Kuba

Cuba cycling

Aktive Erlebnisreise mit Schwerpunkt Natur | 16 Tage

Cuba ist ein Paradies für Fahrradfahrer! Bedingt durch die anhaltenden Wirtschaftsprobleme sind auf Cubas Strassen nur wenige Autos unterwegs. Das wichtigste Verkehrsmittel vieler Kubaner ist daher das Fahrrad. Beim Radfahren lässt sich der ein oder andere Kilometer gemeinsam plaudernd und lachend mit den kontaktfreudigen Kubanern zurücklegen; schliesslich reisen Sie auf die landesübliche Art und das findet zusätzlich Anerkennung. Hinzu kommt, dass selbst Nebenstrassen häufig geteert sind und den gelegentlichen Schlaglöchern weicht man mit dem Fahrrad einfach aus.

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Havanna: Charme und Lebensfreude
  • Mit dem Rad durch die wunderschöne Landschaft der Sierra del Escambray
  • Kolonialstadt und Weltkulturerbe Trinidad
  • Entlang der Karibikküste nach Cienfuegos
  • Biker-Euphorie in Cubas Westen
  • Karibikfeeling und Entspannung am Strand

Programm

1. Tag: Flug nach Havanna

Flug nach Havanna. Am Flughafen in Havanna werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen. Es erfolgt ein kurzer Transfer zu Ihrer Unterkunft in Havanna.
(Fahrt: 35 Min.)

2. Tag: Havanna (F/-/A)

Am Vormittag unternehmen Sie einen historischen Altstadtspaziergang. Sie erkunden zu Fuss das koloniale Habana Vieja mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie der Palast der Generalkapitänen, Hemingways Lieblingsbar „Bodeguita del Medio“ sowie El Templete. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen ebenfalls herrliche Bauten, neo-klassizistische und Art-Deco-Fassaden sowie russisch geprägte Plattenbauweise. Im Rum-Museum werden die einzelnen Schritte der Produktion und Lagerung des Rums erklärt und Sie erfahren viel Interessantes über die Geschichte der Rumproduktion. Am Ende darf die obligatorische Verkostung natürlich nicht fehlen. Nachmittags steht eine nostalgische Stadtrundfahrt mit klassischen Oldtimern durch Cubas Hauptstadt auf dem Programm. Sie lernen viele Sehenswürdigkeiten ausserhalb der Altstadt kennen: über den Malecón, gelangen Sie bis hin zum einst legendären Hotel Nacional. Gemeinsames erstes Abendessen mit der Gruppe in einem Restaurant oder Paladar in Havanna.

3. Tag: Havanna – Cienfuegos (F/M/-)

Wir verlassen Havanna mit dem Bus und fahren in Richtung Cienfuegos zum Naturschutzgebiet der Península de Zapata. Dann heisst es aufsatteln. Wir radeln durch exotisches Sumpfgebiet entlang der legendären Schweinebucht. An der Cueva de los Peces machen wir einen Badestopp und können uns im kühlen Nass erfrischen. In Playa Girón besuchen wir das Museum, welches an die gescheiterte Invasion der USA erinnert. Mit dem Bus fahren wir weiter nach Cienfuegos in die sogenannten „Perle des Südens“.
(Fahrt: 280 km, 3 Std. / Bike: 45 km, 3-4 Std., 50 Hm, flach)

4. Tag: Entlang der Karibikküste nach Trinidad (F/-/A)

Heute erwartet uns eine Radtour entlang der Karibikküste. Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Cubas. Die gemütliche Kolonialstadt ist neben der Altstadt Havanna das grössste zusammenhängende Ensemble kolonialer Bauwerke auf Cuba und wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit ihren roten Ziegeldächern, kopfsteingepflasterten Strassen, Plazas und Treppen, mit den pastellfarbenen Häusern und historischen Museen ist Trinidad für geschichtlich Interessierte einfach ein Muss. Wir beziehen unsere Privatpensionen und haben Zeit uns umzuziehen und etwas zu Entspannen. Anschliessend genießen wir unser heutiges Abendessen im schönen Ambiente eines Paladars der Stadt. Am Abend können wir bei kubanischen Rhythmen und temperamentvollen Tänzen das Nachtleben Trinidads in der Casa de la Música oder in einer gemütlichen Bar live erleben.
(Fahrt: 80 km / Bike: 70 km, 4 Std., 240 Hm, leicht hügelig)

