalb eines privaten Geländes im Norden Moremis befindet, bietet einen geschützten und ausgezeichneten Blick über die Weidegebiete und die grossen Pans – natürliche Vertiefungen, in denen sich das Wasser sammelt. Während Sie Ihre Mahlzeiten einnehmen, können Sie die Wildtiere beim Trinken beobachten und die Wildnis, weit entfernt von jeglicher Zivilisation, geniessen. Am Morgen des 10. Tages machen Sie Ihre letzte Pirschfahrt, bevor Sie zurück zu Ihren Lodges in Maun aufbrechen.
(Fahrt: 225 km, 4 Std.)

12. Tag: Okavango Delta – Shakawe (Lodge F/M/A)

Sie fahren in nördlicher Richtung um das Okavango Delta zu Ihrer Lodge am Ufer des Okavango Pans. Von der Lodge aus erkunden Sie den Okavango im Mokoro wie auch im Motorboot. Sie sind auf dem sogenannten panhandle (Pfannenstiel) des Deltas unterwegs und fahren auf ruhigen, mit Schilf umsäumten Flussläufen in kristallklarem Wasser, wo Sie eine farbenprächtige Vogelwelt erwartet. Nun ist es Zeit, sich auszuruhen und den Anblick des Okavango zu geniessen.
(Fahrt: 350 km, 6 Std.)

13. Tag: Caprivi (Chalet F/-/A)

Sie überqueren die Grenze von Botswana nach Namibia in das Mahango Game Reservat. Ihre Pirschfahrt durch den Wildpark bringt Sie zu Ihren Lodges am Kavango Fluss. Sie verbringen den Nachmittag auf einer Flusserkundungsbootsfahrt.
(Fahrt: 320 km, 5 Std.)

14. – 15. Tag: Chobe NP (Chalet F/-/-)

Der Caprivizipfel ist eine zipfelförmige Ausbuchtung im Nordosten von Namibia, der im Süden an Botswana und im Norden an Angola grenzt. Sie durchqueren den Caprivi zurück nach Botswana und fahren weiter nach Kasane zu Ihrer Unterkunft am Rande des Chobe. Der Fluss fliesst träge entlang der nördlichen Grenze des Chobe Nationalparks und lockt grosse Elefantenherden an. Am besten lassen sich die Wildtiere im südlichen Afrika am Nachmittag während der Sonnenuntergangsbootsfahrt auf dem Chobe beobachten. Mit etwas Glück werden Sie grosse Elefantenherden, Krokodile, Nilpferde und andere wilde Tiere beobachten können, wenn diese am späten Nachmittag am Fluss ihren Durst löschen. Kein Zweifel: Wenn die Sonne glühend über dem Fluss untergeht, ist das der Traum eines jeden Fotografen.
(Fahrt: 85 km, 1 Std.)

16. Tag: Viktoriafälle / Simbabwe – Rückreise (F/-/-)

Geniessen Sie eine optionale Morgenpirschfahrt (auf eigene kosten) vor Ihrem letzten gemeinsamen Frühstück. Die Tour endet um 11 Uhr. Transfer zum Flughafen. Rückflug Richtung Europa.
(Fahrt: 85 km, 1½ Std.)

17. Tag: Ankunft in der Schweiz (-)

Ankunft in der Schweiz im Verlaufe des Tages.

Hinweis: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Termine - Preise - pro Person in CHF
14.09.19 - 30.09.19
CHF 7'150.- garantiert Nicht buchbar
05.10.19 - 21.10.19
CHF 7'150.- garantiert Reise buchen
29.02.20 - 16.03.20
CHF 7'150.- Reise buchen
04.04.20 - 20.04.20
CHF 7'150.- Deutsch | garantiert Reise buchen
06.06.20 - 22.06.20
CHF 7'150.- Reise buchen
11.07.20 - 27.07.20
CHF 7'150.- Deutsch Reise buchen
25.07.20 - 10.08.20
CHF 7'150.- garantiert Nicht buchbar
15.08.20 - 31.08.20
CHF 7'150.- Deutsch | garantiert Nicht buchbar
12.09.20 - 28.09.20
CHF 7'150.- garantiert Reise buchen
03.10.20 - 19.10.20
CHF 7'150.- garantiert Reise buchen
17.10.20 - 02.11.20
CHF 7'150.- garantiert Reise buchen
07.11.20 - 23.11.20
CHF 7'150.- Deutsch | garantiert Reise buchen
21.11.20 - 07.12.20
CHF 7'150.- Reise buchen
Zusatzleistungen
Einzelzimmerzuschlag 2019 CHF 2'000.-
Einzelzimmerzuschlag 2020 CHF 1'200.-
  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen
  • myclimate Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Bahnbillett 2. Klasse Wohnort Schweiz – Flughafen retour
  • Transfers im Minibus, Safari Truck und 4×4 Fahrzeugen
  • Ausflüge und Aktivitäten
  • Übernachtungen und Mahlzeiten gemäss Programm
  • Englischsprachige Reiseleitung, plus Fahrer und lokale spezialisierte Guides
  • Büchergutschein im Wert von CHF 30 für Reiseliteratur Ihrer Wahl

