Uganda

Vorprogramm Murchison Falls - Wildlife Safari

Erlebnis und Wanderreise mit Schwerpunkt Natur und Kultur | 5 Tage

Die tosenden Murchison Falls sind vom grössten Tierschutzgebiet Ugandas umgeben, dem Murchison Falls Nationalpark. Auf einer Ost-West-Ausdehnung von 120 Kilometern sind am Nordufer des Nils in weiten Grasebenen Elefanten, Giraffen, Grosskatzen, Büffel und zahlreiche Antilopenarten heimisch. Der Tierreichtum ist so gross und vielfältig, dass die unternommenen Safaris, nebst den spektakulären Wasserfällen, einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen. Dieses Vorprogramm zu unserer Uganda-/Ruanda-Gruppenreise bietet Ihnen die Möglichkeit, die Naturschönheiten Ugandas länger und intensiver zu erleben.

Die Besonderheiten dieser Reise

  • Nashornpirsch Ziwa Sanctuary
  • Wildlife Safari Murchison Falls Nationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Nil zu den Murchison Falls
  • Jinja: die Quellen des Nils
  • Kazuma Wasserfälle
  • Optionales Nilbarsch-Angeln

Programm

1. Tag: Schweiz – Entebbe (-)

Frühmorgens mit der KLM über Amsterdam nach Entebbe, wo Sie am späten Abend landen werden. Sie werden nach der Zollkontrolle erwartet und ins Stadthotel gebracht.

2. Tag: Kampala – Ziwa Rhino Sanctuary – Masindi (F/M/A)

Fahrt nach Kampala, der Hauptstadt Ugandas und weiter auf guter Teerstrasse nach Norden zum Ziwa Rhino Sanctuary. Am Nachmittag unternehmen Sie im Schutzgebiet den Nashorn-Pirschgang. Ursprünglich aus Südafrika, Kenia und den USA überführt, hat sich die Population heute auf 15 weisse Breitmaulnashörner vermehrt. Weiterfahrt nach Masindi.
(Fahrt: 250 km, 5 Std.)

3. + 4. Tag: 2 Tage Safari im Murchison NP (F/M/A)

Von Masindi kommend, erreichen Sie die Ufer des Nils und setzen über in den Park. Sie können sich im Gegensatz zu den meisten Safaris viel Zeit für Details und besondere Routen lassen. Queens Track, Victoria Track, Albert Track und Delta Point sind die üblichen Pirschwege. Doch Sie werden darüber hinaus das Besondere sehen: unweit der Myamska Cliffs sind an den Wasserlöchern Büffel, und in den weiten Grassavannen vor allem Giraffen auch zur Mittagshitze zu finden. Ausgehend vom Chobe Track, einer einsamen Route entlang der nördlichen Ufer des Nils, wird ein Ranger grosse Bestände an Krokodilen und Flusspferden aufspüren. Der Ranger kennt auch den Weg, auf dem die scheuen Geparde zu beobachten sind. Am zweiten Tag legen Sie mit einem Boot nahe der Paara Lodge ab und fahren eine gute Stunde den Nil flussaufwärts zu den tosenden Murchison Falls. Krokodile sonnen sich auf vereinzelten Felseninseln. Durch den starken Sauerstoffgehalt des Wassers ist der Fluss hier extrem fischreich, zahlreiche Krokodile warten auf Felsblöcken und am Uferrand mit offenen Mäulern auf ihre Beute.
Option:
Angler, aber auch Safari-Fans, können am zweiten Tag zwischen den “Falls” und der Albert-Mündung des Nils mit einem Boot und ortskundigem Flussranger auf Nilbarschjagd gehen. Der Reichtum der Nilfischgründe ist weltweit bekannt. Insbesondere ist der Nilbarsch, auch Viktoriabarsch genannt, sowohl eine begehrte Anglertrophäe als auch ein begehrter Speisefisch. Der Süßwasserraubfisch kann bis zu 200 kg wiegen und eine Länge bis zu 1,80 m haben! Er ernährt sich von Salmlern, kleineren Buntbarschen, Heringen und Krebstieren und ist als preiswerter Speisefisch bis nach Europa und in die USA begehrt. Begleiten Sie die Angler und erleben Sie den Nil in seiner vollen Länge zwischen den berühmten Wasserfällen und der Mündung in den Albertsee auf einer ganz besonderen Nilflussfahrt. Während die Augen der Angler gespannt dem Schwimmer ihrer Angelrute folgen, können Sie in aller Ruhe Nilpferde, Krokodile, Büffel und Elefanten am Flussufer aus sicherer Entfernung und dennoch relativ nahe bestens fotografieren. Langweilen werden Sie sich mit den Anglern bestimmt nicht!
Wichtig: Sie übernachten einmal nördlich des Parks und können daher unabhängig vom Gedränge an der Paara-Fähre zu jeder Tageszeit auf Pirschfahrt gehen!