5. Tag: Ausflug ins Valle de los Ingenios (F/-/-)

Vormittags besichtigen wir das historische Trinidad. Spätestens nach diesem gemütlichen Stadtspaziergang wissen wir warum Trinidad auch als die “Romantische Stadt” Kubas bezeichnet wird. Mit dem Bus fahren wir anschließend ins nahegelegene Valle de los Ingenios. Das Tal der Zuckermühlen ist besonders fruchtbar und eignete sich hervorragend zur Zuckerproduktion. 1988 wurde das Tal als Beispiel für eine koloniale Zuckerplantage ins Weltkulturerbe aufgenommen und insgesamt 65 verschiedene Bauwerke wurden damit unter Schutz gestellt. Highlight des Tals ist das Anwesen Manaca Iznaga, auf welchem in seiner Blütezeit über 100 Sklaven lebten. Hauptattraktion dieses Landsitzes ist neben dem gut erhaltenen Kolonialhaus des Plantagenbesitzers der Torre de Iznaga. Dieser 45 Meter hohe Turm diente zur Überwachung der Sklaven aber auch dazu, dass Zuckerbaron Alejo Iznaga der Konkurrenz in Form seines Bruders seine Überlegenheit demonstrieren konnte. Rückkehr nach Trinidad am Nachmittag. Wir unternehmen eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón mit der Möglichkeit ein erfrischendes Bad zu nehmen.
(Fahrt: 70 km / Rad 2 Std., flach)

6. Tag: Die Königsetappe Sierra del Escambray (F/-/A)

Mit dem Bus lassen wir uns in die malerische Sierra del Escambray bringen. Wir satteln auf und radeln auf einer der wohl schönsten Panoramastrassen Cubas, durch die fabelhafte Gebirgslandschaft. Unser Mittagessen wird uns in einer typischen Finca serviert. Wir erhalten einen authentischen Einblick in das Leben kubanischer Bauern. Gegen Nachmittag erreichen wir unser idyllisch an einem Stausee inmitten der Bergwelt gelegenes Hotel.
(Fahrt: 50 km, 30 Min. / Bike: 50 km, 4 Std., 600 Hm, bergig)

7. Tag: Hanabanilla – Santa Clara (F/-/A)

Wir radeln weiter auf wenig befahrenen Strassen durch die traumhafte tropische Bergwelt, erreichen Santa Clara, eine Stadt die in ganz besonderer Weise mit dem Volkshelden Che Guevara verbunden ist. Das Che Guevara Memorial gibt Aufschluss über seine bewegte Geschichte. Wir radeln zum „Che Guevara“ Platz und zum „Tren Blindado“ (Gepanzerter Zug), von dort weiter zum Parque Vidal. Wir erfahren viel Interessantes über die Geschichte Kubas und über die kubanische Revolution und ihre Helden.
(Fahrt: 60 km / Bike: 50 km, 4 Std., 540 Hm, hügelig)

8. Tag: Santa Clara – Las Terrazas (F/-/A)

Mit dem Bus fahren wir nach Las Terrazas ein von der Unesco geschütztes Naturreservat, welches westlich von Havanna und abseits der Hautreiseströme inmitten der waldreichen Sierra del Rosario gelegen ist. Wir überwinden mit dem Bus zunächst eine weniger interessante Gegend mit scheinbar endlosen Zuckerrohrplantagen. Den restlichen Nachmittag können Sie je nach Belieben für einen kleinen Ausflug in der herrlichen Umgebung oder einfach nur zum Ausruhen nutzen.
(Fahrt: 350 km, 5 Std.)

