Kuba

Cuba oriental

Entdeckungsreise im Osten Cubas | 8 Tage

Im »Wilden Osten« ist Cuba karibischer und temperamentvoller, auch ursprünglicher und vor allem noch mehr mit seiner Revolutionsgeschichte verwachsen als im weit entfernt liegenden Westen. Ganz besonders gilt dies für die Sierra Maestra, wo der »Triunfo de la Revolución« noch keine langen Schatten wirft und die Schönheit der Landschaft kaum zu übertreffen ist. Eine prachtvolle Vegetation findet sich vor allem in der Region um die charmante Provinzstadt Baracoa. Erstaunlich wasserreiche Flüsse dringen hier durch dichte Urwälder an die mit herrlichen Kokospalmen gesäumten Küsten. Das Zentrum karibischer Kultur, feuriger Rhythmen und temperamentvoller Tänze heisst hingegen Santiago de Cuba. Für nicht wenige ist sie die eigentliche Hauptstadt Cubas. Diese erlebnisreiche Reise führt Sie durch die gesamte Ostprovinz an die interessantesten und schönsten Orte. Unterwegs sind Sie in einer bewusst kleinen Gruppe mit einem erfahrenen deutschsprechenden Reiseleiter, der es versteht, Sie hautnah an die bekannten und versteckten Attraktionen seines Landes heranzuführen.

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Santiago de Cuba, die “heimliche Hauptstadt”
  • Pinares de Mayarí, Wanderung zum Wasserfall
  • Revolutionsmytus Sierra Maestra

Programm

1. Tag: Bienvendidos a Cuba (-)

Transfer von Holguín (Flughafen) nach Bayamo (falls Sie sich bereits in Ostkuba befinden und dort ein Vorprogramm gebucht haben, begeben Sie sich selbständig in das Gruppenhotel in Bayamo). Sie können ab 14 Uhr in Ihrem Hotel einchecken. An diesem Tag findet kein Programm statt, Sie haben den Tag bzw. Abend zur freien Verfügung. Stürzen Sie sich am Abend ins kubanische Nachtleben und beginnen Sie diese Reise mit lebensfroher Live-Musik!

2. Tag: Nationalpark Sierra Maestra (F/M/-)

Nach einem frühen Frühstück werden wir per Jeep / SUV in etwas mehr als 1 Stunde in die Bergwelt der Sierra Maestra gebracht. Über eine 5 km lange, sehr steile Strecke geht es dort zum Startpunkt unserer Wanderung. In Begleitung eines lokalen Guides wandern Sie umgehend von stets üppiger Vegetation zum berühmten Rebellenlager der Revoltionäre der "Comandancia de la Plata" mitten in der Sierra Maestra.
An diesem Ort fühlen Sie sich dem Höhepunkt der kubanischen Geschichte so nah wie nirgends sonst: gemeint ist natürlich die Revolution von 1959. Der Reiseleiter erzählt uns viel Spannendes über den Beginn der berühmten Revolutionszüge der Rebellen rund um Ernesto Che Guevara, Fidel und Raúl Castro. Spätestens jetzt wissen wir genau, warum die Sierra Maestra auch häufig als die „Wiege der Revolution“ bezeichnet wird. Rückkehr am Nachmittag nach Bayamo.
(Fahrt: 150 km, ca. 3 Std. / Wanderung: ca. 4 Std.)

3. Tag: Von Bayamo nach Santiago (F/-/-)

Fahrt entlang der Sierra Maestra, nach ca. 1,5 Stunden erreichen Sie die Wallfahrtskirche Basílica del Cobre. Die „Virgen de la Caridad del Cobre“ wurde 1916 von Papst Benedikt XV. zur kubanischen Schutzpatronin erklärt und wird von einem grossen Teil der kubanischen Bevölkerung sehr verehrt. Danach Weiterfahrt nach Santiago de Cuba, der einstigen Hauptstadt Kubas.
(Fahrt: 120 km, ca. 2½ Std.)

4. Tag: Stadtbesichtigung Santiago de Cuba (F/-/A)

Bei einer spannenden Stadtbesichtigung lernen Sie die afrikanisch geprägte Karibikmetropole Santiago de Cuba näher kennen. Besondere Highlights des heutigen Besichtigungsprogramms sind die bekannte Festung San Pedro de la Roca (El Morro), das Rummuseum und die berühmte Moncada-Kaserne, die eine wichtige Rolle zu Beginn der Revolution gespielt hat. Am Nachmittag findet ein Treffen mit Experten der karibischen Kultur bei einer Kaffee-Runde statt. So gewinnen Sie spannende Einblicke in die Traditionen und das Flair der Region. Am Abend geniessen Sie gemeinsames kubanisches Abendessen in einem schönen Paladar (Privatrestaurant), um sich besser kennenzulernen.

