Aserbaidschan

Aserbaidschan Reisen zwischen Moderne und Tradition

Während Sie nach Aserbaidschan reisen, erleben Sie ein Land, das sich einerseits im Aufbruch befindet und andererseits an vielen Orten in der Vergangenheit stehengeblieben zu sein scheint. Zwischen einer pulsierenden Hauptstadt und einsamen Dörfern gibt es einiges zu entdecken. Eine Reise eignet sich vor allem für diejenigen, die das Reisen abseits des Massentourismus schätzen und kaum bekannte Regionen entdecken wollen.

Fakten über Land und Leute in Aserbaidschan

Zwischen dem Kaspischen Meer und dem Kaukasusgebirge befindet sich die ehemalige Sowjetrepublik, Aserbaidschan. Im Norden grenzt das Land an Russland und im Süden an den Iran. Die für ihre mittelalterliche ummauerte Innenstadt bekannte Hauptstadt Baku ist auch heute noch ein Ort mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Die wirtschaftliche Situation hat sich seit dem Jahr 2000 stetig gebessert. Ausserdem finden sich hier bedeutende Ölreserven. Die Bevölkerung beträgt über 9 Millionen, von denen über die Hälfte in den Städten wohnt. Allerdings leben bis zu 15 Millionen Aserbaidschaner im Iran. Die Bevölkerungsmehrheit gehört der schiitischen Religion an. Seit dem Ende der Sowjetunion ist die Landessprache einheitlich Aserbaidschanisch. Sie weisst viele Ähnlichkeiten zu Türkisch auf. Besonders interessant ist, dass in Aserbaidschan noch immer 14 Minderheitssprachen gesprochen werden. Darunter zum Beispiel Awarisch oder Georgisch. Während Ihrer Aserbaidschan Reise werden Sie erkennen, dass das Land zwischen Europa und Asien sich weiterhin im Wandel befindet und sich selbst auch noch nicht richtig gefunden hat.

Reisetipps für Aserbaidschan

In Aserbaidschan kreuzt sich der Orient und Okzident, sowie Tradition und Moderne. Von einer bewegten Hauptstadt zu kleinen Bergdörfern im Nirgendwo, gibt es in diesem Land einiges zu erkunden. Bakus gehört zur ersten UNESCO Weltkulturerbestätte in Aserbaidschan. Besichtigen Sie sowohl den alten wie auch den neuen Teil der Stadt. Das Zentrum ist mit viel Geschichte, Tradition und Kultur gefüllt. Sehr beeindruckend ist der pompöse Gebäudekomplex Heydar Aliyev Center. Die unverwechselbare Architektur im Herzen Bakus wurde von einer irakisch-britischen Architektin entworfen. Besuchen Sie in Xinalig und Lahic traditionelle Bergdörfe. Besonders sehenswert ist der Khan-Palast in Sheki. Die ehemalige Sommerresidenz für die Shaki Khane wurde 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Zuletzt lohnt sich ein Ausflug zu den Schlammvulkanen von Qobustan. Mit diesen Reisetipps wird Ihre Aserbaidschan Reise garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Aserbaidschan

Das Land des Feuers am Kaukasus

Entdeckerreise | Natur und Kultur - Land und Leute | 11 Tage

Beratungsformular