9. Tag: Las Terrazas – San Diego de los Baños (F/-/A)

Die landschaftlich äusserst reizvolle Sierra del Rosario ist wohl für jeden Radlerfreund ein Hochgenuss. Wir radeln gemütlich auf kaum befahrenen Strassen durch eine mit üppigem Grün umwucherte tropische Hügellandschaft. Kleine Bäche sorgen gelegentlich für Erfrischung. Am Abend erreichen wir den kleinen Ort San Diego de los Baños, der für seine Heilquellen und Thermalbäder bekannt ist.
(Bike: 60 km, 4 Std., 560 Hm, leicht hügelig)

10. Tag: Auf nach Vinales (F/-/A)

Auch die heutige Etappe führt durch eine herrliche Landschaft. In der Sierra de los Organos radeln wir entlang von ausgedehnten Mahagoni- und Zedernwäldern, wobei teilweise auch längere Anstiege zu bewältigen sind. Am Nachmittag erreichen wir das idyllische Tal von Viñales, den Zielort unserer Reise.
(Bike: 65 km, 4 Std., 680 Hm, hügelig)

11. Tag: Viñales – Puerto Esperanza (F/M/-)

Unsere heutige Radetappe wird noch einmal zu einem gemütlichen Ausflug. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Tal von Viñales und mit den steil aufragenden Mogotes lässt sich hervorragend per Rad erkunden. Auf kaum befahrenen Strassen radeln wir nach Puerto Esperanza. Unterwegs machen wir Halt bei einer an einem See gelegenen Finca. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute noch auf unserem Programm, von ihm erfahren wir interessantes über Cuba`s wichtigstes Exportgut.
(Bike: 50 km, 3-4 Std., 200 Hm, meist flach)

12. Tag: Vinales – Pinar del Rio – Jibacoa (F/-/A)

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine landschaftlich reizvolle Tour nach Pinar del Rio. Mit dem Bus fahren wir weiter underreichen unser heutiges Tagesziel Jiibacoa. Dort beziehen wir unser direkt am Meer gelegenes Komforthotel. Während der letzten Tage erholen wir uns am Strand.
(Fahrt: 250 km, 3 Std. / Bike: 65 km, 4 Std., 400 Hm, leicht hügelig)

13. Tag: Erholung am Karibikstrand (AI)

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Wir verbringen einen entspannten Tag am Strand und können die vielen und interessanten Erlebnisse unserer Reise noch einmal Revue passieren lassen.

14. Tag: Havanna (F,M,-)

Bis Nachmittags haben Sie Zeit am Strand zu entspannen. Kurze Fahrt mit dem Bus nach Havanna und Bezug Ihrer Zimmer. Nach dem Abendessen Besuch der Parisien Show.

15 .Tag: Adiós Cuba (F)

Den Vormittag haben Sie zur freien Verfügung um letzte Souvenirs zu kaufen oder Havanna auf eigene Faust zu erkunden. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das farbenfrohe Künstlerprojekt „Callejón de Hamel“ der Bürger des gleichnamigen Stadtteils. Der Stadtteil Cayo Hueso nahe der Universität von Havanna ist bekannt für seine bröselnden Häuserfassaden, die trotz der immer mal wieder anlaufenden und dann wieder eingestellten Restaurierungsprojekte des vergangenen Jahrzehnts, bisher noch nicht grundlegend saniert werden konnten. Doch in einem Viertel wurde dem städtischen Verfall Einhalt geboten: Hier wurde durch das von Salvado González 1990 gestartete Künstlerprojekt der Zerfall und die Trostlosigkeit erfolgreich beendet. Mit viel Fröhlichkeit, Kreativität und bunten Farben wurde der Stadtteil in einem Gemeinschaftsprojekt der hier lebenden Bürger transformiert. Bei einem Besuch des Projektes erleben wir hautnah den besonderen Charme und die einzigartige Dynamik der kubanischen Metropole. Anschliessend fahren Sie zum Flughafen Havanna.

16. Tag: Ankunft in der Schweiz

Willkommen zurück.

