Azoren

Das Beste der Azoren

Erlebnisreise mit leichten Wanderungen | 15 Tage

Einst durch vulkanische Kräfte geformt, verzaubern die Azoren die Besucher durch einzigartige, unberührte Naturlandschaften, eine faszinierende Artenvielfalt, intakte Ökosysteme und eine besondere kulturelle Integrität und Gastfreundlichkeit der Inselbevölkerung. Entdecken Sie auf Wanderungen einzigartige Landschaftspanoramen. Bunte Blumenwiesen, sattgrüne Höhenzüge, bizarre Granitfelsen und die urigen Natursteinhäuser begleiten Sie auf den Wegen – und immer wieder kann Ihr Blick über die Weite des Atlantiks schweifen. Auf geführten Exkursionen bringen wir Ihnen die Geologie, den Vulkanismus und Aspekte der Kultur auf den Azoren näher. Nah dran an den sanften Riesen, sind Sie bei der Wal- und Delfin-Beobachtungstour. Lassen Sie sich verzaubern!

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Besuch der Inseln São Miguel, Terceira, Pico und Faial
  • Besuch einer Vulkanhöhle auf Terceira
  • Whale Watching auf Pico
  • Horta (Faial) – schönes Hafenstädtchen mit Geschichte
  • Weindegustation auf Pico
  • Wanderung von Sete Cidades zu den Buchten Lagoa Azul und Verde
  • Besuch der einzigen Teeplantage in Europa

Programm

1. Tag: Flug auf São Miguel (-/-/A)

Flug nach Ponta Delgada auf der Hauptinsel São Miguel. Entlang der Südküste fahren Sie nach Povoãção. Azoreanisches Begrüssungsessen. 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel in Povoação.

2. Tag: Wasserfälle und wuchernde Natur (F/M/-)

Wanderung vom Fischerort Faial da Terra zum bezaubernden Wasserfall Salto do Prego. Auf dem Weg passieren Sie den kleinen, verlassenen Ort Sanguinho, der seinen Namen der gleichnamigen, auf den Azoren und Madeira heimischen Pflanze verdankt. Hier stehen 20 Häuser, die zurzeit im Rahmen eines Ökotourismusprojekts restauriert werden.
Wanderung: ca. 2 Std., +/- 200 Hm, moderat.

3. Tag: Wanderung um Furnas (F/-/A)

Mit dem Linienbus fahren Sie nach Furnas und schauen zu bei der Zubereitung eines Cozido-Eintopfs, der danach stundenlang in Erdlöchern durch Erdwärme gegart wird. Anschliessend spazieren Sie zwischen Fumarolen und heissen Schwefelquellen. Bei der Wanderung um den Furnas-See erfahren Sie Details über das vulkanische Gebiet und Näheres zu den vielfach vorkommenden Heilquellen in dieser Gegend. Zurück in Furnas geniessen Sie Farben und Düfte der endemischen Pflanzenwelt im einmaligen Terra Nostra Park, angelegt von Orangenbaronen im 18. Jahrhundert, und haben die Gelegenheit zu einem Bad im mineralhaltigen Thermalbecken (ganzjährig 38 °C). Zum Abendessen kosten Sie dann das fertige Cozido, bevor es mit dem Linienbus zurück nach Povoãção geht.
Wanderung: ca. 3 Std., +/- 100 Hm, leicht.

4. Tag: Stadtführung durch Angra do Heroísmo (F/-/-)

Flug nach Terceira, wo Sie zu Fuss die Inselhauptstadt Angra do Heroísmo, deren Zentrum zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, erkunden. Lassen Sie sich von der aussergewöhnlichen Architektur der Renaissancestadt, der Herrenhäuser, Paläste, Parks und der malerischen Bucht beeindrucken. 3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel in Angra do Heroísmo.