Im Preis nicht inbegriffen: Zusätzliche Mahlzeiten, Zuschlag Einzelzimmer/-zelt, Getränke, Trinkgelder, optionale Aktivitäten, Visagebühren für Simbabwe (vor Ort bei Einreise USD 45.- in bar), Tourismussteuer in Botswana (USD 30.- zahlbar vor Ort), Flugaufpreis falls die kalkulierte Tarifklasse nicht mehr verfügbar ist.

Die Reise basiert auf Direktflügen nach Johannesburg. Falls Sie Umsteigeverbindungen in Kauf nehmen, können wir Ihnen eventuell einen günstigeren Preis anbieten.

Mindestens 4, maximal 12 Teilnehmer

Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann der Reiseveranstalter bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Gruppenzusammensetzung: Internationale Reisegruppe mit lokaler Reiseleitung.

Übernachtungen: Die Unterkünfte auf dieser Reise sind 3- bis 4-Sterne-Lodges und wurden nicht nur wegen ihres Services und Komforts ausgewählt, sondern auch aufgrund ihrer wundervollen Lagen.

Mahlzeiten:
15x Frühstück, 6x Mittagessen und 9x Abendessen sind inklusive. Die Mahlzeiten werden alle in den Lodges, die Sie besuchen, zubereitet. Wegen der Reisegestaltung und Wildbeobachtung werden 2x Mittagessen als Picknick angeboten. Wo Mahlzeiten nicht inklusive sind, haben Sie die Möglichkeit, unterwegs (Mittagszeit) oder abends im Restaurant zu essen.

Transport: Ein Grossteil der Tour wird in mass gefertigten Sunway Safari Trucks mit 12 in Fahrtrichtung angebrachten Sitzen oder im Mercedes Sprinter mit 12 in Fahrtrichtung angebrachten Sitzen und Klimaanlage zurückgelegt. Für die Pirschfahrten in Hwange, Matobos, Moremi und Chobe werden offene Allrad-Fahrzeuge mit einheimischen Führern genutzt.

Generell: Porters werden Ihnen, wo vorhanden, behilflich sein, andernfalls müssen Sie Ihr Gepäck selber tragen.

Haftungsausschluss: Vor Ort müssen alle Personen eine sogenannte "Indemnity Form" (Haftungsfreistellung und Verzichterklärung) ausfüllen, unterschreiben und unserem lokalen Partner abgeben. Die Teilnahme an einer Rundreise ist nicht möglich, wenn dieses Dokument nicht abgegeben wird. Sie erhalten von uns bei Ihrer Buchung ein Ansichtsexemplar. Die Haftungsfreistellung und Verzichtserklärung hat für Kunden die über uns gebucht haben aber keine Konsequenzen. Gemäss Schweizerisches Pauschalreisegesetz liegt die Haftung grundsätzlich bei Teamreisen. Haftungsansprüche werden generell bei uns geltend gemacht und wir sind entsprechend versichert.

Klima: Ideale Reisezeit: Botswana: Mai bis Mitte Oktober. Gut für Tierbeobachtungen. Die Victoriafälle können das ganze Jahr besucht werden. Von April bis Juli führen sie sehr viel Wasser und sind sowohl von Sambia wie auch von Simbabwe spektakulär. Ab Mitte August bis April eignet sich Simbabwe besser, weil auf der Seite von Sambia kaum mehr Wasser fliesst.

Impfbestimmungen: Für viele Länder sind Impfungen empfohlen, in einigen Fällen sogar zwingend vorgeschrieben, damit die Einreise gewährt wird. Für die Einhaltung der Impfvorschriften sowie für die Beschaffung von Informationen zu lokalen Gesundheitsrisiken (z.B. Malaria, Dengue-Fieber, Zika-Virus etc.) sind die Reisenden in jedem Fall selber verantwortlich. Hinweise zu Impfungen und Gesundheitsrisiken finden Sie unter safetravel.ch oder kontaktieren Sie Ihren Haus-/Tropenarzt.