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, AI = All inclusive

Folgende Preise sind Richtpreise

Termine - Preise - pro Person in CHF
26.01.19 - 10.04.19
CHF 3'860.- garantiert Reise buchen
09.02.19 - 24.02.19
CHF 3'910.- garantiert Reise buchen
16.02.19 - 03.03.19
CHF 3'910.- garantiert Nicht buchbar
23.02.19 - 10.03.19
CHF 3'910.- garantiert Nicht buchbar
09.03.19 - 24.03.19
CHF 3'890.- garantiert Nicht buchbar
16.03.19 - 31.03.19
CHF 3'860.- garantiert Reise buchen
23.03.19 - 07.04.19
CHF 3'860.- Reise buchen
13.04.19 - 28.04.19
CHF 3'910.- garantiert Reise buchen
27.04.19 - 12.05.19
CHF 3'790.- Reise buchen
06.07.19 - 21.07.19
CHF 4'030.- Reise buchen
27.07.19 - 11.08.19
CHF 4'030.- Reise buchen
05.10.19 - 20.10.19
CHF 3'910.- Reise buchen
26.10.19 - 10.11.19
CHF 3'910.- garantiert Reise buchen
02.11.19 - 17.11.19
CHF 3'910.- Reise buchen
09.11.19 - 24.11.19
CHF 3'910.- Reise buchen
23.11.19 - 08.12.19
CHF 3'910.- Reise buchen
21.12.19 - 05.01.20
CHF 4'150.- Reise buchen
28.12.19 - 12.01.20
CHF 4'150.- Reise buchen
Zusatzleistungen
Einzelzimmer CHF 400.-
  • Linienflug in Economyclass inkl. Taxen
  • myclimate Beitrag zum Klimaschutz
  • Gutschein für SBB-Billett 2. Klasse Wohnort – Flughafen retour
  • Touristenkarte
  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels & Casa Particulares (Privatunterkünften) inkl. Frühstück
  • Mahlzeiten gemäss Ausschreibung
  • Fahrradbereitstellung (Crossbike, dt. Markenräder Staiger) vom 2.-13. Tag
  • Klimatisierter Begleitbus
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
  • Eintrittsgelder des Besuchs- und Besichtigungsprogramms
  • Hochwertiger “Squeezy” Tagesrucksack von unserem Ausrüster Tatonka
  • Reiseliteratur Kuba

Nicht inbegriffen: Flugzuschlag je nach Verfügbarkeit – frühzeitig buchen lohnt sich, Upgrade in die komfortablere Premium Class oder Business Class gegen Aufpreis möglich, persönliche Ausgaben, zusätzliche Mahlzeiten und Trinkgelder, Reiseversicherung

Mindestens 4, maximal 14 Teilnehmer

Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann der Reiseveranstalter bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Diese Reise führen wir zusammen mit unserem Partner aus Deutschland durch. Teilnehmer kommen aus dem deutschsprachigen Raum.

Generell: Für geübte und trainierte Radler ohne Hochleistungsanspruch

Biken: Tagesetappen von 25 – 70 km im teils hügeligen Gelände und fast ausnahmslos auf asphaltierten Strassen. Bei längeren Etappen besteht die Möglichkeit, auf den klimatisierten Begleitbus umzusteigen, der auch das Hauptgepäck durchgehend transportiert.

In Cuba läuft jedoch nicht immer alles wie geplant, sodass Sie ein gesundes Mass an Flexibilität mitbringen müssen. Um sich gut auf die Reise vorbereiten zu können, empfehlen wir Ihnen das Studium eines Reisehandbuches.

Impfbestimmungen: Keine Vorschriften; Hepatitis A empfohlen.

Visum/Pass: Reisepass mind. 6 Monate gültig, für einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen benötigen alle Touristen zudem eine so genannte Touristenkarte (Einreisekarte).