5. Tag: Inseltour mit Wanderung auf alten Lavaflächen (F/M/-)

Bei einer leichten Wanderung am Morgen lernen Sie das Inselinnere kennen. Wo sich einst grosse Mengen Lava langsam ihren Weg bahnten, hat sich die Natur ihren Platz zurückerobert. Zwischen roten Lavasteinen und einer enormen Vielfalt einheimischer Vegetation, wandern Sie durch das Gebiet des letzten Ausbruchs von 1761.
Im Anschluss fahren Sie an die Nordküste. Die Gegend um Biscoitos ist bekannt für seinen Wein. Wer Lust hat, nimmt ein Bad im Naturschwimmbecken, bevor Sie die Vulkanhöhle Algar de Carvão besuchen.
Wanderung: ca. 3 Std., ca. 6 km, +/- 100 Hm, leicht.

6. Tag: Tag zur freien Verfügung (F/-/-)

Lassen Sie die Seele baumeln, gehen Sie in Eigenregie auf Erkundungstour oder nehmen Sie an einer fakultativen Wanderung teil.

7. Tag: Flug auf Faial (F/-/-)

Je nach Flugzeit haben Sie vormittags noch die Möglichkeit durch Angra do Heroísmo zu bummeln oder Sie unternehmen einen Spaziergang zum Monte Brasil und geniessen den faszinierenden Blick auf die Inselhauptstadt. Flug nach Faial und Transfer zur Unterkunft in Horta. Auf einem Stadtspaziergang spüren Sie das weltoffene Flair der Inselhauptstadt. Sie besuchen den lebhaften Yachthafen und schlendern durch die kleinen Gassen. Wer Lust hat, trinkt ein Gin-Tonic in Peters Café Sport, der berühmtesten Bar im Atlantik. 2 Übernachtungen in Horta.

8. Tag: Vulkanismus und seine Folgen (F/M/-)

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Vulkanismus. Im Westen der Insel liegt das Vulkangebiet von Capelinhos. Bei einer Wanderung über die Lavaflächen bekommen Sie einen Eindruck von den Naturgewalten, die hier in den 1950er Jahren wirkten. Das unterirdische Museum erzählt dazu die Geschichte. Die Rückfahrt nach Horta führt über die mächtige Caldeira im Inselinneren. Geniessen Sie die absolute Stille beim Blick in den Kratergrund.
Wanderung: ca. 2 Std., +/- 200 Hm, leicht.

9. Tag: Fährfahrt zur Wein- und Walinsel Pico (F/M/A)

Vormittags 30-minütige Fährfahrt nach Pico. Direkt nach Ankunft gehen Sie auf Streifzug durch die Weinfelder rund um Madalena, die als Welterbe in die Liste der UNESCO aufgenommen wurden. Sie besuchen das Museo do Vinho in Madalena, welches in den Räumlichkeiten des alten Karmeliter Konvents untergebracht ist. In einer typischen Adega werden Sie am Abend mit regionalen Produkten bekocht. Wer mag, trinkt dazu den feurigen Vulkanwein der Insel.
3 Übernachtungen in einem komfortablen Landhaus in São Roque do Pico.
Wanderung: ca. 2 Std., ca. 6 km, +/- 100 Hm, leicht.

10. Tag: Walbeobachtungstour (F/-/-)

Eines der besten Whale Watching-Reviere der Welt erleben Sie bei einer ausgedehnten Beobachtungstour auf dem Atlantik. Bei einer theoretischen Einführung erfahren Sie bereits Einiges über die verschiedenen Spezies. Auf dem Wasser erkunden Sie den Lebensraum der Riesen der Meere, und halten Ausschau nach ihnen. Die Walbeobachtungstour dauert ca. 3 Stunden. Der Besuch des Walfänger-Museums in Lajes gibt noch vertiefende Erklärungen zur Geschichte und Tradition des Walfangs auf den Azoren.

11. Tag: Ausblicke und Einblicke an der Nordküste (F/L/-)

Vom Aussichtspunkt Terra Alta geniessen Sie bei gutem Wetter traumhafte Panoramablicke bis zur Nachbarinsel São Jorge. Auf dem alten Verbindungsweg im Norden wandern Sie durch Wälder, passieren Weingärten und alte Steinbrücken. Das Ziel ist das ehemalige Schiffsbauzentrum Santo Amaro. Im Privatmuseum von José Silva Melo bekommen Sie Einblicke in die traditionelle Bootsbaukunst.
Wanderung: ca. 2½ Std., ca. 6 km, +100/- 500 Hm, leicht.