5. Tag: Fahrt nach Entebbe (F/M/A)

Nach rund einer Stunde Fahrzeit überqueren Sie den mächtigen Nil auf einer Brücke über die Kazuma Falls. Die Wassermassen, die sich hier auf einer Breite von rund 100 Metern durch das Flussbett drücken sind beeindruckend! In grösserem Abstand zum Nil verfolgen Sie den Verlauf des Flusses bis nach Jinja, wo sein offizieller Ursprung festgelegt wurde. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt nach Entebbe. Die restlichen Teilnehmenden der Gruppenreise werden am späteren Abend in Entebbe ankommen.
(Fahrt: 320 km, 6 Std.) 

6. Tag: Start der Uganda- / Ruanda-Gruppenreise (F/M/A)

Beginn der Gruppenreise oder individuelle Weiter- respektive Rückreise.

Hinweise: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Termine - Preise - pro Person in CHF
12.11.20 - 16.11.20
CHF 1'490.- Nicht buchbar
Zusatzleistungen
Einzelzimmerzuschlag CHF 160.-
  • Alle Transfers
  • Alle Fahrten gemäss Tagesprogramm im 4×4 Safari Minibus mit Aufstelldach
  • Alle Eintrittsgebühren inklusive Ranger und lokalem Führer
  • Übernachtungen in Gästehäusern der landestypischen Mittelklasse 
  • Mahlzeiten gemäss Programm und Trinkwasser tagsüber
  • Leitung durch lokalen englischsprachigen Fahrer/Guide

Im Preis nicht inbegriffen: Nicht inkludierte Mahlzeiten und Getränke, Visum, optionale Ausflüge, Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Aufpreis für deutschsprachiger Fahrer/Guide 


Mindestens 4, maximal 6 Teilnehmer

Bei Nichterreichen der Mindestbeteiligung kann der Reiseveranstalter bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. In der Regel informieren wir unsere Kunden aber früher und bieten Alternativen an.

Gruppenzusammensetzung: Internationale Reisegruppe mit lokaler Reiseleitung.

Anforderungen: Diese Reise ist für jeden gesunden Reisegast mit durchschnittlicher Kondition geeignet. 

Klima: Ruanda und Uganda liegen in Ostafrika, auf Äquatorhöhe. Dadurch haben die beiden Länder ein sehr ausgeglichenes, vom Wechsel der Regen- und Trockenzeit bestimmtes tropisches Klima. Die beste Reisezeit liegt in der grossen und kleinen Trockenzeit, also zwischen Juni und Mitte September und zwischen Dezember und Januar. Doch ist das Reisen aufgrund der Höhe während des ganzen Jahres angenehm. Die mittlere Tagestemperatur liegt bei 20 – 24 °C. In der Nacht kann es auf 15 °C abkühlen. Es gibt keine grossen Temperaturschwankungen übers Jahr, doch variieren die Temperaturen mit der Höhenlage. 

Impfbestimmungen: Für viele Länder sind Impfungen empfohlen, in einigen Fällen sogar zwingend vorgeschrieben, damit die Einreise gewährt wird. Für die Einhaltung der Impfvorschriften sowie für die Beschaffung von Informationen zu lokalen Gesundheitsrisiken (z.B. Malaria, Dengue-Fieber, Zika-Virus etc.) sind die Reisenden in jedem Fall selber verantwortlich. Hinweise zu Impfungen und Gesundheitsrisiken finden Sie unter safetravel.ch oder kontaktieren Sie Ihren Haus-/Tropenarzt.

Anfrage / Beratung

Persönliche Beratung

Gerne besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Telefonat Ihre Reisewünsche. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 09 - 18 Uhr unter +41 31 318 48 55.