Ideale Reisezeit: Mitte Oktober bis Ende April.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Andrea Aegerter

Andrea Aegerter

Neues habe sie seit jeher gereizt und unterwegs sei sie dauernd, um ihre Reisesehnsüchte zu stillen. Mit 24 Jahren entschied sie sich daher ihre Bankkarriere an den Nagel zu hängen und einmal um die Welt zu reisen, bis das leere Konto zur Rückkehr mahnte. Von da an wünschte sie sich auch beruflich mehr „Emotionen und Begeisterung“ von Kunden und voilà – so konnte sie auch ihre Leidenschaft fürs Reisen als Reiseberaterin bei Globetrotter weiter ausleben. Nach 5 Jahren packte sie der Drang nach einer neuen Herausforderung und nun freut sie sich, ihre Reiseerfahrung bei Team Reisen einzusetzen. Trotz aller Unternehmungslust: als Bern- und Aarefan kommt Andrea immer auch wieder gerne zurück.

Bereiste Länder

Ägypten, Armenien, Australien, Borneo, Botswana, China, Costa Rica, Ecuador, Georgien, Griechenland, Hawaii, Indonesien, Island, Israel, Jordanien, Kambodscha, Kuba, Laos, Malediven, Malaysia, Neuseeland, Oman, Philippinen, Simbabwe, Singapur, Südafrika, Tansania, Thailand, Tunesien, USA, Vietnam

Brigitte Streit

Brigitte Streit

Mit 20 Jahren hat Brigitte Streit in den USA ein Jahr lang das erste Mal am Duft der grossen weiten Welt geschnuppert. Die nächsten grossen Reisen führten sie nach Zentral- und Südamerika. Von Sri Lanka über Indien und Nepal, Südostasien bis Japan hat sie in den letzten Jahren ihre Begeisterung für Asien entdeckt. Ihre Reiseleidenschaft konnte sie mit Ihrem Traumberuf verbinden: Bei Globetrotter Travel Service hat Sie 17 Jahre als Reiseberaterin und Filialleiterin gearbeitet. Nun freut Sie sich, Ihre 1935 Tage Reiseerfahrung bei Nature Team in einzusetzen zu dürfen. Privat ist Brigitte Streit eine leidenschaftliche Aareschwimmerin, was sich mit der Lokalität von Ihrem Arbeitsort sehr gut verbinden lässt.

Bereiste Länder

Ägypten, Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Griechenland, Guatemala, Honduras, Indien, Indonesien, Iran, Israel, Italien, Japan, Jordanien, Kolumbien, Kroatien, Kuba, Laos, Lettland, Litauen, Malaysia, Mexico, Myanmar, Nepal, Peru, Singapore, Slowenien, Spanien, Sri Lanka, Syrien, Thailand, Türkei, USA Westen, Venezuela, Vietnam

Sylvie Heimlicher

Sylvie Heimlicher

Sylvie kommt aus einer Käserfamilie aus der Romandie. Schon als Kind hat sie die schönsten Strände dieser Welt besucht, wo sie ihre Begeisterung für Beachvolleyball entdeckte. Nach der Matura zog es sie als Reiseleiterin in den Urwald von Borneo, danach arbeitete sie als Allrounder in einem Hotel in Thailand und reiste in dieser Zeit ausgiebig durch Asien. Dort wurde es klar, dass ihr beruflicher Weg in der Tourismusbranche sein wird. So drückte sie wieder die Schulbank der Tourismusfachhochschule in Sierre, arbeitete in der Freizeit für den Chocolatier Caillers, und nutzte jede Gelegenheit für einen kleinen Abstecher in die weite Welt. Als bekennender Gourmet und Asien Fan kann sie nun ihr Wissen als Travel Designer für Nature Team weitergeben. Kürzlich hat sie mit Namibia einen weiteren wunderschönen Flecken Erde entdeckt.

Bereiste Länder

Ägypten, Belgien, China, Dominikanische Republik, Dubai, Ecuador, England, Frankreich, Hongkong, Indonesien (nur Bali), Italien, Iran, Jordanien, Kambodscha, Kuba, Laos, Malaysia, Marokko, Mongolei, Myanmar, Namibia, Neuseeland, Philippinen, Russland, Singapur, Sri Lanka, Südafrika, Südkorea, Thailand, Vietnam

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch
Buchung