Gruppenreise: Wir können Ihnen zusätzlich ein Vor- und/oder Nachprogramm offerieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Sylvie Heimlicher

Sylvie Heimlicher

Sylvie kommt aus einer Käserfamilie aus der Romandie. Schon als Kind hat sie die schönsten Strände dieser Welt besucht, wo sie ihre Begeisterung für Beachvolleyball entdeckte. Nach der Matura zog es sie als Reiseleiterin in den Urwald von Borneo, danach arbeitete sie als Allrounder in einem Hotel in Thailand und reiste in dieser Zeit ausgiebig durch Asien. Dort wurde es klar, dass ihr beruflicher Weg in der Tourismusbranche sein wird. So drückte sie wieder die Schulbank der Tourismusfachhochschule in Sierre, arbeitete in der Freizeit für den Chocolatier Caillers, und nutzte jede Gelegenheit für einen kleinen Abstecher in die weite Welt. Als bekennender Gourmet und Asien Fan kann sie nun ihr Wissen als Travel Designer für Nature Team weitergeben. Kürzlich hat sie mit Namibia einen weiteren wunderschönen Flecken Erde entdeckt.

Bereiste Länder

Ägypten, Belgien, China, Dominikanische Republik, Dubai, Ecuador, England, Frankreich, Hongkong, Indonesien (nur Bali), Italien, Iran, Jordanien, Kambodscha, Kuba, Laos, Malaysia, Marokko, Mongolei, Myanmar, Namibia, Neuseeland, Philippinen, Russland, Singapur, Sri Lanka, Südafrika, Südkorea, Thailand, Vietnam

Andrea Aegerter

Andrea Aegerter

Neues habe sie seit jeher gereizt und unterwegs sei sie dauernd, um ihre Reisesehnsüchte zu stillen. Mit 24 Jahren entschied sie sich daher ihre Bankkarriere an den Nagel zu hängen und einmal um die Welt zu reisen, bis das leere Konto zur Rückkehr mahnte. Von da an wünschte sie sich auch beruflich mehr „Emotionen und Begeisterung“ von Kunden und voilà – so konnte sie auch ihre Leidenschaft fürs Reisen als Reiseberaterin bei Globetrotter weiter ausleben. Nach 5 Jahren packte sie der Drang nach einer neuen Herausforderung und nun freut sie sich, ihre Reiseerfahrung bei Team Reisen einzusetzen. Trotz aller Unternehmungslust: als Bern- und Aarefan kommt Andrea immer auch wieder gerne zurück.

Bereiste Länder

Ägypten, Albanien, Armenien, Australien, Borneo, Bosnien, Botswana, China, Costa Rica, Ecuador, Georgien, Griechenland, Hawaii, Indonesien, Island, Israel, Jordanien, Kambodscha, Kroatien, Kosovo, Kuba, Laos, Malediven, Malaysia, Montenegro, Neuseeland, Oman, Philippinen, Seychellen, Slowenien, Sri Lanka, Simbabwe, Singapur, Südafrika, Tansania, Thailand, Tunesien, USA, Vietnam

Andrea Fuhrer

Andrea Fuhrer

Den Reisevirus hat sie von ihrer Grossmutter. Mit ihr unternahm Andrea ihre ersten Touren durch Europa. Noch vor dem 18.Geburtstag reiste sie alleine nach Japan zu Verwandten - die Reiselust war nun definitiv entfacht. Nur das Geld fehlte… Deshalb arbeitete sie nach der Matur erstmals als Flugbegleiterin für Swissair. Schon bald wurde die weite Welt ihr zweites Zuhause: als Reiseleiterin und Globetrotterin. Trekkings durch Reisterrassen, Dschungelabenteuer im Amazonas, ein Besuch der sieben neuen Weltwunder, Exotisches Essen und unvergessliche Begegnungen prägten ihren Alltag. Bis das Heimweh sie wieder nach Bern zurücktrieb, wo sie nun gerne andere mit dem Reisevirus ansteckt.

Bereiste Länder

Ägypten, Argentinien, Bangladesch, Bhutan, Bolivien, Botswana, Chile, China, Cook Inseln, Dänemark, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, England, Frankreich, Griechenland, Guatemala, Hongkong, Indien, Indonesien (nur Bali), Iran, Irland, Italien, Japan, Jordanien, Kamerun, Kenia, Kirgistan, Kroatien, Kuba, Martinique, Mexiko, Mosambik, Mongolei, Montenegro, Myanmar/ Burma, Neuseeland, Peru, Spanien, St Lucia, Südafrika, Tansania, Trinidad und Tobago, Uganda, Usbekistan, USA

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch
Buchung