5. Tag: Santiago – Baracoa (F/-/-)

Am Vormittag Fahrt nach Guantanamo und Besuch der Tumba Francesa, wo Folkloretänze haitianischen Ursprunges aufgeführt werden. Am Nachmittag gelangen Sie entlang der wüstenartigen Küstenlandschaft Guantánamos über den bekannten Farola Pass bis in das etwas verträumt wirkende Städtchen Baracoa. Unterwegs legen Sie immer wieder einen Halt ein um diese wüstenartige Landschaft und die Küstenstrasse zu erleben. Bei einem kurzen Stadtspaziergang lernen Sie Baracoa am späten Nachmittag nach unserer Ankunft kennen.
(Fahrt: 240 km, ca. 4 Std.)

6. Tag: Naturerlebnis Río Yumurí (F/M/-)

Die heutige Exkursion führt Sie in das gewaltige Delta des Flusses Río Yumurí. Ein Stopp an der geologischen Erscheinung „Paso de los Alemanes“, der Sage nach, eine frühere Wegezollstation, darf natürlich nicht fehlen. Unterwegs zum Fluss bekommen Sie einen interessanten Einblick in den aufwendigen Kakaoanbau bis hin zur Erstellung der typischen Schokolade dieser Region. Während einer Bootsfahrt erleben Sie den Río Yumurí besonders intensiv. Anschliessend fahren Sie zurück in Richtung Baracoa und es bietet sich noch etwas freie Zeit zum Baden.

7. Tag: Von Baracoa nach Gibara (F/-/A)

Längere, anstrengende Fahrt nach Gibara mit kleineren Pausen unterwegs. Sie erreichen den Ort, der auch „die weisse Stadt“ genannt wird am Nachmittag. Zu Fuss entdecken Sie das koloniale Städtchen, welches wegen seines immer noch intakten Ensembles kolonialer iberischer Baukunst zum Momumento Nacional erklärt wurde. Hauptsehenswürdigkeiten sind die alten Häuser mit Ihren Buntglasfenstern und hölzernen Veranden, die sich um den schattigen Platz der Kirche San Fulgencio.
(Fahrt: 285 km, ca. 6 Std.)

8. Tag: Abschied (F/-/-)

In der Mittagszeit heisst es Abschied nehmen von Gibara. Die Reise führt Sie zurück nach Holguín zum Flughafen oder zu Ihrem Verlängerungsprogramm an Ihr indiviuelles Badehotel an den Traumstränden Guardalavacas. Alternativ organisieren wir gerne gegen Aufpreis einen individuellen Transfer nach Santiago de Cuba.
(Fahrt: 60 km, ca. 1½ Std.)


Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Termine - Preise - pro Person in CHF
14.11.21 - 21.11.21
CHF 1'170.- Reise buchen
26.12.21 - 02.01.22
CHF 1'180.- Reise buchen
23.01.22 - 30.01.22
CHF 950.- Reise buchen
06.03.22 - 13.03.22
CHF 950.- Reise buchen
03.04.22 - 10.04.22
CHF 1'010.- Reise buchen
Zusatzleistungen
Einzelzimmerzuschlag CHF 150.-
  • Touristenkarte
  • Übernachtungen in Hotels und Casa Particulare
  • Mahlzeiten gemäss Programm
  • Transfers im klimatisierten Kleinbus
  • Lokale, deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder des Besuchs- und Besichtigungsprogramms
  • Reiseliteratur Kuba

Nicht inbegriffen: Linienflug (wir sind Ihnen gerne bei der Organisation behilflich), persönliche Ausgaben, nicht erwähnte Mahlzeiten, Getränke, alle im Reiseprogramm als fakultativ aufgeführten Leistungen, Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben.

Mindestens 4, maximal 12 Teilnehmer

Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann der Reiseveranstalter bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Gruppenzusammensetzung: Internationale Reisegruppe mit lokaler Reiseleitung. Diese Reise führen wir zusammen mit unserem Partner aus Deutschland durch.

Generell: In Kuba läuft nicht immer alles wie geplant, so dass Sie ein gesundes Mass an Flexibilität mitbringen müssen. Um sich gut auf die Reise vorbereiten zu können, empfehlen wir Ihnen das Studium eines Reisehandbuches.