Möchten Sie von uns angerufen werden, können Sie uns Ihre Telefonnummer angeben

Auskunft und Beratung

Daniel Bill

Daniel Bill

In jungen Jahren führte die erste längere Reise Daniel Bill nach Indonesien. Ab diesem Moment war er mit dem Reisevirus infiziert. Fremde Kulturen und Landschaften faszinierten Ihn so sehr, dass er sich meist nur kurz in der Schweiz aufhielt und auf längeren Reisen Neuseeland sowie Teile Asiens und Afrikas entdeckte. 2003 entschied er sich, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen und stieg bei Team Reisen ein. Im Verlauf seiner Tätigkeit hat er alle Abteilungen des Hauses durchlaufen und sich ein breites Wissen in allen Belangen der Touristik angeeignet. In den letzten Jahren führten ihn die meisten Reisen nach Südamerika. Die Faszination für diesen Kontinent wird den passionierten Surfer wohl nicht so schnell wieder loslassen.

Im November 2013 wurde Daniel Bill, als Nachfolger von Christian Burkhardt, vom Verwaltungsrat zum CEO gewählt. Seither leitet er Team Reisen mit viel Freude und Engagement.

Bereiste Länder

Ägypten, Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Frankreich, Indien, Indonesien, Italien, Kroatien, Marokko, Mauritius, Neuseeland, Nicaragua, Paraguay, Peru, Portugal, Singapur, Spanien, Sri Lanka, Tunesien, Uruguay

Brigitte Streit

Brigitte Streit

Mit 20 Jahren hat Brigitte Streit in den USA ein Jahr lang das erste Mal am Duft der grossen weiten Welt geschnuppert. Die nächsten grossen Reisen führten sie nach Zentral- und Südamerika. Von Sri Lanka über Indien und Nepal, Südostasien bis Japan hat sie in den letzten Jahren ihre Begeisterung für Asien entdeckt. Ihre Reiseleidenschaft konnte sie mit Ihrem Traumberuf verbinden: Bei Globetrotter Travel Service hat Sie 17 Jahre als Reiseberaterin und Filialleiterin gearbeitet. Nun freut Sie sich, Ihre 1935 Tage Reiseerfahrung bei Nature Team in einzusetzen zu dürfen. Privat ist Brigitte Streit eine leidenschaftliche Aareschwimmerin, was sich mit der Lokalität von Ihrem Arbeitsort sehr gut verbinden lässt.

Bereiste Länder

Ägypten, Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador, Griechenland, Guatemala, Honduras, Indien, Indonesien, Iran, Israel, Italien, Japan, Jordanien, Kolumbien, Kroatien, Kuba, Laos, Lettland, Litauen, Malaysia, Mexico, Myanmar, Nepal, Peru, Singapore, Slowenien, Spanien, Sri Lanka, Südafrika, Syrien, Thailand, Türkei, USA Westen, Venezuela, Vietnam

Sylvie Heimlicher

Sylvie Heimlicher

Sylvie kommt aus einer Käserfamilie aus der Romandie. Schon als Kind hat sie die schönsten Strände dieser Welt besucht, wo sie ihre Begeisterung für Beachvolleyball entdeckte. Nach der Matura zog es sie als Reiseleiterin in den Urwald von Borneo, danach arbeitete sie als Allrounder in einem Hotel in Thailand und reiste in dieser Zeit ausgiebig durch Asien. Dort wurde es klar, dass ihr beruflicher Weg in der Tourismusbranche sein wird. So drückte sie wieder die Schulbank der Tourismusfachhochschule in Sierre, arbeitete in der Freizeit für den Chocolatier Caillers, und nutzte jede Gelegenheit für einen kleinen Abstecher in die weite Welt. Als bekennender Gourmet und Asien Fan kann sie nun ihr Wissen als Travel Designer für Nature Team weitergeben. Kürzlich hat sie mit Namibia einen weiteren wunderschönen Flecken Erde entdeckt.

Bereiste Länder

Ägypten, Belgien, China, Dominikanische Republik, Dubai, Ecuador, England, Frankreich, Hongkong, Indonesien (nur Bali), Italien, Iran, Jordanien, Kambodscha, Kuba, Laos, Malaysia, Marokko, Mongolei, Myanmar, Namibia, Neuseeland, Philippinen, Russland, Singapur, Sri Lanka, Südafrika, Südkorea, Thailand, Vietnam

  031 318 48 55
  info@nature-team.ch
Buchung