12. Tag: Zurück nach São Miguel (F/-/-)

Voraussichtlich am Vormittag fliegen Sie zurück nach São Miguel, wo Sie in der Inselhauptstadt Ponta Delgada übernachten. Rundgang über die schönen, schwarz-weiss gemusterten Gehsteige durch die historische Altstadt mit ihren reich geschmückten Balkonen, dem bunten Markt, belebten Plätzen und einer Vielzahl an Kirchen. 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel in Ponta Delgada.

13. Tag: Entlang der Felsküste (F/M/-)

Bevor Sie auf die Wanderung entlang der schroffen Felsküste aufbrechen, besuchen Sie die einzige Teeplantage Europas. Nach einem Mittagssnack in einer typischen Casa de Pasto in Ribeira Grande, unternehmen Sie einen kleinen Stadtspaziergang durch den hübschen Ortskern, verbunden mit dem Besuch einer kleinen traditionellen Likördestillerie.
Wanderung: ca. 2 ½ Std., ca. 5 km, + 100 Hm / – 240 Hm, leicht.

14. Tag: Sete Cidades (F/M/A)

Ein weiterer Höhepunkt ist die Wanderung entlang der Caldeira von Sete Cidades zu den traumhaften Buchten der Seen Lagoa Azul und Lagoa Verde. Immer wieder eröffnen sich herrliche Panoramablicke auf die Nord- und Westküste der Insel. Im sagenumwobenen Ort Sete Cidades endet die Wanderung inmitten dieser landschaftlichen Schönheit. Anschliessend besuchen Sie eine Ananasplantage und fahren dann nach Ponta Delgada zurück.
Wanderung: ca. 2 Std., – 400 Hm, leicht.

15. Tag: Rückflug nach Hause (F/-/-)

Am frühen Morgen Abflug ab Ponta Delgada.

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programmänderungen aufgrund von Flugzeitenänderungen oder ungünstige Witterungsbedingungen bleiben vorbehalten.

Termine - Preise - pro Person in CHF
14.04.19 - 28.04.19
CHF 3'990.- Reise buchen
07.07.19 - 21.07.19
CHF 4'100.- Reise buchen
21.07.19 - 04.08.19
CHF 4'100.- Reise buchen
04.08.19 - 18.08.19
CHF 4'100.- Reise buchen
18.08.19 - 01.09.19
CHF 4'100.- Reise buchen
01.09.19 - 15.09.19
CHF 3'990.- Reise buchen
15.09.19 - 29.09.19
CHF 3'990.- Reise buchen
03.10.19 - 17.10.19
CHF 3'800.- Reise buchen
Zusatzleistungen
Einzelzimmer je nach Saison zwischen CHF 650.- und CHF 900.- auf Anfrage
  • Linienflug in Economyklasse inkl. Taxen
  • Inlandflüge
  • myclimate-Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Billett 2. Klasse Wohnort – Grenzbahnhof/Flughafen retour
  • Alle Transfers, Aktivitäten und Mahlzeiten gemäss Programm
  • Übernachtungen in guten Mittelklassehotels und 3 Übernachtungen im Landhaus
  • Deutschsprachige Reiseleitung, teilweise örtliche Guides
  • Infomaterial

Im Preis nicht inbegriffen: Flugaufpreis falls die kalkulierte Tarifklasse nicht mehr verfügbar ist, persönliche Ausgaben, Getränke, nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder und optionale Aktivitäten.

Mindestens 8, maximal 14 Teilnehmer

Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann der Reiseveranstalter bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Generell: Internationale Reisegruppe mit lokaler Reiseleitung.