Hotels: Hotelbewertungen beziehen sich jeweils auf die lokalen Akkreditierungsstellen und können nicht mit den Standards bei uns in der Schweiz verglichen werden

Klima: Die angenehmste, idealste und gleichzeitig beste Reisezeit auf Kuba ist die Trockenzeit vom November bis April. Es herrscht ein subtropisches Klima wobei die durchschnittliche Jahrestemperatur bei rund 27 °C liegt. In dieser Zeit regnet es auf Kuba am wenigsten und das Kuba Klima ist perfekt. Die Regenzeit herrscht von Mai bis Oktober wo die durchschnittliche Temperatur 30 bis 32 °C ansteigt. Ein weiteres Merkmal des Klimas auf Kuba sind tropische Wirbelstürme. Sie bilden sich in der Regel in den Monaten Juni bis Oktober. 

Impfbestimmungen: Für viele Länder sind Impfungen empfohlen, in einigen Fällen sogar zwingend vorgeschrieben, damit die Einreise gewährt wird. Für die Einhaltung der Impfvorschriften sowie für die Beschaffung von Informationen zu lokalen Gesundheitsrisiken (z.B. Malaria, Dengue-Fieber, Zika-Virus etc.) sind die Reisenden in jedem Fall selber verantwortlich. Hinweise zu Impfungen und Gesundheitsrisiken finden Sie unter safetravel.ch oder kontaktieren Sie Ihren Haus-/Tropenarzt. 

Gruppenreise: Wir können Ihnen zusätzlich ein Vor- und/oder Nachprogramm offerieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Andrea Aegerter

Andrea Aegerter

Neues habe sie seit jeher gereizt und unterwegs sei sie dauernd, um ihre Reisesehnsüchte zu stillen. Mit 24 Jahren entschied sie sich daher ihre Bankkarriere an den Nagel zu hängen und einmal um die Welt zu reisen, bis das leere Konto zur Rückkehr mahnte. Von da an wünschte sie sich auch beruflich mehr „Emotionen und Begeisterung“ von Kunden und voilà – so konnte sie auch ihre Leidenschaft fürs Reisen als Reiseberaterin bei Globetrotter weiter ausleben. Nach 5 Jahren packte sie der Drang nach einer neuen Herausforderung und nun freut sie sich, ihre Reiseerfahrung bei Team Reisen einzusetzen. Trotz aller Unternehmungslust: als Bern- und Aarefan kommt Andrea immer auch wieder gerne zurück.

Bereiste Länder

Ägypten, Albanien, Armenien, Australien, Borneo, Bosnien, Botswana, China, Costa Rica, Ecuador, Georgien, Griechenland, Hawaii, Indonesien, Island, Israel, Jordanien, Kambodscha, Kroatien, Kosovo, Kuba, Laos, Malediven, Malaysia, Montenegro, Neuseeland, Oman, Philippinen, Seychellen, Slowenien, Sri Lanka, Simbabwe, Singapur, Südafrika, Tansania, Thailand, Tunesien, USA, Vietnam

Sylvie Heimlicher

Sylvie Heimlicher

Sylvie kommt aus einer Käserfamilie aus der Romandie. Schon als Kind hat sie die schönsten Strände dieser Welt besucht, wo sie ihre Begeisterung für Beachvolleyball entdeckte. Nach der Matura zog es sie als Reiseleiterin in den Urwald von Borneo, danach arbeitete sie als Allrounder in einem Hotel in Thailand und reiste in dieser Zeit ausgiebig durch Asien. Dort wurde es klar, dass ihr beruflicher Weg in der Tourismusbranche sein wird. So drückte sie wieder die Schulbank der Tourismusfachhochschule in Sierre, arbeitete in der Freizeit für den Chocolatier Caillers, und nutzte jede Gelegenheit für einen kleinen Abstecher in die weite Welt. Als bekennender Gourmet und Asien Fan kann sie nun ihr Wissen als Travel Designer für Nature Team weitergeben. Kürzlich hat sie mit Namibia einen weiteren wunderschönen Flecken Erde entdeckt.

Bereiste Länder

Ägypten, Belgien, China, Dominikanische Republik, Dubai, Ecuador, England, Frankreich, Hongkong, Indonesien (nur Bali), Italien, Iran, Jordanien, Kambodscha, Kuba, Laos, Malaysia, Marokko, Mongolei, Myanmar, Namibia, Neuseeland, Philippinen, Russland, Singapur, Sri Lanka, Südafrika, Südkorea, Thailand, Vietnam

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch
Buchung