Wanderungen: Die Wanderungen sind mit einer guten Grundfitness gut zu bewältigen und sind alle im Grad „einfach“ bis „mittelschwer“. Gute Trittsicherheit ist erforderlich.

Beste Reisezeit: Die Azoren können das ganze Jahr bereist werden. Es herrscht ozeanisch-subtropisches Klima mit einer Luftfeuchtigkeit von 77–90%. Die Regenzeit dauert von November bis März. Mit heftigen, aber auch meist kurzen Regenschauern ist auch während unserer Reisezeit zu rechnen.

Impfbestimmungen: Für viele Länder sind Impfungen empfohlen, in einigen Fällen sogar zwingend vorgeschrieben, damit die Einreise gewährt wird. Für die Einhaltung der Impfvorschriften sowie für die Beschaffung von Informationen zu lokalen Gesundheitsrisiken (z.B. Malaria, Dengue-Fieber, Zika-Virus etc.) sind die Reisenden in jedem Fall selber verantwortlich. Weitere Hinweise zu Impfungen und Gesundheitsrisiken unter safetravel.ch oder beim Haus-/Tropenarzt.

Gruppenreise: Wir können Ihnen zusätzlich ein Vor- und/oder Nachprogramm offerieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Andrea Fuhrer

Andrea Fuhrer

Den Reisevirus hat sie von ihrer Grossmutter. Mit ihr unternahm Andrea ihre ersten Touren durch Europa. Noch vor dem 18.Geburtstag reiste sie alleine nach Japan zu Verwandten - die Reiselust war nun definitiv entfacht. Nur das Geld fehlte… Deshalb arbeitete sie nach der Matur erstmals als Flugbegleiterin für Swissair. Schon bald wurde die weite Welt ihr zweites Zuhause: als Reiseleiterin und Globetrotterin. Trekkings durch Reisterrassen, Dschungelabenteuer im Amazonas, ein Besuch der sieben neuen Weltwunder, Exotisches Essen und unvergessliche Begegnungen prägten ihren Alltag. Bis das Heimweh sie wieder nach Bern zurücktrieb, wo sie nun gerne andere mit dem Reisevirus ansteckt.

Bereiste Länder

Ägypten, Argentinien, Bangladesch, Bhutan, Bolivien, Chile, China, Cook Inseln, Dänemark, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, Frankreich, Griechenland, Guatemala, Hongkong, Indien, Indonesien (nur Bali), Irland, Japan, Jordanien, Kamerun, Kenia, Kirgistan, Martinique, Mexiko, Mosambik, Mongolei, Myanmar/ Burma, Neuseeland, Peru, Spanien, St Lucia, Südafrika, Tansania, Trinidad und Tobago, Uganda, Usbekistan, USA

Stefan Cotting

Stefan Cotting

Stefan Cotting ist seit seinem fünfundzwanzigsten Lebensjahr im Tourismus tätig und sammelte dabei seine ersten Erfahrungen als Reiseleiter für Abenteuerreisen in Nordamerika. Während seinen 10 Jahren als Reiseberater bei Globetrotter leitete er auch zahlreiche Gruppenreisen für Globotrek und war dazwischen auch mal kurz weg – 2 Jahre Weltreise einmal rund um den Globus mit seiner Lebenspartnerin. Es folgten 3 ½ Jahre als Geschäftsreisespezialist in der Bundesreisezentrale Bern, wo er Reisen für Bundesangestellte und Bundesräte organisierte. Als Mitglied des Katastropheneinsatzpools des EDA unterstützte er während der Nuklearkatastrophe von Fukushima die Schweizer Botschaft in Tokio. Von 2012 bis 2016 war Stefan als freischaffender Reiseleiter im In- sowie im Ausland tätig. Er nutzte die zusätzliche Freizeit um seinem grossen persönlichen Ziel, dem Besuch aller 195 Länder der Welt, näher zu kommen. Im September 2016 erfüllte er sich nach dem Besuch von Kasachstan diesen Traum.

Bereiste Länder

Alle Länder der Welt.

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch
Buchung

Bildergalerie

Bildergalerie